Sonne, Wind und ein Split

Am Sonntag, 4.Oktober 2020 war es endlich wieder soweit. Der dritte und somit letzte Spieltag der Saison 2020 für die Schüler U12 der Habichte aus Tübingen stand auf dem Programm. Und zum Abschluss vor Heimpublikum in Tübingen bei strahlendem Sonnenschein und trotz Wind bei spätsommerlichen, angenehmen Temperaturen.

 

Bei der ersten Partie trafen unsere Youngster auf die SG Herrenberg/Nagold.

Starting Pitcher für Tübingen war Moritz Wendt, der die Hälfte seiner „Batters faced“ mit Strike Out wieder auf die Bank zurückschickte und die Gäste bis ins 4. Inning „run-los“ blieben. Die Junghabichte erzielten hingegen 6 Runs. Im 5. Inning dann kamen durch einen Triple von Spieler Grube aus Herrenberg/Nagold  gleich 2 Runs heim und auch Grube selbst erzielte noch einen weiteren Run für Herrenberg/Nagold  zum neuen Spielstand von 6-3. Im 5. Inning gelangte Moritz K. durch einen Double auf Base. Ein ungenauer Wurf seitens des gegnerischen Pitchers ließ ihn dann auch noch die Homeplate erreichen und den Vorsprung der Hawks auf 7-3 ausbauen. In den verbleibenden beiden Innings schafften es die Hawks zwar nicht mehr ihre Läufer auf Base nach Hause zu bringen, aber sie konnten ihre Gegner in Schach halten und somit endete die erste Partie mit einem Sieg für Tübingen mit 7-3. Herzlichen Glückwunsch!

 

In der zweiten Partie des Tages trafen die Gäste aus Herrenberg/Nagold dann auf die Gäste aus Stuttgart. Die beiden lieferten sich ein spannendes Duell was letztlich mit 11-10 für die Reds aus Stuttgart gutgeschrieben wurde.

 

Nach einer 2,5 h Pause hieß es dann noch mal „Play Ball“ für die Junghabichte die Gegner Stuttgart Reds. Irgendwie kamen die Hawks in der Offense nicht mehr so richtig in Fahrt und konnten bis ins 6. Inning keine Runs erzielen. Die „Roten“ aus Stuttgart hingegen scorten immer wieder und so hieß es nach Inning 6  bereits  9-2 für Stuttgart. Im siebten und letzten Inning blieben beide ohne Runs und so gewannen die Stuttgarter auch ihre zweite Partie am Tag. In der Defense der Tübinger gab es ein paar  Highlights, die ich gerne erwähnen möchte. So zum Beispiel in Partie 1 das „unassisted Double Play“ von Oliver Link, auch ein „unassisted Double Play“ von Sam Butz in Partie 2.  Und auch erwähnt werden muss das „Fly Out“ von Leo Brandt, der an diesem Tag sein erstes Spiel nach nur wenigen Trainingseinsätzen für die Habichte spielte. Bestimmt sind das nicht alle Highlights, die es zu erwähnen gälte, und es tut mir leid, wenn ich die vielen anderen Spielzüge, Hits und ganz persönlichen Erfolge…. nicht erwähne, aber die gab es auf jeden Fall auch alle, behaltet sie im Herzen.

 

Leider mussten die Partien noch auf dem Behelfsplatz im Outfield des Baseballplatzes stattfinden, da der neue Softball- und Schülerplatz noch nicht ganz fertig ist. Doch im nächsten Jahr ist es dann endlich soweit und die Teams Softball Damen und Mixed, sowie die Schüler U12 und die Tballer U9 werden den neuen Platz einnehmen.

 

Vielen Dank noch an alle Umpire, Scorer, das Catering Team und die vielen tollen Fans, die diesen Baseball  - Tag so wunderbar gemacht haben. Das macht Freude auf mehr!

 

Für Tübingen spielten: Coach Luca Helber, Coach Matthias Schmitt,  Sam Attridge, Marco Leukert, Moritz Wendt, Sam Butz, Skye Butz, Livia Clark, Harrison Clark, Moritz Kress, James Kirking, Finnegan Zander, Finn Novotny, Otto Rausch, Oliver Link, Jakob Rosner, Ferdinand Glantz und Leo Brandt.

 

Katinka Helber, Tübingen Hawks