Softball: Tübingen Hawks – Freising Grizzlies 2:14 / 0:10

20190414-2426

Zwei Niederlagen für Aufsteiger aus Tübingen

Zum ersten Mal seit 20 Jahren traten die Softballerinnen der Tübingen Hawks wieder in der Bundesliga an. Gleich am ersten Spieltag trafen sie auf den vorigen Meister der Bundesliga Süd, die Freising Grizzlies.

Spiel 1: DBV-Spielnummer (lt. Spielplan): 10420102-1

1 2 3 4 5 6 7 R H E
Freising 2 0 5 5 1 / / 14 11 2
Tübingen 0 1 0 0 1 / / 2 4 5

Nach dem First Pitch vom ersten Vorsitzenden der Hawks, Jan van den Berg, startete die erste Partie bei eisiger Kälte. Die Gäste konnten gleich im 1. Inning zwei Punkte erzielen, doch auch die Hawks konnten im 2. Inning mit einem Run, erzielt durch Madeleine Brillert, nachlegen. Das Team um Pitcherin Laura Bäßler konnte zunächst eine stabile Defensivleistung vorweisen. So erzielte Laure Bäßler im 1. Inning zwei Strike Outs und im 2. Inning gelang es First Base Madeleine Brillert im Alleingang, drei Outs an der ersten Base zu erzielen und somit in diesem Inning keine Runs für die Grizzlies zuzulassen.

Laura_14.04.2019

Jedoch schlichen sich im Laufe der Zeit ein paar durchgelassene oder verworfene Bälle aufseiten der Hawks ein, sodass die Grizzlies aufgrund ihrer starken Offensive (u.A. 2 Triples durch Center Fielder F. Brosch) stetig weiter Runs sammeln konnten. Währenddessen konnten die Hawks am Schlag leider nicht überzeugen; es kam insgesamt nur zu vier Hits, aber dafür zu sechs Strike Outs. Im 5. Inning gelang es jedoch schließlich Stefanie Wütz, nach einem First Base Hit noch einen weiteren Run für die Hawks einzuholen. So endete die erste Partie nach 5 Innings mit einem Sieg für die Freising Grizzlies.

20190414-2275 (1)

Spiel 2: DBV-Spielnummer (lt. Spielplan): 10420102-2

1 2 3 4 5 6 7 R H E
Freising 2 2 4 2 / / / 10 10 0
Tübingen 0 0 0 0 / / / 0 1 4

Auch im zweiten Spiel gelang es den Hawks nicht, die Grizzlies von der Home Plate fernzuhalten und Runs für die Gäste zu verhindern. Doch sechs Flyouts im Outfield, vier davon durch Saskia Gluns im Right Field und zwei im Center Field durch Stefanie Wütz sowie drei Strike Outs von Pitcherin Sina von Zeppelin konnten der starken Offensive der Grizzlies schließlich Einhalt gebieten.

20190414-2313

In der Offensive schafften es nur noch drei Spielerinnen der Hawks auf die erste Base, allerdings ohne dabei einen Run zu erzielen. So konnten die Freising Grizzlies aufgrund ihrer guten Schlagleistung und einiger Errors aufseiten der Hawks schließlich auch die zweite Partie bereits im vierten Inning für sich entscheiden.

Das nächste Spiel der Tübingen Hawks findet am 28.04 in Karlsruhe gegen die Karlsruhe Cougars statt.

 

gez. Lea Wölbert

 

 


Kommentare sind geschlossen.