Schü2

Schüler holen ihren ersten Sieg in Göppingen

Vergangenen Sonntag, 19 Mai 2019  fuhr die U12 der Hawks nach Göppingen.

Im ersten Spiel unterlagen die Junghabichte nur knapp mit 9-10 gegen die „grünen Socken“ aus Göppingen.  Nach dem ersten Inning gingen die Gastgeber mit 0-2 in Führung, doch die Hawks holten auf, und Garcia del Cid, Leitner und Said H. kamen durch Hits auf Base und scorten zum 3-2, Dolch überrundete auch noch die Homeplate und so stand es dann nach dem 2. Inning 4-3 für die Habichte. Im dritten Inning lagen dann wieder die Green Sox vorne. Doch die Hawks gaben nicht auf legten im 4. Inning 4 Runs drauf zum 9-7.  Die Gastgeber hatten das Nachschlagrecht und dies nutzten sie aus. Ein Double des Gegners  brachte den Winning Run im 4. Inning nach Hause und die Green Sox hatten den Sieg in der Tasche, da aufgrund des Zeitlimits das 5. Inning nicht mehr gespielt wurde.

Doch im zweiten Spiel hatten die Tübinger das Heimrecht. Alle 9 Schlagleute auf Tübinger Seite kamen im ersten Inning zum Schlag. Landon C. eröffnete das Inning mit einem Single, gefolgt von Marco Leukert ebenfalls mit einem Single. Auch Rafael erreichte mit seinem Schlag das erste Base und Landon konnte scoren, somit waren zwei Bases besetzt als Moritz W. an den Schlag kam.  Er erfüllte seine Aufgabe mit einem Single, der den Hawks zwei weitere Runs bescherte.  Ein Wild Pitch des Gegners ließ auch Moritz über die Homeplate kommen zum Stand von 1-4 nach dem ersten Inning.  Im zweiten Inning schlug dann Lead-Off-Hitter Landon einen Double. Eine Unstimmigkeit im Feld ließ auch Marco auf die 1. Base. In der Zwischenzeit konnte Landon zum 1-5 scoren. Durch einen Double von Moritz kommt auch Marco nach Hause zum Spielstand 1-6. Nun wieder Göppingen am Schlag. Durch Hits konnten auch die Göppinger zwei Runs scoren bevor die Junghabichte wieder zum Schlag kamen. Diesmal gelang Lead-Off Sam ein Single gefolgt von einem Single von Frederik, durch den Sam einen weiteren Run für Tübingen scorte. Am Schlag nun Khaled, der Frederik nach Hause schlug und dafür einen RBI kassierte.   Im vierten Inning gelang den Green Sox noch ein weiterer Run zum Zwischenstand von  4-8 für Tübingen.  Die Junghabichte zeigten sich nochmal kampflustig und scorten weitere 6 Runs, womit das Spiel aufgrund der 10-Run-Rule frühzeitig beendet wurde und Tübingen seinen ersten Sieg feiern konnte.

Herzlichen Glückwunsch!!!

Es spielten: Landon Clark, Marco Leukert, Rafael Garcia del Cid, Moritz Wendt, Hamzah Said, Oliver Link, Sam Butz, Tom Dolch, Frederik Leitner und Khaled Said.

Danke an die Fahrer und den Coach!!

Gez. Katinka Helber

schuler 2019

Eiskalter Saisonstart für die U12

Am Sonntag, 5 Mai 2019 starteten die Junghabichte in ihre Baseballsaison 2019. Zu Gast waren die Reds aus Stuttgart. Die Temperaturen erinnerten so gar nicht an einen „frühsommerlichen“ Tag, doch immerhin blieb es trocken und beide Spiele konnten gespielt werden.

Im ersten Spiel startete Rafael als Pitcher und Hamzah als Catcher.  Für beide war es ihr Debüt auf diesen Positionen. Der erste Schlagmann der Gäste wurde gleich durch ein souveränes Zusammenspiel von 2. Base, Khalid und 1. Base, Marco,  ausgemacht. Ein“ Unassisted Double Play“ von unserem 3. Basemann Moritz ließen Aus 2 und 3 folgen und die Gäste konnten im ersten Inning erstmal nur 2 Runs vorlegen.  Moritz gelang ein Basehit mit dem er die 1. Base erreichte und im weiteren Verlauf auch in einen Run verwandelte, Spielstand nach dem 1.Inning 2-1 für Stuttgart. 4 aufeinanderfolgende Hits der Gegner scorten dann auch weitere 4 Runs, nachdem dann die Defense der Hawks wieder stand und hintereinander für die drei benötigten Aus sorgte, damit  die Junghabichte wieder zum Schlag kamen. Tom schlug einen Basehit und Khalid folgte im Anschluss durch eine Defenseunsicherheit der Gegner auf die 1. Base. Leider konnte nur Tom scoren, da Khalid nur bis zum 3. Base kam, bevor dann wieder die Gäste das Schlagrecht hatten.  Die Stuttgarter schafften erstmals 5 Runs in Folge und wieder wurde gewechselt. Basehit für Rafael, und durch einen Triple von Moritz konnte Rafael scoren. Auch Moritz scorte einen weiteren Run für Tübingen zum Spielstand von 11-4 für die Reds.  Die Reds bauten ihren Vorsprung mit 6 Runs weiter aus, dem  Tübingen nichts entgegensetzen konnte  und somit mussten die Hawks das 1. Spiel nach 4 gespielten Innings mit einem Endstand von 17-4 verloren geben.

Sch1

Im zweiten Spiel eröffnete Landon mit einem Basehit die Tübinger Offense, er schaffte es bis zur 3. Base, aber alle drei danach folgenden Schlagleute der Hawks erreichten die 1.Base nicht und Stuttgart hatte erstmals das Schlagrecht.  Diesmal ging Sam für Tübingen zum Pitcher Rubber, auch ein Debüt für ihn. Schlagmann 1-5 scorten, doch Schlagmann 6 wurde von Sam ausgestrikt. Tübingen wieder am Schlag. 2 Strike Outs und ein Routine Play ließen alle drei Schlagleute auf Hawks-Seite nicht das erste Base erreichen.  Stuttgart hingegen legte  nach und scorte wieder weitere 5 Runs zum Score von 0-10 für Stuttgart. Anfang des 3. Innings. Rafael eröffnete mit einem Double und durch einen weiteren Basehit von  Landon konnte Rafael  den ersten  Run für Tübingen scoren. Stuttgart währte sich schon im Siegestaumel und rechnete damit das Spiel nach nur 3 gespielten Innings aufgrund der Ten – Run -Rule zu beenden. Hierzu fehlte ihnen nur 1 Run.  Doch Coach Luca schickte Hamzah zum Rubber 3 Schlagleute – 3 Aus (Routineplay 6-3 und 2 Strike Outs) und es ging doch noch ins 4. Inning.  Einzig und allein Sam gelang es gegen den Pitcher zu schlagen und somit konnten die Hawks keinen weiteren Run auf ihrem Konto verbuchen.  Stuttgart brauchte jetzt nur noch einen Run, um das Spiel doch noch frühzeitig mit der Ten- Run- Rule zu beenden.  Erster Schlagmann für Stuttgart, erstes Strike Out für Tübingen. Ein Abwurf durch den Tübinger Pitcher ließ den nächsten Batter auf das 1. Base kommen. Dritter Batter für Stuttgart, 2. Strike Out für Tübingen.  Doch dann schlug Stuttgart den entscheidenden Hit und der Runner vom 2. Base scorte den Winning Run zum Endstand von 1-11.

Auch wenn die Hawks beide Spiele verloren haben, so muss ich sagen, habe ich viele „kleine Siege“ gesehen. Zum Beispiel  ein Spieler, der noch im letzten Jahr Angst am Schlag hatte und diesmal seinen ersten Hit auf einen gepitchten Ball hatte, ein Pitcher, der zum ersten Mal am Pitcher Rubber stand und gleich 2 Strike Outs in Folge warf, ein unassisted Double Play am dritten Base,  Infield Plays, die zwar nicht immer zu einem Aus führten, da der Runner schneller war, aber das Zusammenspiel hat geklappt.

Schü2

ABER  vor allem habe ich ein Team auf dem Platz gesehen, das, trotz der eisigen Temperaturen und dem Rückstand, sich gegenseitig anfeuerte und  nicht die Köpfe hängen ließ.

Klar ist gewinnen schöner, aber ich bin mir sicher, dass werden wir auch noch!!

Es spielten: Rafael Garcia del Cid, Hamzah Said, Frederik Leitner, Sam Butz, Tom Dolch, Khalid Said, Landon Clark, Moritz Wendt und Marco Leukert.

Vielen Dank an alle Helfer beim Zaun Auf – und Abbau und in der Cateringhütte! Danke auch an die Coaches Luca und Kalle und nicht zu vergessen Danke auch an die Umpire Ted und Felix und die Scorerinnen Sina und Steffi!!

Ohne Helfer geht es nicht, in keinem Verein!

Keep it going!

Gez. Katinka Helber

Fotos A.Attridge

Schüler gegen Stuttgart Reds 2

Am vergangenen Sonntag den 17. Juni 2018, hatte die Schülermannschaft ihr nächstes Heimspiel. Gegen den Gast aus Stuttgart, den Stuttgart Reds II, gelang den Tübinger Schülern beim Hinspiel noch ein Split. Grund genug sich auch für die beiden Heimspiele Hoffnungen auf einen guten Auftritt der HAWKS zu machen.
Im ersten Inning des ersten Spiels mit Schlagrecht für Stuttgart, gingen die Reds II zunächst mit einem Punkt in Führung. Kein Grund zur Sorge. Mit Vinzenz Führmann als Starting Pitcher der HAWKS waren die Voraussetzungen für einen Sieg im ersten Spiel gegeben. Vinzenz machte seinen Job ausgezeichnet. Mit souveränen Strikeouts schickte er die Stuttgarter Schlagmänner der Reihe nach wieder zurück ins Dugout und ließ der Offense des Erzrivalen aus Stuttgart keine Chance zu punkten. Aber auch die Offense der HAWKS aus Tübingen hatte Probleme, kam nicht in Schwung und schlug zu wenig auf die platzierten Würfe der Reds Pitcher. Selbst bei den Tosses der Coaches, konnten die HAWKS nur selten die Bases erreichen und konnten damit auch nicht punkten. Bei einem Ergebnis von 1:0 hätten nur zwei Punkte der Tübinger Schüler das Ergebnis drehen können, doch dafür waren die Schlagleistungen der HAWKS einfach nicht gut genug. Zwar konnte Stuttgart mit einem weiteren Run im fünften Inning den Spielstand nur auf 2:0 erhöhen, doch unseren Schülern fehlte der unbedingte Wille zum Schlag. Zu passiv war das Verhalten der HAWKS Baseballer und damit waren Sie nicht in der Lage das Ergebnis zu ihren Gunsten zu drehen. Das erste Spiel des Doubleheaders ging somit mit 2:0 an die Gäste aus der Landeshauptstadt.
Was sich im ersten Spiel bereits angedeutet hatte, setzte sich dann in Spiel zwei fort. Mit einem Run im ersten Inning durch Vinzenz war der Auftakt zwar vielversprechend, doch vier Runs der Stuttgarter dämpften die Hoffnungen auf ein besseres Ergebnis im zweiten Spiel. Michel Gfrörer, HAWKS Starting Pitcher im Spiel 2 musste im zweiten Inning sogar noch zwei weitere Runs der Stuttgarter zulassen. Die HAWKS wollten sich aber keinesfalls kampflos geschlagen geben und konnten dank schöner Schläge von Michel, Vinzenz und Moritz im dritten Inning mit zwei Runs kontern. Beim Spielstand von 6:3 für die Gäste übernahm dann Moritz Wendt das Pitching. Auch Moritz, schaffte es nicht den Offensivdrang der Stuttgarter zu bremsen. Zu ungenau die Würfe und zu stark die Schläge der Reds. Allzu oft duften die Stuttgarter den Ball per Toss ins Spiel bringen. Begünstigt durch zu viele Fehler der Tübinger Defense konnten die Stuttgarter in den folgenden Innings weitere Runs erzielen. Den Tübingern gelang weiterhin kaum eine nennenswerte Offensivaktion. So ging auch das zweite Spiel mit 14:3 unter Anwendung der Mercy-Rule nach Ende des vierten Innings verloren.

Insgesamt zwei zu passive Spiele der HAWKS, die ja in der Vergangenheit durchaus bewiesen haben, daß sie es drauf haben.

Gez. Maren

IMG_0412

HAWKS Schüler gastieren zum Doubleheader bei den Karlsruhe Cougars

Zum zweiten Mal diese Saison ging es am Sonntag, 10 Juni 2018 für die HAWKS Schülermannschaft zum Doubleheader nach Karlsruhe. Nach den vergangenen zwei Auswärtsniederlagen gegen die Cougars hatten sich die Schüler der HAWKS einiges vorgenommen und begeisterten die mitgereisten Zuschauer mit zwei guten Spielen.

SPIEL 1:

Im ersten Spiel des Tages gingen unsere Jungs im ersten Inning mit 2:0 in Führung, doch die Gastgeber aus Karlsruhe konterten ihrerseits mit vier Runs. Eine starke Leistung des Karlsruher Pitchers verhinderte im weiteren Verlauf des zweiten und dritten Innings weitere Runs der HAWKS. Karlsruhe hingegen punktete gegen HAWKS Starting Pitcher Michel Gförer mit jeweils 3 Runs in Inning zwei und drei und baute den Vorsprung auf 10:2 aus. Im vierten Inning kamen die HAWKS zurück und brachten vier Runner nach Hause. Beim Stand von 10:6 für Karlsruhe übernahm HAWKS Pitcher Moritz Wendt Ende des vierten Innings für Michel Gförer und hielt die Karlsruher auch dank guter Aktionen der HAWKS Defense punktlos unter Kontrolle. Im fünften Inning und verbleibenden 4 Minuten Spielzeit wollten die Junghabichte aus Tübingen das Spiel noch drehen, konnten aber keinen Run mehr für sich verbuchen. Trotz Aufholjagd mussten sich die Schüler der Tübingen HAWKS im ersten Spiel mit 10:6 geschlagen geben.

SPIEL 2:

Im zweiten Spiel rechneten sich die Baseball-Schüler aus Tübingen mehr aus. Mit Starting Pitcher und Auswahlspieler Vinzenz Führmann auf dem Mound konnte der Gastgeber aus Karlsruhe im ersten Inning lediglich mit einem Runner punkten. Die HAWKS hingegen, brachten gleich sechs Runner nach Hause. Im zweiten Inning hatte Vinzenz jedoch seine Probleme gegen die körperlich kleinen Spieler der Cougars die Strikezone zu treffen und die HAWKS mussten fünf Runs der Gastgeber hinnehmen. Davon ließen sich die HAWKS aber nicht beeindrucken und konnten mit flinken Steals und guten Schlägen ihrerseits viermal punkten. Im dritten Inning beim Spielstand von 10:6 für die HAWKS, hatte sich Vinzenz wieder gefangen und schickte die Schlagmänner der Cougars mit platzierten Würfen zurück ins Dugout. Aber auch die HAWKS hatten gegen den eingewechselten Pitcher der Cougars Schwierigkeiten und konnten keine weiteren Runs scoren. Zu Beginn des vierten Innings und vollem Pitchcount von Vinzenz übernahm wieder Moritz das Pitching. Moritz konnte aber nicht an seine Leistung aus dem ersten Spiel anknüpfen. Aber auch bei der Defense der HAWKS machte sich, nach 3 Stunden Spielzeit und schwülen 35 °C, die Erschöpfung bemerkbar. So konnten die Gastgeber begünstgt durch viele Errors im Infield mit fünf Runs das Spiel drehen und gingen mit 11:10 in Führung. Die HAWKS hatten aber das Recht des Nachschlages und mit Vinzenz und Michel warteten zwei HAWKS Leistungsträger „on Deck“ um das zweite Spiel des Tages doch noch für Tübingen zu entscheiden. Leider gelang es beiden nicht die Base zu erreichen (Groundout & Strikeout) und auch Rafael musste sich als dritter Schlagmann dem Karlsruher Pitcher geschlagen geben. So verpassten die HAWKS den hochverdienten Auswärtssieg in Spiel 2 und unterlagen erneut den Cougars aus Karlsruhe.

Es spielten: Michel Gförer (P), Vinzenz Führmann (P), Moritz Wendt (P), Landon Clark, Marco Leukert, Sam Butz, Hamzah Said, Rafael Garcia del Cid, Dominik Badillo, Omar Said, Khaled Said, Noah Köber

Danke auch den Trainern Lukas & David.

gez. Kai Wendt

34323477_10155476960158091_3789355860354924544_n

Erfolg für HAWKS-Schüler beim Double Header gegen Bretten 9/2 und 13/1

Vergangenen Samstag, 2 Juni 2018 durften die Baseballschüler der Tübingen HAWKS die Kangaroos aus Bretten im eigenen Ballpark begrüßen. Unsere HAWKS zeigten gegen den Außenseiter aus Bretten zwei mitreissende Spiele.

Starting Pitcher in Game 1 für die HAWKS war Moritz Wendt, der eine solide Leistung zeigen sollte und sein erstes Complete Game durchpitchen konnte. Im ersten Durchgang hielten unsere HAWKS den Gegner punktlos. Durch RBIs von Vinzenz und Michel gingen unsere Jungs mit 2:0 in Führung. Auch im zweiten Inning gab es für die Gäste aus Bretten nichts zu holen. Mit 2 Strikeouts hatte Pitcher Moritz die Schlagmänner der Kangaroos gut im Griff. Die zuverlässige Leitung der Tübinger Defense besorgte den Rest. Im Angriff konnten die HAWKS anschließend bei Bases-loaded mit 3 Runnern (Rafael, Landon, Hamzah) punkten. Im dritten Inning kamen die Baseballer aus Bretten langsam in Fahrt und konnten 2 Punkte für sich verbuchen. Die Hawks zeigten aber direkt nach dem Wechsel mit einem Homerun-in-the-park von Vinzenz Führmann, wer Herr im Haus ist. Zwei weitere RBIs von Sam und Khaled brachten für die HAWKS Moritz und Sam nach Hause. Beim Stand von 8:2 für die Tübingen HAWKS galt es im vierten Durchgang nur noch das Spiel zu verwalten und nach einem weiteren RBI von Michel, der Marco zu einem Punkt verhalf war das Spiel nach 1Std.30Min. dann auch aufgrund der Zeitregel, frühzeitig für die HAWKS entschieden.
Das zweite Spiel gestalteten unsere Junghabichte ähnlich souverän. Mit starting Pitcher Vinzenz Führmann, hatten die Kangaroos auch diesmal nichts zu lachen. Vinzenz hielt die Brettener mit einer guten Pitching Leistung unter Kontrolle, während die Offense der HAWKS mühelos punkten konnte. Mit 13:1 ging das zweite Spiel dann auch vorzeitig dank „Mercy-Rule“ an die Baseball Schüler aus Tübingen.

Glückwunsch an die HAWKS Schüler zum Dopplesieg im eigenen Ballpark.
Es spielten: Moritz, Vinzenz, Michel, Hamzah, Omar, Khaled, Tom, Landon, Marco, Sam und Rafael

gez. Kai Wendt

Schüler Tübingen Hawks vs Bretten Kangaroos 06.05.2018 -00252

Schülermannschaft: Vincenz Führmann strikt die Tübinger zum ersten Sieg

Am vergangenen Samstag, 12 Mai waren die Habichte zu Gast bei den Stuttgart Reds. Das erste Spiel hielt der Tübinger Auswahlspieler und Pitcher im ersten Spiel, Vincenz Führmann, die Gastgeber so sehr in Schach, dass lediglich nur zwei Reds das erste Base erreichen konnten, ihre Hits aber auch gleich in einen Homerun umwandelten und so jeweils für Stuttgart scorten. Die Junghabichte  Fabio, Michelund Vincenz hingegen konnten ihre Singles gleich im ersten Innings zu Runs umwandeln. Das zweite Inning blieb für beide Teams ohne Runs. Im dritten Inningwaren es dann wieder Michel und Vincenz, die für Tübingen zwei weitere Runs aufs Konto brachten. Im 4. Inning war Omar Said der erste Schlagmann für Tübingen, der mit einem schönen Single das erste Base erreicht und durch einen Schlag von Dominick Badillo einen Run für Tübingen scort. Im fünften Inning legen die Hawks dann noch drei weitere Runs drauf. Nach 1,5 h Stunden war der Sieg mit 9-2 dann sicher in Tübinger Tasche.

Auch in Spiel zwei gingen die Neckarschwaben gleich mit 2-0 in Führung. StartingPitcher Michel Gfrörer ließ keinen Run auf Stuttgarter Seite im ersten Inning zu. Im zweiten Inning glichen die Gastgeber dann aus. In Inning 3 pitchten dann beide Pitcher souverän und keiner der Teams konnte in der Offense was ausrichten. In Inning 4 dann der Wendepunkt, die Stuttgarter legen 3 Runs drauf, Pitcherwechsel bei zwei Aus auf Tübinger Seite, Hamzah Said geht zum Pitchen. Der Schlagmann kommt zwar auf das erste Base, doch Catcher Vincenz Führmann und Short Stop Sam Butz können den Spieler bei einem Caugth Stealing ausmachen. Am Schlag für Tübingen Michel, Vincenz und Fabio, denen allen drei jeweils ein schöner Single gelingt, Michel und Vincenz scoren, Fabio bleibt leider auf dem 3. Base zurück, somit nur 2 Runs für Tübingen zum Stand von 4-5. Es folgt das 5. Und somit letzte Inning. Die Stuttgarter laufen zur Höchstform an diesem Tag auf und scoren weitere 2 Runs, Tübingen entscheidet sich  für einen weiteren Pitcherwechsel und Sam Butz wechselt die zweite Base mit der Pitcherposition. Läufer auf 1 und 3, die Tübinger können den geschlagenen Ball nicht unter Kontrolle bringen und alle Läufer sowie der Schlagmann scoren zum 4-10. Tübingen hat noch einmal die Chance nachzulegen, doch die Stuttgarter wollen sich diesen Sieg zumindest nicht mehr nehmen lassen und so bleibt es beim Endstand von 4-10.

Großes Lob gab es von den Coaches Steffi und Luca, die sehr zufrieden mit der Leistung und der Einstellung des Teams an diesem Tag waren.

Es spielten:

Dominick Badillo, Khaled Said, Omar Said, Sam Butz, Vincenz Führmann, Michel Gfrörer, Fabio Leitner, Marco Leukert, Moritz Wendt, Noah Köber, Hamzah Said, Tom Dolch und Rafael Garcia del Cid

gez. Katinka Helber

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schüler Tübingen Hawks vs Bretten Kangaroos 06.05.2018 -00441

Schülermannschaft: Baseball und Weißwürste am Vatertag

Am Donnerstag, 10.05.18 spielen die Junghabichte U12 gegen die Cougars aus Karlsruhe. Die Zuschauer können sich nicht nur auf zwei schöne Spiele freuen, anlässlich des Vatertages haben die Hawks ihr Cateringangebot um ein „Weißwurstfrühstück“ erweitert. Spielbeginn für das erste Spiel ist um 11.00 Uhr im Baseballpark der Tübingen HAWKS.

Die Jugendabteilung freut sich auf euer Kommen!

Schüler Tübingen Hawks vs Bretten Kangaroos 06.05.2018 -00441

Die Schüler fliegen den Kangaroos aus Bretten davon.

Am vergangenen Sonntag trafen die Junghabichte zum zweiten Mal auf die Kangaroos aus Bretten. Im Hinspiel in Bretten hat das junge Team der Tübinger bereits beide Spiele gewonnen. Erster Pitcher für Tübingen war Michel, der gleich mit einem Strike Out begann. Daraufhin folgten zwar drei schöne Hits, die zu insgesamt zwei Runs führten, doch dann hatte Michel seine Linie wieder gefunden und strikte Batter 5 und 6 aus. Sam eröffnete auf Tübinger Seite die Offense mit einem schönen Hit. Durch zwei Unstimmigkeiten im Feld auf Brettener Seite kommen die nächsten Batter Hamzah und Michel auch auf die 1. Base und Sam scort den ersten Run für Tübingen. Vincenz und Dominik gelingen noch zwei weitere Hits für Tübingen und die Hawks beenden das erste Inning mit 2-5. Die Kangaroos holen zwei weitere Runs, unter anderem durch einen schönen Triple.  Tübingen wieder am Schlag. Sam schlägt sich mit einem Single wieder auf erste Base. Michel legt mit einem Triple nach und Vincenz gelingt ein Homerun zum Spielstand von 4-8 nach Inning 2. Im dritten Inning verhilft eine kleine Unstimmigkeit in der Tübinger Defense Schlagmann eins der Brettener auf die erste Base, der dann durch einen Single zum Run führt. Doch Michel strikt die nächsten drei Batter aus. Ende des 3. Innings können Rafael und Marco  weitere Singles schlagen und auch für Tübingen scoren. Im vierten Inning scoren die Kangaroos erneut zwei Runs, doch da die Zeit um ist und Tübingen mit 7-10 führt, dürfen sich die Junghabichte über ihren ersten Sieg am Tag freuen.Im zweiten Spiel pitcht Vincenz  für die Tübinger und die ersten drei Schlagleute des Gegners gehen nacheinander Strike Out. Für Tübingen können Michel mit einem Double, Vincenz erneut mit einem Homerun und Moritz  mit einem weiteren Double zum 0-3 scoren. In Inning zwei eröffnet der Schlagmann Cedric Rittmann von den Bretten Kangaroos dann gleich mit einem Triple auf den zwei weitere Singles folgen und zu zwei Runs führen, doch dann ist bei Vincenz wieder alles auf Kurs und er strikt die nächsten drei Schlagleute aus. Auf Tübinger Seite erreicht Khaled mit einem Single das erste Base und scort durch einen Double von Sam zum 2-5. Ein Single von Marco bringt auch Sam nach Hause zum 2-6, durch einen Triple von Michel scort auch Marco ebenso Michel durch einen Schlag von Vincenz, der wiederum kann durch einen schönen Single von Moritz einen weiteren Run zum 2-8 für Tübingen erzielen. Sam macht durch einen schönen Fangball das erste Aus im 3. Inning, gefolgt von zwei weiteren Strike Outs durch Vincenz, somit nur ein weiterer Run auf Brettener Seite. Doch auch auf Tübinger Seite schafft nur Landon Clark einen schönen Double der durch Wild Pitches zum 3-9 für Tübingen führt. Tübingen bringt Moritz auf den Pitchermound. Ihm gelingen zwei Strike Outs. Die Kangaroos können zwar noch mal aufholen zum 8-9, doch Tübingen darf nachschlagen. Sam und Omar gelingen zwei schöne Hits, Michel schlägt den Ball Richtung Short Stop, der Probleme hat den Ball unter Kontrolle zu kriegen und Sam und Omar scoren. Weitere Wild Pitches auf Brettener Seite lassen auch Michel scoren. Vincenz schlägt einen schönen Double und Dominik einen Single. Vincenz scort zum 8-13. Durch einen Double von Rafael scort auch Dominik zum Endstand von 8-14.

Es haben gespielt: Sam Butz, Omar Said, Hamzah Said, Marco Leukert, Michel Gfrörer, Vincenz Führmann, Moritz Wendt, Tom Dolch, Dominik Badillo, Rafael Garcia del Cid, Landon Clark, Khaled Said

Herzlichen Glückwunsch zu den beiden Siegen! Das habt ihr super gemacht!

Danke an der Stelle auch an die Coaches Luca, Maren und Lukas, die das Team am Spieltag betreut haben und auf Erfolg eingestellt haben. Sowie Dank an die fleißigen Eltern, die das Feld aufgebaut haben und uns mit leckerem Essen und gekühlten Getränken versorgt haben.

gez. Katinka helber

weitere Fotos

Schüler Tübingen Hawks vs Bretten Kangaroos 06.05.2018 -00291

90e2e447-bb1b-4e36-a98f-0df6dcaff6f0

Schüler Landesliga2: Zweimal Sieg in Bretten.

Das doch relativ junge Team der diesjährigen Schülermannschaft der Tübingen HAWKS gewinnt beide Partien in Bretten.

Im ersten Spiel pitchte Vincenz Führmann souverän für Tübingen, 12 Strike Outs gingen auf sein Konto. Auch am Schlag zeigte Führmann was er kann und verwandelte einen Pitch in einen Zwei-Run-Homerun. Hits von Sam Butz, Michel Gfrörer Fabio Leitner Landon Clark und Marco Leukert, Dominik Badillo  brachten die HAWKS zum ersten Saisonsieg von 9-1. Im zweiten Spiel waren es die Said- Brüder Khalid und Hamzah, die die einzigen Hits für Tübingen erzielten. Nach nur drei Innings wurde das Spiel aufgrund der Zeit frühzeitig abgebrochen bei einem Spielstand von 3-5 für Bretten. Allerdings wurde auch diese Partie zu Gunsten derJunghabichte aus Tübingen gewertet, da die Kangaroos einen „zu alten Spieler“ einsetzen mussten.

Herzlichen Glückwunsch!! Good Job Coaches Maren, Steffi und Luca!!

Es spielten: Hamzah Said, Khalid Said, Omar Said, Michel Gfrörer, Vincenz Führmann, Frederik Leitner, Fabio Leitner, Marco Leukert, Sam Butz, Dominik Badillo, Landon Clark

gez. Katinka Helber