HAWKS Schüler gastieren zum Doubleheader bei den Karlsruhe Cougars

IMG_0412

Zum zweiten Mal diese Saison ging es am Sonntag, 10 Juni 2018 für die HAWKS Schülermannschaft zum Doubleheader nach Karlsruhe. Nach den vergangenen zwei Auswärtsniederlagen gegen die Cougars hatten sich die Schüler der HAWKS einiges vorgenommen und begeisterten die mitgereisten Zuschauer mit zwei guten Spielen.

SPIEL 1:

Im ersten Spiel des Tages gingen unsere Jungs im ersten Inning mit 2:0 in Führung, doch die Gastgeber aus Karlsruhe konterten ihrerseits mit vier Runs. Eine starke Leistung des Karlsruher Pitchers verhinderte im weiteren Verlauf des zweiten und dritten Innings weitere Runs der HAWKS. Karlsruhe hingegen punktete gegen HAWKS Starting Pitcher Michel Gförer mit jeweils 3 Runs in Inning zwei und drei und baute den Vorsprung auf 10:2 aus. Im vierten Inning kamen die HAWKS zurück und brachten vier Runner nach Hause. Beim Stand von 10:6 für Karlsruhe übernahm HAWKS Pitcher Moritz Wendt Ende des vierten Innings für Michel Gförer und hielt die Karlsruher auch dank guter Aktionen der HAWKS Defense punktlos unter Kontrolle. Im fünften Inning und verbleibenden 4 Minuten Spielzeit wollten die Junghabichte aus Tübingen das Spiel noch drehen, konnten aber keinen Run mehr für sich verbuchen. Trotz Aufholjagd mussten sich die Schüler der Tübingen HAWKS im ersten Spiel mit 10:6 geschlagen geben.

SPIEL 2:

Im zweiten Spiel rechneten sich die Baseball-Schüler aus Tübingen mehr aus. Mit Starting Pitcher und Auswahlspieler Vinzenz Führmann auf dem Mound konnte der Gastgeber aus Karlsruhe im ersten Inning lediglich mit einem Runner punkten. Die HAWKS hingegen, brachten gleich sechs Runner nach Hause. Im zweiten Inning hatte Vinzenz jedoch seine Probleme gegen die körperlich kleinen Spieler der Cougars die Strikezone zu treffen und die HAWKS mussten fünf Runs der Gastgeber hinnehmen. Davon ließen sich die HAWKS aber nicht beeindrucken und konnten mit flinken Steals und guten Schlägen ihrerseits viermal punkten. Im dritten Inning beim Spielstand von 10:6 für die HAWKS, hatte sich Vinzenz wieder gefangen und schickte die Schlagmänner der Cougars mit platzierten Würfen zurück ins Dugout. Aber auch die HAWKS hatten gegen den eingewechselten Pitcher der Cougars Schwierigkeiten und konnten keine weiteren Runs scoren. Zu Beginn des vierten Innings und vollem Pitchcount von Vinzenz übernahm wieder Moritz das Pitching. Moritz konnte aber nicht an seine Leistung aus dem ersten Spiel anknüpfen. Aber auch bei der Defense der HAWKS machte sich, nach 3 Stunden Spielzeit und schwülen 35 °C, die Erschöpfung bemerkbar. So konnten die Gastgeber begünstgt durch viele Errors im Infield mit fünf Runs das Spiel drehen und gingen mit 11:10 in Führung. Die HAWKS hatten aber das Recht des Nachschlages und mit Vinzenz und Michel warteten zwei HAWKS Leistungsträger „on Deck“ um das zweite Spiel des Tages doch noch für Tübingen zu entscheiden. Leider gelang es beiden nicht die Base zu erreichen (Groundout & Strikeout) und auch Rafael musste sich als dritter Schlagmann dem Karlsruher Pitcher geschlagen geben. So verpassten die HAWKS den hochverdienten Auswärtssieg in Spiel 2 und unterlagen erneut den Cougars aus Karlsruhe.

Es spielten: Michel Gförer (P), Vinzenz Führmann (P), Moritz Wendt (P), Landon Clark, Marco Leukert, Sam Butz, Hamzah Said, Rafael Garcia del Cid, Dominik Badillo, Omar Said, Khaled Said, Noah Köber

Danke auch den Trainern Lukas & David.

gez. Kai Wendt


Kommentare sind geschlossen.