HAWKS Herren bezwingen Stuttgart beim Nightgame am Schnarrenberg

TH-SR

STUTTGART. Zum Nachholspiel der 1.Bundesliga Süd gastierten die Tübingen HAWKS zum Nightgame in Stuttgart. HAWKS Neuzugang Callum Vinall hatte seinen ersten Auftritt für den Tübinger Bundesligisten.
Die Stuttgart Reds peilten einen Sieg an, um Platz vier der Tabelle gegenüber dem Verfolger Mannheim Tornados zu sichern.
Stuttgart startete bereits im ersten Inning mit dem ersten Run ins Schwabenderby. Tübingen konnte im darauffolgenden Durchgang mit gleich drei Runs punkten. Ein Double von Allan Attridge bei Bases-Loaded und bereits zwei Outs sorgte für die Initialzündung der Tübinger. Mit 3:1 gingen die HAWKS in Führung. Bei den Reds saß der Schock tief und in den folgenden Innings gelang den Gastgebern um Pitcher Wayne Wages nur wenig. HAWKS Starting Pitcher Alex Tufts behielt die Ruhe und auch die Tübinger Defensive zeigte solide Defensivarbeit. Im sechsten Inning konnte dann Callum Vinall zum ersten Mal die Homeplate überqueren und erhöhte die Tübinger Führung auf 4:1. Stuttgart musste reagieren und brachte Hagen Rätz für Wayne Wages auf den Pitcherhügel. Alex Tufts blieb für die Tübinger auf dem Mound. Im siebten Durchgang und bei schwindenden Kräften des Tübinger Pitchers konnten die Reds mit vier Runs zum 4:5 scoren und drehten die Partie. Alex Tufts verließ mit einem Pitchcount von 134 das Feld und Hannes Stolz übernahm.
Nach punktlosem achten Inning, verblieb den HAWKS nur noch Durchgang neun um das Spiel wiederum zu drehen. Dieses neunte Inning wurde dann zu einem wahren Krimi.
Nach zwei schnellen Strikeouts sah zunächst alles nach einem Sieg für die Reds aus. Doch Reds Pitcher Rätz zeigte Nerven. Hannes Stolz erhielt einen Walk und die anschließenden Singles von Allan Attridge und Clarence Brown bescherten den HAWKS ein Bases-Loaded. Durch einen weiteren Single von Callum Vinall konnte dann Hannes Stolz die Platte überqueren und glich die Partie aus. Nächster Schlagmann für die HAWKS war Luca Helber, der durch einen Hit-by-Pitch auf die erste Base vorrücken durfte und damit Teamkollege Allan Attridge einen weiteren Punkt zur 6:5 Führung bescherte. Durch ein ground ball von Benny Burkhart konnten die Stuttgarter dann endlich ihr letztes Out machen und das Schlagrecht wechselte zu den Gastgebern.
Letzte Chance für die Reds den Sieg zu sichern. HAWKS Pitcher Hannes Stolz überließ Marcel Hering, dem ersten Schlagmann der Reds, durch einen Walk die erste Base. Die zwei folgenden Schlagmänner wurden jeweils an der ersten Base ausgemacht, was dem schnellen Marcel Hering aber erlaubte sich bis zur dritten Base in „scoring position“ vorzuarbeiten. Marcel Hering wollte dann aber zuviel und wurde von HAWKS Catcher und Pitcher beim Versuch die Homebase zu stehlen gestellt, was den HAWKS das dritte Aus und den Überraschungssieg bescherte.

Nie aufgegeben und letztendlich siegreich. Glückwunsch an unsere Herren für diese Super-Leistung.


Kommentare sind geschlossen.