HAWKS Herren treffen auf starke Regensburger

TH-RL

REGENSBURG. Den Negativtrend stoppen. Das galt an diesem Wochenende sowohl für die HAWKS als auch für die Gastgeber aus Regensburg. Den Legionären aus Regensburg sollte dies jedoch besser gelingen.

Im ersten Spiel des Double Headers und bei einer 8:0 Führung der Gastgeber nach dem vierten Inning war es früh klar, dass die Regensburger alles daran setzen wollten, den für sie so wichtigen nächsten Sieg einzufahren. So war auch der Sieg im ersten Spiel nie wirklich gefährdet. Die HAWKS konnten ihrerseits im fünften Inning mit zwei Runs punkten, so zumindest das vorzeitige Ende der Begegnung abwenden und zwangen die Gastgeber in die volle Distanz. Mit 10:2 konnten die Gastgeber Spiel 1 dann aber doch für sich entscheiden. 15 Hits der Gastgeber standen 5 Hits der HAWKS gegenüber. Beste Schlagquoten hatten Benjamin Burkhart und Callum Vinall, die für vier der insgesamt fünf Tübinger Hits sorgten.

Spiel 2 verlief ähnlich. Die Führung der Legionäre war allerdings noch deutlicher. Mit 17:0 nach vier Innings war für die HAWKS an diesem Wochenende nichts zu holen. Auch hier war Routinier Benjamin Burkhart bester Schlagmann und sorgte, zusammen mit Phillip Munz für die beiden einzigen RBIs der Tübinger. Die Punkte erliefen sich Clarence Brown und Callum Vinall.
Das Ergebnis von 18:2 nach sieben Innings besiegelte dann den angepeilten Doppelsieg der Regensburger Legionäre.


Kommentare sind geschlossen.