HH_Softball

Erster Softball Bundesliga Doppelsieg für die Hawks

Eine lange Reise von 10 Stunden Busfahrt, stand den Hawks Damen vergangenen Freitag zu den Hamburg Knights bevor. Diese Ausfahrt nutzen sie für ein paar Teambuilding Maßnahmen auf engstem Raum. Etwas später angekommen als gedacht, blieb für die Hawks nur noch Zeit für ein verkürztes Warm-up. Bei ungewohnten 22 Grad hieß es nun Play-Ball. Beide Spiele an diesem Tag hätten von der Spannung nicht besser sein können. Im ersten Spiel führten die Hawks bis zum sechsten Inning mit 0:1, bevor die Knights den Ausgleich erzielen konnten. Somit hieß es 1:1 am Ende des siebten Innings und somit Verlängerung. Die Hawks drehten nochmal richtig auf und erzielten durch einen Triple von Neuzugang Geraldine Puertas direkt einen weiteren Punkt, Madeline Brillert, Sara von Zepelin und Jasmin Schaible setzen durch Hits/Doubles nochmal zwei Punkte drauf zum Stand von 5:1. Den Knights gelang im Gegenzug nur noch ein Punkt zum Endstand von 5:2.

Das zweite Spiel wurde ebenfalls durch Sina von Zepelin als Pitcherin gestartet. Jedoch merkte man den Hakws solangsam die Müdigkeit an. Unachtsamkeiten, fehlende Motivation und eine schlechte Schlagleistung brachten den Knights vorerst eine komfortable Führung von 5:0 ein. Erst als Geraldine den Ball über den Zaun beförderte und die Hawks somit auf 5:2 rankamen, spürte man ein langsames aufwachen. Allerdings wurde diese Freude erneut gedämpft durch vier weitere Punkte der Knights. Eine deutliche Ansprache von Spielführerin Kristin Schaible brachte dann die Wende. Insgesamt sieben weitere Punkte brachten die erstmalige Führung für die Hawks in diesem Spiel. Zittern war nochmal angesagt, als die Knights im letzten Inning bei zwei Aus, die ersten beiden Bases besetzt hatten. Doch Stefanie Wütz an Dritter Base fing mit all ihrer Erfahrung den entscheidenden Ball direkt am Zaun, zum viel umjubelten 9:8 Sieg und dem somit ersten Doppelsieg in der Bundesliga für die Tübingen Hawks. Wir ziehen den Hut vor dieser tollen Gesamtleistung und vor allem vor Sina von Zepelin, die an diesem Tag über sich hinauswuchs.

Gez. Krissi Scheible

Softball_HH

Am kommenden Samstag, 25 Mai 2019, 13:00 und 15:00 Uhr spielen die Hawks in Tübingen.

60211418_277485063131040_8145428832896155648_n

Softball Bundesliga: Hawks Damen verlieren am Muttertag

Eine weite Anfahrt nach Regensburg, hatten die Softballerinnen der Tübingen Hawks am vergangenen Sonntag, 12 Mai 2019. Die Damen der Legionäre spielen nun ihre dritte Saison in der höchsten Spielklasse Deutschlands und konnten sich Jahr für Jahr zu einer etablierten Bundesliga-Mannschaft entwickeln. Im ersten Spiel des Tages merkte man den Hawks die lange Fahrt noch deutlich an und musste direkt im ersten Inning drei Punkte hinnehmen. Kurzzeitig wachte das Team im zweiten Durchgang auf und erzielte die einzigen Punkte im ganzen Spiel. Danach punkteten, aufgrund von Unachtsamkeit und Leichtsinnsfehler, nur noch die Gastgeber, Inning für Inning und sorgten somit für das vorzeitige Spielende bei einem Spielstand von 12:2.

Die motivierende Ansprache vor dem zweiten Spiel, zeigte direkt Wirkung, denn das zweite Spiel gestaltete sich deutlich spannender. Pitcherin Sina von Zepelin und ihre Defensive hatten die Legionäre nun deutlich besser im Griff und ließen über die komplette Spielzeit nur fünf Punkte zu. Leider gelangen den Hawks nur wenig gute Schläge und somit erzielten sie selbst nur einen Punkt durch Kristin Schaible. Selbstverständlich ließen die Hawks danach kurzzeitig die Köpfe hängen, jedoch konnten auch aus diesem Spiel viele Erfahrungen mitgenommen werden aber natürlich auch weitere Baustellen, an den die Tübingerinnen noch fleißig dran zu arbeiten haben.

Gez. Krisi Schaible

20190414-2275 (1)

Softball Pokal: Hawks geben im letzten Inning die Führung ab

 

Bei strahlendem Sonnenschein trafen die Softballerinnen der Tübingen Hawks am 01.05. erneut auf die Karlsruhe Cougars, um das erste Pokalspiel des Jahres zu bestreiten. Am vorigen Wochenende hatten die Hawks noch ein Split gegen die Cougars ergattern können, und auch dieses Mal konnten die Hawks zu Anfang des Spiels wieder zeigen, dass sie in der Bundesliga richtig aufgehoben sind. Im letzten Inning verloren die Hawks jedoch die Konzentration, sodass die Gegner viele Punkte einfahren konnten und das Spiel schließlich für sich entschieden.

Das Spiel startete mit einem schnellen ersten Inning, in dem Sina von Zepelin den ersten Run für die Hawks erzielen konnte. Auch im zweiten Inning konnte Jennifer Richardson nach einem durchgelassenen Wild Pitch bis zur Home Plate stealen und erlief somit den zweiten Run für Tübingen. In den folgenden Innings schafften es beide Teams jedoch zunächst, weitere Runs für den jeweiligen Gegner zu verhindern. Die Hawks zeigten eine stabile Defensivleistung, vor allem Pitcherin Sina von Zepelin konnte mit neun Strike Outs wieder einen wichtigen Beitrag zur Verteidigung leisten, sodass die Cougars in den ersten vier Innings nicht weiter als bis aufs dritte Base vorrücken konnten. Gleichzeitig fehlte jedoch auch der Offensive der Tübinger der große Durchbruch: obwohl unter anderem schöne Bälle geschlagen wurden, reichte es nicht, um die Verteidigung der Cougars zu durchbrechen und es erfolgte immer wieder das Aus an der ersten Base oder durch ein Fly Out. So blieb auch aufseiten der Hawks das Punktekonto zunächst unverändert bei zwei Runs.

Erst im sechsten Inning gelang es Sara von Zepelin, einen Double zu schlagen, durch den Jasmin Schaible einen dritten Run für die Hawks erzielen konnte, sodass sie mit 3:1 Runs in Führung gingen. Doch im letzten Inning wirkten die Hawks nun spürbar nervös, sodass sie in der Defensive nicht mehr die zuvor gewohnte Leistung erbrachten und einige Fehler machten. Die Gäste aus Karlsruhe konnten somit insgesamt sechs Punkte nachlegen, drei davon durch einen Double von Melanie Thiemecke, und gingen somit zum Schluss noch deutlich in Führung. Somit endete das erste Pokalspiel und auch der Kampf und dem Pokal für Tübingen mit einem Rückstand von 3:7 Runs.

Trotz der Niederlage und dem Ausscheiden aus dem Pokalwettkampf konnten die Hawks wertvolle Erfahrung für den normalen Ligabetrieb sammeln, der für die Tübinger am 12.05 in Regensburg weitergeht.

Es spielten: Laura Bäßler, Maren Krumm, Jennifer Richardson, Jasmin Schaible, Kristin Schaible, Sara von Zepelin, Sina von Zepelin, Lea Wölbert und Sandra Wurster

Coach: Daniel Helle

Gez. Lea Wölbert

WhatsApp Image 2019-04-28 at 19.53.57

Softball Bundesliga: Hawks ergattern ersten Sieg der Saison

Am Sonntag, den 28 April 2019 traten die Softballerinnen der Tübingen Hawks mit Coach Daniel Helle zu ihrem zweiten Bundesligaspieltag bei den Karlsruhe Cougars an. Besonders im ersten Spiel konnten die Hawks beweisen, dass sie nach dem Aufstieg fit für die Bundesliga sind.

Direkt im ersten Inning konnten sie drei Runs vorlegen und kamen so schon von Beginn an in Führung, die sie das ganze Spiel über verteidigen konnten. Obwohl in den folgenden Innings auf beiden Seiten zunächst keine weiteren Punkte zugelassen wurden, blieb das Spiel dennoch keineswegs ereignislos. Dank starker Leistung in der Defensive hielten die Hawks ihre Gegner gut in Schach, unter anderem konnten Shortstop Hope Cornell mit zwei Double Plays und Pitcherin Sina von Zepelin mit sieben Strike Outs überzeugen. Doch auch die Cougars ließen sowohl im Feld als auch am Schlag nicht nach und setzten die Hawks weiterhin unter Druck, wie vor allem der Homerun von Lisa Kälblein im sechsten Inning zeigte. Beide Teams konnten mehrmals Läufer bis auf die dritte Base bringen, sodass das Spiel bis zum Ende spannend blieb. Schließlich gelang es den Hawks jedoch, im letzten Inning noch einmal den Vorsprung zu vergrößern und die erste Partie mit einem Spielstand von 5:1 für sich entscheiden.

Im zweiten Spiel präsentierten sich die Karlsruhe Cougars nun deutlich stärker am Schlag und gelangten so schon schnell in Führung. Den Vorsprung konnten sie im Verlaufe des Spiels trotz der stabilen Defensivleistung der Hawks weiter ausbauen. Die Tübinger konnten jedoch in der Offensive insgesamt nur zwei Runs für sich verbuchen, sodass sie den Gastgebern schließlich mit einem Spielstand von 2:6 unterlagen.

Die Gesamtbilanz des Tages zeigt: Die Hawks können es durchaus mit anderen Bundesliga-Teams aufnehmen.

Gespielt haben: Madeleine Brillert, Hope Cornell, Maren Krumm, Melissa Müller, Jennifer Richardson, Jasmin Schaible, Kristin Schaible, Miriam Schmidt, Damaris Walther, Lea Wölbert, Stefanie Wütz, Sandra Wurster, Sara von Zepelin, Sina von Zepelin

Coach: Daniel Helle

Am 1 Mai 2019 geht es mit Pokalspiel weiter, dann in Tübingen nochmal gegen das Team aus Karlsruhe, Play ball 12:00 Uhr.

Gez. Lea Wölbert

 

 

20190414-2426

Softball: Tübingen Hawks – Freising Grizzlies 2:14 / 0:10

Zwei Niederlagen für Aufsteiger aus Tübingen

Zum ersten Mal seit 20 Jahren traten die Softballerinnen der Tübingen Hawks wieder in der Bundesliga an. Gleich am ersten Spieltag trafen sie auf den vorigen Meister der Bundesliga Süd, die Freising Grizzlies.

Spiel 1: DBV-Spielnummer (lt. Spielplan): 10420102-1

1 2 3 4 5 6 7 R H E
Freising 2 0 5 5 1 / / 14 11 2
Tübingen 0 1 0 0 1 / / 2 4 5

Nach dem First Pitch vom ersten Vorsitzenden der Hawks, Jan van den Berg, startete die erste Partie bei eisiger Kälte. Die Gäste konnten gleich im 1. Inning zwei Punkte erzielen, doch auch die Hawks konnten im 2. Inning mit einem Run, erzielt durch Madeleine Brillert, nachlegen. Das Team um Pitcherin Laura Bäßler konnte zunächst eine stabile Defensivleistung vorweisen. So erzielte Laure Bäßler im 1. Inning zwei Strike Outs und im 2. Inning gelang es First Base Madeleine Brillert im Alleingang, drei Outs an der ersten Base zu erzielen und somit in diesem Inning keine Runs für die Grizzlies zuzulassen.

Laura_14.04.2019

Jedoch schlichen sich im Laufe der Zeit ein paar durchgelassene oder verworfene Bälle aufseiten der Hawks ein, sodass die Grizzlies aufgrund ihrer starken Offensive (u.A. 2 Triples durch Center Fielder F. Brosch) stetig weiter Runs sammeln konnten. Währenddessen konnten die Hawks am Schlag leider nicht überzeugen; es kam insgesamt nur zu vier Hits, aber dafür zu sechs Strike Outs. Im 5. Inning gelang es jedoch schließlich Stefanie Wütz, nach einem First Base Hit noch einen weiteren Run für die Hawks einzuholen. So endete die erste Partie nach 5 Innings mit einem Sieg für die Freising Grizzlies.

20190414-2275 (1)

Spiel 2: DBV-Spielnummer (lt. Spielplan): 10420102-2

1 2 3 4 5 6 7 R H E
Freising 2 2 4 2 / / / 10 10 0
Tübingen 0 0 0 0 / / / 0 1 4

Auch im zweiten Spiel gelang es den Hawks nicht, die Grizzlies von der Home Plate fernzuhalten und Runs für die Gäste zu verhindern. Doch sechs Flyouts im Outfield, vier davon durch Saskia Gluns im Right Field und zwei im Center Field durch Stefanie Wütz sowie drei Strike Outs von Pitcherin Sina von Zeppelin konnten der starken Offensive der Grizzlies schließlich Einhalt gebieten.

20190414-2313

In der Offensive schafften es nur noch drei Spielerinnen der Hawks auf die erste Base, allerdings ohne dabei einen Run zu erzielen. So konnten die Freising Grizzlies aufgrund ihrer guten Schlagleistung und einiger Errors aufseiten der Hawks schließlich auch die zweite Partie bereits im vierten Inning für sich entscheiden.

Das nächste Spiel der Tübingen Hawks findet am 28.04 in Karlsruhe gegen die Karlsruhe Cougars statt.

 

gez. Lea Wölbert

 

 

saisonopener

Softball Bundesliga – Season Opener

saisonopener

Am Sonntag, 14. April, heißt es für die Softballerinnen „Play Ball“ in der Bundesliga.
Als Gegner erwarten die Mädels die Freising Grizzlies, die letztes Jahr die Meisterschaft in der Bundesliga Süd geholt haben.

Spielbeginn ist um 13.00 Uhr. Zweites Spiel startet gegen 15.30 Uhr.

Für Essen und Getränke ist wie immer gesorgt.

Eintritt frei!

Projekt „Feld der Träume“

01.04.2019

https://www.gut-fuer-neckaralb.de/projects/68289

Es ist geschafft! Für den Bedarf „Infield und Outfield“ sind die 20.000 Euro an Spenden gesammelt.

Das ist überwältigend!  Vielen Dank an alle Spender!!

Am Gelände wurde weiter Vorarbeit geleistet. Das gefällte Holz wurde umgeschichtet, das Klein-Gehölz verbrannt. Auch sonst laufen Verschönerungsarbeiten am Platz. Die Cateringhütte wird neu gestrichen, eine neue Treppe zum Scorerhaus wurde gebaut. Der Hauptplatz, und momentan einzige Platz, wurde gewalzt, Homecircle und Pitchermound sowie Bases und Baselines wurden ausgebessert.

Bis der erste Bagger rollt, wird es noch ein wenig dauern und wir werden unsere Spielerinnen der 1. Bundesliga Softball bei der Saisoneröffnung am 14.04.19 um 13.00 Uhr gegen die Freising Grizzlies noch auf unserem Baseballfeld anfeuern müssen!

Über den weiteren Bau und die nächsten Schritte halten wir euch auf dem Laufenden.

Da die Resonanz und Spendenbereitschaft so groß ist, und es vielleicht noch den ein oder anderen gibt, der gerne noch spenden möchte, haben wir vom Projektteam uns erlaubt auch gleich noch den Bedarf an Spenden für das Heim- und Gäste- Dugout auf der Plattform einzustellen.

Wer also noch spenden möchte, hat hier noch die Gelegenheit:

https://www.gut-fuer-neckaralb.de/projects/68289

Das Projektteam „Feld der Träume“ gemeinsam mit dem Vorstand und allen Mitgliedern der Tübingen Hawks sagen

DANKE

Gemeinsam schaffen wir das!

Make it happen! Be a part of it!

Meister_Softball_2018 (2)

Softball Damen erneut Meister der BaWü-Verbandsliga

Ein Sieg musste noch her, damit das versprochene Freibier und die kaltgestellten Sektflaschen vom Vorstand an die Softballerinnen übergeben werden konnten. Trotz nicht ganz so guter Wettervorhersage und schwüler Hitze, wurden die Hawks Damen von zahlreichen Fans an diesem besonderen Tag unterstützt.

Spiel 1:

Tübingen startete mit dem Geschwisterduo Jasmin als Pitcherin & Kristin Schaible als Catcherin in das erste Spiel. Unterstütz von einer wie gewohnt sicheren und souveränen Defensive im Rücken, gelang es den Damen aus Ladenburg über das komplette Spiel hinweg, keinen Punkt über die Homeplate zu bringen. Im Gegensatz dazu, punkteten die Hawks insgesamt 12mal und erzielten dabei 12Hits. Hervorzuheben in diesem Spiel sind jeweils ein Triple von Maren Krumm und Sina von Zepelin, sowie ein Double von Laura Meusel. Das Spiel wurde nach 1:10Std durch die Ten-Run Rule vorzeitig beendet und bedeutete somit die sichere Meisterschaft für die Hawks.

Softball_Meister 014

Spiel 2:

Das zweite Spiel verlief fast identisch wie das erste Spiel an diesem Tag, auch startete diesmal erneut ein Geschwisterduo als Battery. Sina & Sara von Zepelin hatten das Spiel komplett im Griff, sollte die Defensive einmal etwas zu tun bekommen, machte das Team fast immer eine gute Figur. Zwei kleine Fehler, bedeuteten die einzigen Errors auf Tübinger Seite an diesem Tag. Wieder gut gemacht, haben sie dies erneut mit gutem Hitting: 2x Triples von Sina von Zepelin und in Summe 15Hits über die ganze Mannschaft verteilt. Endstand 19:0.

Softball_meister957

Zwei Siege, Null Gegenpunkte, gutes Wetter, Gute Laune, Freibier und die Meisterschaft waren der Garant für eine ordentliche Meisterfeier an diesem Abend.
Softball_Meister617

Der Dank in diesem Jahr geht an alle, die uns in jeglicher Form unterstützt haben, der Hawks Vorstand, die Fans, Coach Helle, Co-Coach Sandra Hentschel die Fotografen Detlef Hudemann und Thomas Schittenhelm und aber vor allem an die gesamte Softball Mannschaft der Hawks.

Softball_Meister928

Fotos Spiel1

Fotos Spiel2

Am 3. Oktober werden die Softballerinnen wie schon im vergangenen Jahr, das Pokalfinale in Villingendorf bestreiten. Ein sehr starkes und knappes Spiel (9:11) gegen die Karlsruhe Cougars im vergangenen Jahr lässt auf ein spannendes und hochklassiges Pokalfinale hoffen. Der Gegner für dieses Spiel steht noch aus, im Halbfinale stehen sich die Stuttgart Reds und die Karlsruhe Cougars gegenüber.

Gez. Krisi Schaible

Softball VB Tübingen Hawks vs Ladnburg Romans 01.07.2018 -00562

Hawks Damen nicht zu stoppen

Vergangenen Sonntag, 8. Juli 2018 ging es für die Tübingerinnen mit einem relativ kleinen Kader von nur 10 Spielerinnen schon früh los zum Doubleheader nach Karlsruhe. Schon bei der Ankunft wurde den Gästen bewusst, dass diese Spiele anders verlaufen werden, als das Spiel vergangene Woche gegen die Karlsruhe Cougars. Dieses Mal startete Karlsruhe mit einer deutlich erfahreneren Mannschaft ins Spiel, dies kam den Tübingerinnen nicht unrecht, da nun auch die Defensive deutlich mehr gefordert wurde. Drei Punkte im ersten Inning für die Gäste und zwei Punkte für die Gastgeber, ließen ein spannendes Spiel erahnen. Diese Vorahnung hielt allerdings nicht lange, Souveränes Pitching von Jasmin Schaible, Gute Schläge, Aggressives Baserunning der Hawks und Fehler auf Seiten der Cougars ließen die Hawks den Vorsprung im 3. Inning auf 20:9 erhöhen. Weitere drei Punkte der Tübingerinnen entschieden das Spiel durch die Ten-Run Rule im 5. Inning und führten somit zum vorzeitigen Ende von Spiel 1.

Das zweite Spiel des Tages gestaltete sich durchweg als knappes und immer in der Führung wechselndes Spiel und brachte die Hawks somit zum ersten Mal ein wenig ins Schwitzen. Als Heimmannschaft starteten die Hawks mit Saskia Gluns im Circle, die sich bereits am vergangenen Wochenende bestens verkauft hatte. Karlsruhe startete mit einigen guten Schlägen in das Spiel und erzielte komfortable vier Punkte. Tübingen ließ nicht locker und schaffte es im Gegenzug den Abstand mit drei Punkten nicht zu groß werden zu lassen. Zwei weitere Runs der Hawks bedeuteten nach dem dritten Inning eine Führung von 6:4. Bekanntlich ist dies im Softball aber kein Vorsprung, auf dem sich ausgeruht werden kann. Dies ließen die Cougars die Hawks durch ein paar Unachtsamkeit auch direkt spüren. Mit vier weiteren Punkten wechselte die Führung erneut. Beiden Mannschaften merkte man nun langsam aber sicher den langen Tag und das warme Wetter an. Ein Pitcherwechsel der Cougars und die nun geduldige Spielweise der Hawks führten zu sechs weiteren Punkten und dem bereits vierten Führungswechsel in diesem Spiel. Sina von Zepelin übernahm im 4. Inning die Pitcherrolle, ein weiterer Punkt für die Cougars im 5. Inning und zwei Punkte für die Hawks, beendeten das Spiel in Inning 6 nach drei geworfenen Strikeouts von Sina mit einem Sieg von 14:9.

Weiter geht es nächste Woche am Sonntag, 15. Juli 2018 im BaWü Pokal gegen die Herrenberg Wanderers.

Gez. Krisi Schaible