HAWKS Schüler gewinnen Hitzeschlacht von Mannheim

Hawks_Logo_blau auf weiss

MANNHEIM. Bei über 30°C durften die U12 Verbandsligisten der Tübingen HAWKS in Mannheim bei den Tornados an den Start. Den mitgereisten neun Spielern war von vorneherein klar, dass alle den Double-Header bei tropischen Temperaturen durchspielen mussten. Im ersten Spiel machten es die Mannheimer Tornados den Gästen vom Neckar nicht leicht. HAWKS Pitcher Vincenz Führmann erwartete eine schwere Aufgabe, denn die Mannheimer präsentierten sich in Schlaglaune. Zwar konnten die HAWKS gleich zwei Runs vorlegen, doch die Tornados konterten ihrerseits mit guten und weiten Schlägen. Viele individuelle Fehler der HAWKS Defensive erlaubten den Gastgebern einen Punkt nach dem anderen. Die Führung der Tornados von 6:2 nach dem zweiten Inning war bedrohlich. Im Dugout fanden die Tübinger Coaches aber die richtigen Worte und bereits im dritten Durchgang konnten die HAWKS durch gute Schläge auf 8:7 verkürzen. Doch nun drohte das Zeitlimit von 1 ½ Std/Spiel die Niederlage für die HAWKS zu besiegeln. Alles kam auf das vierte Inning an. Felix Kortenkamp übernahm als Pitcher die Verantwortung für die HAWKS und erhielt durch vier weitere Runs der HAWKS Offensive die notwendige Rückendeckung. Ende des vierten Innings hieß es nur noch die 11:8 Führung zu verteidigen. Das gelang den Schülern aus Tübingen und der erste Sieg des Tages war perfekt. Besonders zu erwähnen war der Auftritt von Moritz Wendt (8 Jahre), der mit seinem ersten Basehit in der Verbandsliga und gleich zwei erlaufenen Punkten sein Team unterstützen konnte.

Im zweiten Spiel lief es dann besser für die HAWKS. Die Tornados mussten auf ihre Auswechselpitcher zurückgreifen, die unseren Jungs viele Schläge, Walks und Runs erlaubten. Im, für die Tornados nicht enden wollenden, zweiten Inning legten unsere Schüler den Grundstein für den am Ende souveränen 16:2 Erfolg. Am Ende gab es dann für die sichtlich erschöpften Spieler und Trainer eine gebackene Waffel, bevor sich alle wieder auf den Weg nach Hause machten.
Die U12-er der HAWKS bleiben damit weiterhin nur knapp hinter Stuttgart auf Platz drei der Verbandsligatabelle.


Kommentare sind geschlossen.