Junioren: Entscheidung fällt erst in Extra Inning

Junioren

Nach einem erfolgreichen Trainingscamp in Arezzo, Italien, starteten die Junioren am vergangenen Dienstag gleich in die Saison 2019. Als Gast bei den Stuttgart Reds durften die Spieler gleich beweisen, was sie gelernt hatten.

Im ersten Inning füllten sich die Bases gleich durch 3 hintereinander geworfene Walks des gegnerischen Pitchers. Felix Kortenkamp gelang dann durch einen Schlag von Matze Glunkler der erste Run für Tübingen. Das zweite Inning eröffnete Brian Maier mit einem Single, Jaden Hung konnte durch einen Defense Fehler der Gegner ebenfalls die erste Base erreichen und beide scorten durch den Double von Christopher Lupas zum 0-3. Zwei weitere Runs rundeten das Ergebnis nach dem zweiten Inning auf 0-5 ab. Mit Sven Michel als Starting Pitcher auf dem Mound und einer fehlerfreien Defense der Tübinger in den ersten 3 Innings gelang es den Gastgebern nicht zu scoren.

Im vierten Inning legten die Hawks noch 2 Runs durch Hits von Sven Michel und Kai Kubina drauf. Der erste Hitter auf Stuttgarter Seite holte sich die 2. Base durch einen Double und konnte durch einen Wild Pitch auf Tübinger Seite auch den ersten Run für Stuttgart scoren. Im 6. Inning konnten die Reds dann mehr als nur 1 Run erzielen und am Ende des 6. Innings zeigte das Scoreboard bei einem Spielstand von 6-8 zwar noch einen Vorsprung der Habichte, aber die Reds rückten näher. Pitcherwechsel auf Tübinger Seite, Felix Kortenkamp geht auf den Mound. Jeweils Tübingen und Stuttgart erzielen einen weiteren Run und Tübingen kann den Vorsprung gegen die „Roten“ noch halten, 7-9. Den Habichten gelingen 3 weitere Runs. Erneuter Pitcherwechsel auf Tübinger Seite, diesmal übernimmt Kai Kubina. Er kann die Stuttgarter in Schach halten und die Gäste verbuchen im 8. Inning keinen weiteren Run, somit Endstand nach dem 8. Inning 7-12. Das offiziell letzte Inning steht bevor. Die Tübinger scoren einen weiteren Run zum 7-13. Leider kann Kai nicht an seine vorherige Leistung anknüpfen und lädt mit 3 Walks erstmal die Bases. Die Coaches entscheiden sich für einen weiteren Pitcherwechsel, Kalle Michel geht zum Wurfhügel. Doch gleich dem ersten Schlagmann gelingt ein Hit und nachdem bereits ein Run durch einen Wild Pitch scorte, scort Stuttgart einen weiteren Run auf ihrem Konto zum 9-13 bei 0 Aus. Nächster Schlagmann Strike Out, 1. Aus, hoffen auf Tübinger Seite. Durch einen Triple scoren zwei weitere Runs. Erneutes Strike Out zum zweiten Aus, steigert die Spannung und die Hoffnung auf Tübinger Seite das Spiel für sich zu entscheiden. Ein Wild Pitch führt zum 12-13. Durch zwei darauffolgende Singles gelingt den Stuttgartern zwar der Ausgleich, aber nicht der Sieg in den regulären Innings. Somit EXTRA Inning.

Die Habichte bringen zwar ihren Leadoff Brian durch einen Single auf Base, schaffen es aber nicht einen Run zu erzielen. Im Nachschlagrecht konnte dann der Leadoff-Hitter der Stuttgarter seinen Schlag in einen Double verwandeln. Darauf folgten ein Single und ein Walk und alle Bases waren geladen. Durch einen nicht gefangenen „Infield Fly“ konnte der Runner vom 3. Base dann den Winning Run für Stuttgart scoren und am Ende mussten die Tübinger sich mit 14-13 geschlagen geben.

Spieler waren: Felix Kortenkamp, Christopher Lupas, Sven Michel, Kai Kubina, Matthias GlunklerA, Johannes Weiß, Brian Maier, Milan Broszeit, Kalle Michel, Jaden Hung, Nikolai Fish.

Coach: Timo Stolz und Brayden Carpenter

Gez. Katinka Helber

Nächstes Spiel der Junioren: Sonntag, 28.04.19 um 13.00 Uhr in Tübingen gegen die Heidenheimer Heideköpfe. Am gleichen Tag spielt um 10.00 Uhr die Jugend der Tübingen Hawks ebenfalls gegen die Heidenheimer Heideköpfe. Vorbeikommen lohnt sich!


Kommentare sind geschlossen.