Trainingszeiten Herbst/Winter 2018/2019

Herren

Damen

T-Ball (age 5 - 8)

Schüler (age 8 - 11)

Jugend (age 12 - 15)

Junioren (age 15 - 18)

Mixed-Softball (Fastpitch)

donnerstags

donnerstags

freitags

freitags

samstags

samstags

Spezialtermine - bei Interesse

20.30 - 22.30 Uhr

18.30 - 20.00 Uhr

16.00 - 17.00 Uhr

16.00 - 18.00 Uhr

10.30 - 12.30 Uhr

16.00 - 18.00 Uhr 

bitte an mail@hawks.de wenden.


Bei Fragen zum Herren- und Damen-Training wendet euch bitte an mail@hawks.de.

Bei Fragen zu T-Ball, Schüler, Jugend und Junioren bitte an jugendleiterin@hawks.de wenden.


Meet & Greet d.a.i. Tübingen

Liebe Meet & Greet’ler, Nächste Woche ist es schon so weit und das diesjährige Meet & Greet steht vor der Tür. Dieses Jahr wird erneut ein Quiz angeboten. Philipp Munz und Luca Helber werden die Hawks vertreten.

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher.


Hawks beim Entenrennen

Am Samstag, 6. Oktober 20018 in der Zeit von 11:00 - 17:30 Uhr findet das traditionelle Entenrennen in Tübingen statt. Unsere Jugendabteilung wird dabei mit einem Cateringstand vertreten sein. Es gibt Hot Dogs, kalte Getränke, Kaffee und Kuchen. Um Einblicke in den Baseball Sport zu bekommen, steht ein Batting cage bereit.

 

Zu finden sind wir in der Platanenallee, wir freuen uns auf zahlreiche Besucher.


Freizeit Softball Turnier bei den Tübinger Hawks

Am kommenden Wochenende, 29. September –  30. September 2018 ist es endlich wieder soweit.

 

Das alljährlich stattfindende Freizeit Softball Turnier steht wieder ins Haus. Wie jedes Jahr, darf die Keule von Jedermann und Jederfrau geschwungen werden. Aktiven Spielern wird das Leben ein wenig schwerer gemacht, sie müssen alles falsch herum bewältigen, heißt wirft der Spieler mit rechts, darf er am Turnier nur mit links werfen, am Schlag dasselbe. Spaß und Geselligkeit stehen an den beiden Tagen absolut im Vordergrund und die Hawks möchten damit nicht nur den aktiven Spielern die Möglichkeiten bieten einmal auf dem Feld zum Einsatz zu kommen und die Freude an dieser Sportart zu haben.

 

Anmeldung erfolgt bei Stefan Feldweg (stefan.feldweg@hawks.de), die Startgebühr für das Team beträgt 50€, hier ist auch ein leckeres Weißwurst frühstück mit Kaffee (solange Vorrat reicht), für alle Teams welche am Sonntags morgen starten mit inbegriffen.


Shit Happens gewinnt (wieder mal) das 1. Freizeit- Softball-Turnier 2018

Am Wochenende 23./24. Juni 2018 fand bei idealen äußeren Bedingungen das erste Freizeit- Softball-Turnier dieses Jahres statt. Zwölf Mannschaften hatten sich gefunden, darunter erfreulicherweise auch drei gänzliche neue Teams, die von 2. Bundesliga-Pitcher Alex Tufts gemanageten Vivat Lingua Rede Sox, Armandos Pineapple Loop the fruit dudes sowie die Hopfenblüten Honey Bees, bei denen die Mixies Simon und Steffen Geburtshelfer spielen durften. Gespielt wurde in vier Dreiergruppen. Die beiden Gruppenersten qualifizierten sich jeweils für die Hauptrunde, in der in zwei Gruppen die Halbfinalisten gesucht wurden, während die Gruppendritten in einer Trostrunde die Plätze 9 bis 12 ermittelten.

 

In der samstäglichen Vorrunde kam es gleich zu einem Härtefall. In der Todesgruppe D wie Death mit Seriensieger Shit Happens, den Routiniers von The WHO, die sich von der Rekrutierung der Bundesligaaltlasten Steffen Hudemann und Ingo Matheus Verstärkung erhofft hatten, sowie den gleichermaßen charmanten wie spielstarken bEisprinzessinnen musste eines dieser drei guten Teams auf der Strecke bleiben. Unter anderem aufgrund denkbar knapper 8-7 Niederlagen gegen Shit Happens landete am Ende The WHO auf dem undankbaren dritten Platz.

 

In der Gruppe A setzten sich mit zwei Siegen die Honey Bees, vor allem für sie selbst angesichts ihrer gänzlichen Unerfahrenheit ziemlich erstaunlich, noch vor den Walking Deads durch. Die weiteren Teilnehmer der Hauptrunde, Angry Balls, Baseinvaders, Buhmänner und Pink Rookies, waren für das fachkundige Publikum keine Überraschung. Bestens gelaunt, da von den vielen freiwilligen Helfern am Catering und im Bierwagen hervorragend verpflegt, wurde am Samstag in einem strammen Programm auch noch etwas über die Hälfte der Haupt-und Trostrunde absolviert, so dass die letzten Spiele erst kurz vor 20 Uhr endeten. Dies war gerade noch rechtzeitig für das von fast allen mit Spannung erwartete zweite WM-Spiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, das dank der unter schwierigen Bedingungen vollbrachten Ingenieursleistung von Oli und Rudi auf der Großleinwand im VH angeschaut werden konnte. Nach dem dramatisch knappen Sieges von Jogis Jungs hatten dort am Ende alle etwas zu feiern und noch einen Grund mehr, ein Sonnwendfreudenfeuer anzuzünden und die eh schon kürzeste Nacht des Jahres doch gleich vollends durchzumachen. Gut, das der umsichtige Organisator Feldi die ersten Spiele am Sonntag erst auf zehn Uhr angesetzt hatte.Teilweise etwas zerbeult fand man sich um diese Uhrzeit zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs ein und nach Abschluss der letzten Begegnungen des Sonntagvormittags standen schließlich die Halbfinalbegegnungen fest. Shit Happens traf dort auf die bEisprinzessinnen, die sich, obwohl sie aufgrund der Urlaubsabwesenheit von Manager Jochen kopflos waren, offensichtlich bislang in den entscheidenden Momenten gar nicht so dumm angestellt hatten. Es kam zu einem vor allem defensiv richtig guten Spiel, in dem Shit Happens nur knapp mit 3-2 die Oberhand behielt.

 

Im zweiten Halbfinale forderten die Hawks Schüler- und Jugendspieler der Angry Balls wie schon im Vorjahr ihre Vorbilder, die Pink Rookies heraus und dieses Mal gelang es ihnen auch endlich, die Bundesligaplatzhirsche mit einem 6-5 in Rente zu schicken und selbst ins Endspiel einzuziehen.

 

Das abschließende Finale bot alles, was sich die Zuschauer von einem Softball-Spiel, das von zwei richtig guten Teams auf hohem Niveau gespielt wurde, nur wünschen konnten. Wechselnde Führungen mit durchweg knappen Spielständen, den einen oder anderen Home Run und absolute Defense-Highlights. Die Hawks Youngsters machten es dabei den alten Hasen von Shit Happens richtig schwer und rissen immer wieder ihre Fans auf den vollgepackten Tribünen zu Begeisterungsstürmen hin. Nach sechseinhalb Innings stand es 8-8 und die Heimrecht genießenden Frauen und Männer in den Batikhemden kamen abschließend an den Schlag. Hierbei sollte sich dann doch noch einmal Routine gegen jugendliche Unbekümmertheit durchsetzen und Shit Happens mit einem Endstand von 9-8 den Sommerpokal nach Sindelfingen holen.

Nach der abschließenden Preisverleihung und Siegerhuldigung samt Bierdusche neigte sich schließlich ein perfektes Wochenende dem Ende zu. Die Stimmung unter den anwesenden Teams, die bei diesem Event nicht gegen-, sondern miteinander spielen, war wie eigentlich immer phantastisch gewesen. Auch viele Ehemalige hatten die Gelegenheit genutzt und teilweise nach weiter Anreise wieder einmal bei den Hawks vorbeigeschaut, mitgemacht und soweit sie aus Hamburg waren sogar mit der ganzen Familie mitgeholfen. Wir danken allen Teilnehmern, den fleißigen Helfern und Organisator Feldi, ohne die einer der Höhepunkte des Jahres nicht denkbar wäre.

Die Platzierungen:

  1. Shit Happens
  2. Angry Balls
  3. bEisprinzessinnen
  4. Pink Rookies
  5. Buhmänner
  6. Baseinvaders
  7. Walking Deads
  8. Hopfenblüten Honey Bees
  9. Pineapple Loop the fruit dudes
  10. The WHO
  11. Comebackers
  12. Vivat Lingua Rede Sox

 

gez: Steffen Franz


Das erste Training der Silverhawks

Endlich ist es wieder soweit …die Silverhawks haben das erste Training 2018!

Am Sonntag, 3. Juni 2017, 16:00 Uhr auf dem Platz der Hawks.

Würde mich über zahlreiches Erscheinen freuen, damit vielleicht auch mal ein Spiel

zustande kommt.


Trainingslager in Arezzo, Italien vom 24.03.-31.03.2018

Dank des tollen Ergebnisses der Crowdfunding konnte der Jugendbereich der Tübingen HAWKS auch in diesem Jahr wieder ein Trainingslager in Arezzo, Italien, durchführen.

 

Als Coaches mit am Start waren Maren Krumm, Steffi Wütz, Alex Tufts, Paul Kubina, Luca Helber, Dorian Michel, Lukas Burrer. Für die Betreuung und das leibliche Wohl am Mittag sorgten Frauke Michel, Margit Gfrörer und Katinka Helber.

Nach der langen Fahrt am Samstag, 24.03.18, wurden wir herzlich von unseren beiden Köchen Daniel und Daniel im Casa Chiana in Palazuola empfangen. Nach der Ankunft mussten alle Spieler ihre Smartphones abgeben, was sich aber absolut nicht als Problem herausstellte und alle bereitwillig ihre elektronischen Geräte abgaben. Zur Begrüßung gab es erst mal schwäbisches Essen „Kässpätzle“ und schon hatten die Köche unsere Herzen gewonnen. Da die Junioren, sowie die jüngeren Coaches, gleich am nächsten Morgen ein Freundschaftsspiel gegen den Baseballclub Arezzo hatten, ging es für alle früh ins Bett.

Am nächsten Morgen starteten wir den Tag mit einem gemeinsamen Frühstück (mit mangelndem Kaffee, aufgrund Tine`s unangekündigten Koffeinkonsums).

Das Spiel gegen Arezzo war sehr ausgeglichen und die einen waren der Meinung man hätte unentschieden gespielt, die anderen meinten Arezzo hätte mit 4-3 gewonnen, andere wiederum, Tübingen hätte mit 3-4 gewonnen. Egal, bei noch kaltem Wind hatten alle riesigen Spaß beim Spiel oder beim Anfeuern. Nachmittags spielten dann die Mädels sowie ihre Coaches Maren und Steffi gegen das Mixed Team aus Arezzo Slow-Pitch, während die anderen ihre erste Trainingseinheit bekamen. Arezzo hat uns mit einem leckeren Mittagessen vor Ort verköstigt.

Der Montag war durch Trainingseinheiten geprägt, wie Koordination und Ausdauer. Nachmittags dann Infield und Outfield. Am Dienstag hatten dann nicht nur unsere beiden Köche Geburtstag sondern auch Hamzah wurde 10 Jahre alt. (Unsere Köche knapp älter (16 und 41 Jahre)). Doch  trotz Geburtstag wurde trainiert. Vormittags Spielsituationen, nachmittags dann ein internes Turnier mit 3 gemischten Teams aus Junioren, Jugend und Schülern. Am Abend fand dann der von den Animateuren Sven Michel und Paul Kubina geplante „bunte Abend“ mit lustigen Spielen statt. Ein leckeres Highlight waren die Crêpes aus der Crêperie „Chèz Daniel“. Der Abend bereitete allen, Spielern wie Coaches, großen Spaß. Im Anschluss an das Training am Mittwoch, fand am früheren Abend, ein weiteres Freundschaftsspiel gegen das Mixed Team statt. Diesmal allerdings Fast Pitch. Mitgespielt haben die jungen und älteren Mädels sowie verschiedene Coaches.

Am vorletzten Tag (Donnerstag) machten wir gemeinsam einen Ausflug in die kleine, hübsche Stadt Cortona. Zurück in der Casa Chiana hatten alle Zeit entweder Volleyball, Football, Karten zu spielen oder einfach nur zu chillen.

Der Freitag war der große Turniertag!! Nachdem die Junioren noch die Schüler- und Jugendmannschaft beim ersten Spiel angefeuert hatten, mussten wir alle gemeinsam unsere 10 Liegestützen als Beweisvideo aufnehmen (Deal aus der Crowdfunding-Aktion). Dann ging es für die Junioren nach Florenz zum Freundschaftsspiel während die Jugendmannschaft der Hawks gegen Arezzo, Chianti und Grossetto spielte. Wobei sie in allen drei Spielen unterlagen, da das Pitching aller drei italienischen Teams sehr stark war. Die 4 Schülerspieler durften ins Trikot von Arezzo schlüpfen und haben das Schülerteam von Arezzo verstärkt. Michel und Vincenz glänzten auf den Schlüsselpositionen Catcher/Pitcher im Wechsel. Doch auch Hamzah und Moritz machten ihre Sache super. Gedolmetscht wurde durch Frauke Michel, die dank ihres Aufenthalts in ihrer Kindheit in Mailand perfekt italienisch spricht, was von großem Vorteil war!!  Gespielt haben die Schüler gegen Chianti, Grossetto und Padule. Leider konnte sich das Schülerteam aus Arezzo auch nicht gegen die Gegner durchsetzen, so blieb am Ende des Tages der Sieg der Junioren gegen Florenz.

Die Gastfreundschaft des Baseballclubs aus Arezzo war überwältigend. Auch am Freitag wurden wir alle mit einem leckeren Mittagessen verköstigt. Die ganze Woche durften wir die Baseballanlage nutzen, dafür bedanken wir uns recht herzlich! Die Gegeneinladung ist erfolgt, jetzt mal sehen was daraus wird.

Die gesamte Woche wurden wir sowohl auf dem Baseballplatz als auch in unserem Haus sehr gut verpflegt. Der Abschied fiel uns auch in diesem Jahr schwer. Trotzdem freuten sich alle darauf, nach der langen Heimfahrt, wieder nach Hause zu kommen.

 

DANKE AN ALLE DIE DIESE WOCHE MÖGLICH GEMACHT HABEN!!!

 

Von den wunderbaren, fantastischen, herausragenden und inspirierenden Schriftstellerinnen Marie Charlotte Gfrörer und Jule Madlen Helber.


Viele helfende Hände beim Arbeitseinsatz

Am Samstag, grade noch rechtzeitig vorm erneuten Wintereinbruch, haben die Vorbereitungen, mit der Aufbereitung des Platzes für die neue Saison 2018 begonnen. Durch die tatkräftige Unterstützung von vielen Helfern, wurde der Platz vom Unkraut befreit, Batting Catch aufgehängt, neuer Sand aufgeschüttet und vieles mehr.Ein großes Dank an alle Helfer.

 

Die Arbeiten werden am 24. März, ab 10:00 Uhr fortgesetzt. Für den enormen Arbeitsaufwand wird jede helfende Hand benötigt. Für Verpflegung wird wie immer gesorgt sein.


Liebe Hawks, liebe Freunde, liebe Unterstützer, wir sind überwältigt!