BB VB Tübingen Hawks vs Freiburg Knights 26.05.2019 -00201

Verbandsliga Baseball: Hawks kämpfen sich zum Sieg

Am Sonntag den 26. Mai 2019 hatte die Verbandsliga-Mannschaft der Hawks die Freiburg Knights zu Gast. Bei perfektem Baseball wetter lieferten sich die zwei Teams ein spannendes umkämpftes Spiel mit 12:10 Sieg für die Hawks.

Starting Pitcher Felix Maurer zeigte eine solide Leistung. In vier Innings gab er nur 3 Earned Runs ab, einige Fehler und Unkonzentriertheiten der Tübinger Verteidigung führten aber dazu, dass Freiburg 7 Runs erzielen konnte. Im vierten Inning kam dann auch die Hawks Offense ins Spiel und erzielte gleich 5 Runs um den 7:7 Ausgleich zu erreichen.

BB VB Tübingen Hawks vs Freiburg Knights 26.05.2019 -0018

Auf dem Mound übernahm Kai Kubina, der den Knights zwar mit seiner Wurfstärke erhebliche Probleme bereite, aber selbst Probleme mit seiner Kontrolle hatte.

BB VB Tübingen Hawks vs Freiburg Knights 26.05.2019 -00156

Freiburg konnte darum 3 weitere Runs erzielen und ging zum Ende des sechsten Innings 10:7 in Führung. Den Hawks ebnete Amando Dossow in den nächsten Innings den Weg zum Sieg. Er pitchte die letzten 3.1 Innings und ließ keinen weiteren Run zu. Ein weiteres Mal konnte auch die Tübinger Offense gegen den stark pitchenden Jack Chuang aufspielen. Hits von Felix Knapp, Lukas Burrer, Amando Dossow und Fabio Supper sowie ein starkes aggressives Baserunning führten zu 4 Runs und einem 12:10 Vorsprung für das letzte Inning. In diesem wurde es nochmal spannend als die Knights die Bases laden konnten, doch die Tübinger Defense zeigte angeführt von Amando Dossow Nervenstärke und gewann das Spiel ohne einen weiteren Run abzugeben. Offensiv führte Dossow die Hawks an, er kam sechsmal aufs Base und machte allgemein ein sehr starkes Spiel.

BB VB Tübingen Hawks vs Freiburg Knights 26.05.2019 -0052

Auch Fabio Supper und Felix Maurer überzeugten mit je zwei Hits. Das Spiel zeigte der Mannschaft und Trainer Moritz Fischer zweierlei. Zum einen bewiesen die Hawks Durchhaltevermögen und mentale Stärke, an das stärkere Pitching in der Verbandsliga scheint man sich gewöhnt zu haben. Zum anderen wurde aber auch klar wo noch Verbesserungsbedarf besteht. Die Verteidigung gibt zu leicht Runs ab, viele davon bedingt durch mangelnde Konzentration und mentale Fehler. Wenn es gelingt defensiv an die gute Leistung der ersten Spiele anzuknüpfen und gleichzeitig offensiv weiter aufzutrumpfen steht den Hawks eine erfolgreiche Saison bevor.

Das nächste Verbandsliga Spiel ist am Sonntag, 16. Juni 2019 in Tübingen. Gegner werden die Heidelberg Hedgehogs sein.

Gez. Lukas Burrer

Tübingen Hawks

IMG_3024

Baseball Verbandsliga: Hawks II starten mit 8:2 Sieg in die neue Baseball Saison

Am Sonntag den 28.April 2019 startete das frisch aufgestiegene Verbandsligateam der Tübingen Hawks mit einem 8:2 Sieg in die neue Baseballsaison.

Starting Pitcher Jonas Pfannebecker hilt sich im ersten Inning noch schadlos. Im Angriff hingegen konnten die Habichte gleich zwei Runs aufs Scoreboard bringen. In den folgenden Innings bestimmten die Gastgeber weiter das Geschehen. Nach fünf Innings spielte Petrus mit und zwang beide Teams zu einer Regenpause. Die kühlen Temperaturen bremsten den Spielfluss beider Teams ein wenig und man merkte auch an, dass man erst frisch aus der Winterpause kam.

Aber auch danach fanden die Royals von der Alb kein Mittel um die Defense der Hawks in echte Bedrängnis zu bringen. 5:2 der Zwischenstand aus Sicht der Gastgeber, der bis zum achten Inning auf 8:2 ausgebaut wurde. Braydon Carpenter übernahm ab dem siebten Inning als Closer und gegen seine schnellen Würfe fanden die Gäste aus Gammertingen auch kein Mittel. Eine weitere Regenfront zwang beide Teams nochmals zu einer Pause, ehe die Hausherren dann im neunten Inning den Sack zu machten und den ersten Saisonsieg einfuhren.

Es spielten: Tyner, Fischer, Fink, Carpenter, Pfannenbecker, Burer, Kortenkamp, Maurer, Lo Votrico, Bradin, Nerlich, Kubina, Supper.

Am kommenden Sonntag, 5 Mai 2019, 16:00 Uhr gastieren die Hawks II bei den Heidelberg Hedgehogs und versuchen den nächsten Sieg zu ergattern.

Gez. Marcus Rudolph