Vincenz Führmann strikt die Tübinger zum ersten Sieg

Schüler Tübingen Hawks vs Bretten Kangaroos 06.05.2018 -00252

Am vergangenen Samstag, 12 Mai waren die Habichte zu Gast bei den Stuttgart Reds. Das erste Spiel hielt der Tübinger Auswahlspieler und Pitcher im ersten Spiel, Vincenz Führmann, die Gastgeber so sehr in Schach, dass lediglich nur zwei Reds das erste Base erreichen konnten, ihre Hits aber auch gleich in einen Homerun umwandelten und so jeweils für Stuttgart scorten. Die Junghabichte  Fabio, Michelund Vincenz hingegen konnten ihre Singles gleich im ersten Innings zu Runs umwandeln. Das zweite Inning blieb für beide Teams ohne Runs. Im dritten Inningwaren es dann wieder Michel und Vincenz, die für Tübingen zwei weitere Runs aufs Konto brachten. Im 4. Inning war Omar Said der erste Schlagmann für Tübingen, der mit einem schönen Single das erste Base erreicht und durch einen Schlag von Dominick Badillo einen Run für Tübingen scort. Im fünften Inning legen die Hawks dann noch drei weitere Runs drauf. Nach 1,5 h Stunden war der Sieg mit 9-2 dann sicher in Tübinger Tasche.

Auch in Spiel zwei gingen die Neckarschwaben gleich mit 2-0 in Führung. StartingPitcher Michel Gfrörer ließ keinen Run auf Stuttgarter Seite im ersten Inning zu. Im zweiten Inning glichen die Gastgeber dann aus. In Inning 3 pitchten dann beide Pitcher souverän und keiner der Teams konnte in der Offense was ausrichten. In Inning 4 dann der Wendepunkt, die Stuttgarter legen 3 Runs drauf, Pitcherwechsel bei zwei Aus auf Tübinger Seite, Hamzah Said geht zum Pitchen. Der Schlagmann kommt zwar auf das erste Base, doch Catcher Vincenz Führmann und Short Stop Sam Butz können den Spieler bei einem Caugth Stealing ausmachen. Am Schlag für Tübingen Michel, Vincenz und Fabio, denen allen drei jeweils ein schöner Single gelingt, Michel und Vincenz scoren, Fabio bleibt leider auf dem 3. Base zurück, somit nur 2 Runs für Tübingen zum Stand von 4-5. Es folgt das 5. Und somit letzte Inning. Die Stuttgarter laufen zur Höchstform an diesem Tag auf und scoren weitere 2 Runs, Tübingen entscheidet sich  für einen weiteren Pitcherwechsel und Sam Butz wechselt die zweite Base mit der Pitcherposition. Läufer auf 1 und 3, die Tübinger können den geschlagenen Ball nicht unter Kontrolle bringen und alle Läufer sowie der Schlagmann scoren zum 4-10. Tübingen hat noch einmal die Chance nachzulegen, doch die Stuttgarter wollen sich diesen Sieg zumindest nicht mehr nehmen lassen und so bleibt es beim Endstand von 4-10.

Großes Lob gab es von den Coaches Steffi und Luca, die sehr zufrieden mit der Leistung und der Einstellung des Teams an diesem Tag waren.

Es spielten:

Dominick Badillo, Khaled Said, Omar Said, Sam Butz, Vincenz Führmann, Michel Gfrörer, Fabio Leitner, Marco Leukert, Moritz Wendt, Noah Köber, Hamzah Said, Tom Dolch und Rafael Garcia del Cid

gez. Katinka Helber

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Kommentare sind geschlossen.