Meet2018

Meet & Greet d.a.i. Tübingen

Liebe Meet & Greet’ler,

Nächste Woche ist es schon so weit und das diesjährige Meet & Greet steht vor der Tür. Dieses Jahr wird erneut ein Quiz angeboten. Philipp und Luca werden die Hawks vertreten.

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher.

2014-10-6096

Hawks beim Entenrennen

Am Samstag, 6. Oktober 2018 in der Zeit von 11:00 -17:30 Uhr findet das traditionelle Entenrennen in Tübingen statt. Unsere Jugendabteilung wird dabei mit einem Cateringstand vertreten sein. Es gibt Hot Dogs, kalte Getränke, Kaffee und Kuchen. Um Einblicke in den Baseball Sport zu bekommen, steht ein Battingcatch bereit.

Zu finden sind wir in der Plantanenallee, wir freuen uns auf zahlreiche Besucher.

2014-10-6185

L Tübingen Hawks vs Stuttgart Reds 3- 09.09.2018 -00195

Hawks 2 beenden die Saison mit Walk-off Sieg gegen Reds 3

Am letzten Spieltag, 9. August 2018 empfing das Landesligateam der Hawks die Roten aus Stuttgart. In den vorangegangenen zwei Begegnungen behielten die Unistädter mit jeweils einem Run Abstand zweimal die Oberhand gegen die Stuttgarter.

Die Reds legten gleich mit drei Runs furios los. Felix Maurer als starting Pitcher für die Hawks wurde auf dem falschen Fuß erwischt. Einige Unnachlässigkeiten in der Feldverteidigung der Gastgeber taten ihr Übriges. Die Offensivabteilung der Hawks konterte mit zwei Runs. Inning zwei und drei entwickelten sich für beide Teams zur Nullnummer und in Inning vier brachten beide  Teams je einen Run aufs Scoreboard. Im fünften Inning waren es wieder die Gäste aus der Landeshauptstadt die drei weitere Runs scorten, die Hawks mit zwei Runs im Gegenzug. Acht zu sechs der Zwischenstand für die Gäste. Paurevic hatte mittlerweile Maurer auf dem Mound abgelöst. Die Habichte konnten im sechsten Inning noch einen Run drauflegen, ehe die Reds im siebten Inning eine Antwort auf die langsamen braking Pitches von Paurevic fanden und mit vier weiteren Runs den Vorsprung jetzt deutlich ausbauten. Auf Seiten der Gastgeber war ein Run die magere Ausbeute. Im achten Inning hatte die Hawks Defense allerdings die Offensive der Reds im Griff und lies nichts mehr anbrennen. Die Reds wiederum hatten mittlerweile den Pitcher gewechselt und dieser lag den Habichten wesentlich besser. Mit einer Vier-Run-Rally glichen die Unistädter aus, ehe es ins letzte und entscheidende Inning ging. Für Paurevic kam Logan Tyler auf den Wurfhügel. Mit seinen Fastballs mußten sich die Gäste erst einmal auf ein komplett anderes Pitching umstellen, jedoch er haderte an diesem Tag mit seiner Kontrolle.  Die Reds hatten einen Läufer bereits auf die dritte Base gebracht und nur ein Aus auf dem Konto, als sich Coach Jonas Pfannebecker zu einem weiteren Pitcherwechsel entschloss. Youngster Leo Burrer aus dem Juniorenteam übernahm auf dem Wurfhügel.  Seine braking Pitches fanden stets ihr Ziel und so schickte er den Schlagmann per Strikout zurück ins Dugout. Der nächste Schlagmann schlug zu Eric Mc Dermott auf Short wodurch dieser, mit einem zielgerichteten Wurf, weitere Offensivbemühungen der Reds zunichte machte. Das dritte Aus verhinderte weitere Punkte der Gäste.

L Tübingen Hawks vs Stuttgart Reds 3- 09.09.2018 -00213

Die Hawks hatten jetzt Oberwasser. Die ersten beiden Schlagleute kamen auf Base und den Gästen gelang noch immer kein Aus. Einen wild pitch nutzten beide Runner je eine Base vor zu rücken. Somit war der winning Run auf dritter Base, als sich der Gästecoach dazu entschloss einen neuen Pitcher auf den Mound zu schicken. Es war die Stunde des Leo Burrer, der sein Team gerade mit einer Nullnummer aus der Defensive geholt hatte. Sein Schlag ging zum ShortStop der Gäste, der schon zum Wurf an Home ansetzte. Lukas Burrer der als Läufer an drei Stand checkte die Situation und verharrte noch an Drei, als der Gästeshortstop zum Wurf an die erste Base ansetzte. Ein fataler Fehler, denn sein First-Base-Man war in Erwartung eines Buntplays von seiner Base abgerückt. Somit ging der Wurf ins Leere und Lukas Burrer überquerte Sekunden später zum viel umjubelten 12:11 Sieg die Homeplate. Die Reds waren zum dritten Mal in dieser Saison mit nur einem Run Abstand geschlagen.

L Tübingen Hawks vs Stuttgart Reds 3- 09.09.2018 -00266

weitere Fotos

Die Hawks 2 beenden die Saison mit einer Bilanz von 13:2 Siegen und standen bereits vor Spielbeginn als Aufsteiger in die Verbandsliga fest.

Gez. Marcus Rudolph

L Tübingen Hawks vs Stuttgart Reds 3- 09.09.2018 -00325

Mixed Team Meister 2018 -00009

Tübingen Hawks baden-württembergischer Meister 2018 im Fastpitch Mixed Softball

Die Ausgangslage vor dem abschließenden Heimspieltag der Saison 2018 war klar. Drei Siege gegen Sindelfingen, Heidelberg und Göppingen würden den Hawks wie schon im Vorjahr die Meisterschaft sichern, da man im bereits absolvierten direkten Vergleich gegen die Karlsruhe Cougars mit einem11-1 Sieg und einer 13-11 Niederlage im Tie Breaker die Nase vorn hatte. Nachdem das Abschlusstraining am Freitag noch dem Regen zum Opfer gefallen war, begann der samstägliche Spieltag vielversprechend. Trocken war es und die Temperaturen angenehm und da Dori bei den deutschen Jugendmeisterschaften in Regensburg weilte, verschlief auch niemand um eine Stunde, so dass alle vollzählig und umgezogen um dreiviertel acht körperlich anwesend waren. Was folgen sollte war eine komplette und beeindruckende Gesamtleistung über den gesamten Tag, die nicht unbedingt selbstverständlich war. In der Vergangenheit hatten die Mixer gerade gegen vermeintlich schwächere Gegner oft durchwachsene Leistungen gezeigt mit unkonzentrierten Auftritten und teilweise unerklärlich schwachen Schlagdarbietungen, obwohl das gegnerische Pitching nicht zu den absolut stärksten der Liga gehörte. Nicht so jedoch an diesem Tag, an dem Tübingen in allen Belangen und ohne Durchhänger entweder am Optimum oder zumindest nahe dran spielte. Pitching, Defense, Schlagen, Base Running, Coaching und Catering (vor allem Heike und Cindy) liefen wie eine gut geölte Nähmaschine, die sich durch nichts aus dem Tritt bringen ließ. Helle „in da zone“ Beim 18-0 gegen die Sindelfingen Squirrels pitchte Helle vier Shutout Innings, bei der die Defense fast nichts zu tun bekam.  #7 war on fire und ganz gegen seinen Biorhythmus trotz der frühen Stunde hellwach. Seine Pitches kamen fast schon unheimlich exakt und knackig, so dass an 3rd Base und Short nicht ein einziger (!) Ball zu fielden war.  Lediglich Jochen im Centre Field und Katinka auf 2nd fischten einige wenige Fly Balls und Pop Ups routiniert weg, den Rest erledigte Helle mit fünf K’s mit seiner bis dato besten Pitcherleistung beinahe im Alleingang. Unter der fachkundigen Anleitung von Coach Kris glänzte die Offense unter anderem durch Home Runs von Designated Hitter Felix sowie Debütantin Angie (Outfield), die sich gleich gut einführte und auf deren Premierenkiste sich jetzt alle freuen. Am Ende stand ein schneller Sieg, der für den Rest des Tages den Ton setzen sollte.

Mix Team Turnier 01.09.2018 -00034

Laura pitcht One Hitter gegen die Heidelberg Hedgehogs

In der mit 15-0 gewonnen zweiten Begegnung mit den Kurpfälzern hätte Laura um ein Haar ein makelloses Spiel hingelegt. Bei sechs Strike Outs über vier Innings trennte sie am Ende lediglich ein zugelassener Single im dritten Inning vom Perfect Game, was aber ihrer guten Laune angesichts des überzeugenden Gesamtauftritts des Teams keinen Abbruch tat. Die von Coach Jochen – einem, wie er Felix bereits beim anfänglichen Rufen gleich mal wissen ließ, Anhänger der eher autoritären Methode –  bis in die Haarspitzen motivierte Offensive entschied das Spiel bereits in den ersten beiden Innings. Zum Auftakt gelangen Shortstop Chi-Yuan, DH Angie und 3rd Base Man Felix gleich ein Triple, Double und Single, gefolgt von Cleanup Hitter Kris (Catcher), der mit einem Home Run auftragsgemäß aufräumte. 1st Base Man Rudi wollte dem nicht nachstehen und schlug ebenfalls einen Ball über den Zaun, womit der Fisch zur Hälfte geputzt war. Im zweiten Durchgang schlug sogar das komplette Lineup durch.  Nach Hits von 2nd Base Frau Silje und dem ersten Double in der noch jungen Karriere von Center Fielder Simon folgte ein weiterer Double unseres Thai Tifers Uwe (Right Field).  Left Fielderin und Küken Louisa beschloss das Inning mit einem Single und beim Spielstand von 11-0 war die Partie praktisch entschieden. Weitere Home Runs von Felix und Kris in den Schlussinnings lieferten noch die abschließenden Schaumkrönchen.

RBIs: Kris (5), Rudi (4), Felix (2), Angie (1), Simon, Steffen, Uwe Runs: Felix (3), Kris (3), Angie (2), Chi-Yuan (2), Louisa (1), Rudi, Silje, Simon, Steffen.

Mix Team Turnier 01.09.2018 -00203

Helle haut gegen Göppingen noch mal einen raus

Dem von seinem eindrucksvollen Auftritt im ersten Spiel immer noch ganz berauschten Helle gelang es mit Hilfe legaler und auf natürliche Weise unterstützend wirkender Substanzen, die von ihm bereits am frühen Morgen ausgeschütteten Glückshormone über den Tag bis in die abschließende Begegnung mit Göppingen am Leben zu halten. Mit ruhiger Hand und vier K’s  führte er sein Team zu einem nie gefährdeten 24-3 Sieg gegen die Green Sox. Coach Silje demonstrierte dabei mit ihrem sanften Touch, auf den besonders der sensible DH Steffen anzusprechen schien, dass auch dieser Ansatz zum offensiven Erfolg führt. Zu Beginn sah es zunächst nach einem engen Spiel aus. Göppingens Pitcherin Jenny Richards begann stark und lediglich Lead Off Steffen, der mit einem Single auf Base gekommen war, konnte punkten und die Hawks nur knapp mit 1-0 in Führung bringen. Im zweiten Durchgang allerdings bekam Jenny Kontrollprobleme und die an diesem Tag jede Schwäche ausnutzende Tübinger Offense wusste davon sogleich entscheidend zu profitieren. Mit einem 15 Run Monsterinning wurden letzte Zweifel – so denn überhaupt welche vorhanden gewesen sein sollten – am Tagessieg und damit der diesjährigen Meisterschaft beseitigt. Dabei kam das komplette Lineup mindestens einmal auf Base und auch nach Hause. 2nd Base Man Bernd und 3rd Base Man Felix hatten jeweils zwei Hits im Inning, während Center Fielder Oli sogar das Kunststück gelang, dreimal auf Base zu kommen. Im vierten und letzten lnning wurden die abschließenden sechs Punkte erzielt durch Runs von Steffen, Bernd, 1st Base Frau Angie, Shortstop Kris sowie den Outfieldern Katinka und Jochen. Damit fand sich das über das gesamte Jahr von Laura und Helle souverän angeführte und toll gecoachte Team endlich am Ziel seiner Träume und vor dem verdienten Lohn für all die Mühen einer langen Saison: der vom Vorstand der Hawks gespendeten Kiste Meisterbier!

RBIs: Angie (5), Bernd (2), Felix (2), Kris (2), Rudi (2), Steffen (1). Runs: Steffen (5), Angie (4), Felix (3), Bernd (2), Katinka (2), Kris (2), Oli (2), Rudi (2), Jochen (1), Laura.

Mix Team Turnier 01.09.2018 -00264

weitere Fotos hier

gez. Steffen Franz

 

2.BL Tübingen Hawks vs Neuenburg Atomics 24.06.2017 -00488

Landesliga: Unglückliche Niederlage in Heidenheim

Am Sonntag, den 2 September 2018 wurden die Tübinger Hawks mit einer dezimierte Mannschafft auswärts bei den Heidenheim Heideköpfen empfangen.

Nach einem punktelosen erstem Inning der Tübinger Offensive gab der Hawks Pitcher Mark Simon (1/3 IP, 6ER, 4H, 5BB) selbst 6 Runs ab. Felix Maurer (6 1/3IP, 8ER,8H, 12BB) beendete dann das Inning mit zwei Strikeouts und brachte die Hawks Offensive wieder zum Zug. Dank starke Offensivleistung vom Moritz Fischer (5-6, 2 2B, 3R, 2RBI), Kai Kubina (4-6,2 2B, 3R, 2RBI) , Felix Maurer (3-6,1R, 2 2B, 1RBI), Hrvoje Paurevic (4-6, 1R, 1RBI) und allgemein solider Defensivleistung, konnten die Tübinger lange Zeit mit den Heideköpfen mithalten. Im siebten Inning wechselten die Hawks erneut den Pitcher, Hrvoje Paurevic (1 2/3IP, 2H, 1BB) übernahm. Er brachte die Tübinger bei Gleichstand bis ins neunte Inning, als die Heidenheimer bei einem Aus den Walk off Hit schlugen und damit das Spiel gewannen.

gez. Leo Burrer

Kalle_Felix_2018

Hawks Nachwuchstalente bei Länderpokal in Regensburg

Baden-Württemberg hat den DBV-Länderpokal Jugend Baseball 2018 in Regensburg gewonnen.

Die U15-Auswahl des BWBSV setzte sich am Sonntag, 1 September 2018 im Finale in der Armin-Wolf-Arena gegen Bayern mit 12:0 durch. Baden-Württemberg hatte zuvor die Vorrundengruppe A mit zwei Siegen für sich entschieden und im Halbfinale mit 5:2 gegen Hessen gewonnen. Bayern kam in Gruppe A mit einer Bilanz von 1-1 als Zweiter ins Halbfinale und setzte sich dort gegen Nordrhein-Westfalen mit 10:4 durch, die wiederum Gruppe mit drei Siegen aus drei Spielen gewonnen hatte. Im Spiel um Platz drei bezwang der BSVNRW den HBSV mit 14:7. Die weiteren Plätze belegten Berlin-Brandenburg, Hamburg/Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Als MVP wurde Moritz van Bergen (Baden-Württemberg, Stuttgart Reds) ausgezeichnet, Noah Kavak (Baden-Württemberg, Ulm Falcons) als Best Pitcher und Nik Rossius (Hessen, Kriftel Redwings) als Best Batter.

Quelle: baseball-softball.de

Ein toller Erfolg für die BWBSV Jugendauswahl und auch für die HAWKS Auswahlspieler Kalle Michel und Felix Kortenkamp. Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn des Länderpokals 2018!

DP DBV championships 2018 d01 LP BB U15

IMG_0610 (Mittel)

Landesliga: Souveräner Sieg mit Extra-Power

Nach der unnötigen Niederlage in Aichelberg kehrten die Tübingen Hawks 2 wieder in die Erfolgsspur zurück. Bei den Bad Mergentheim Warriors am 26. August 2018 gab es einen vorzeitigen 20:7-Sieg nach sieben Innings.

Nachdem die Gastgeber im Vorfeld der Partie noch ankündigten, dem Favoriten ein Bein stellen zu wollen, legten die Tübinger gleich munter los und brachten die ersten vier Läufer zurück zur Homeplate und legten damit vor. Auf dem Mound sollte erneut Florian Kugel starten und musste unterstützt durch ein Double Play der Verteidigung lediglich einen Gegenpunkt zulassen. Lukas Burrer stellte mit einem Homerun im zweiten Inning den alten Abstand wieder her. Nachdem die Hausherren wieder einen Punkt erzielen konnten, sorgte dieses Mal John Kortenkamp – erneut per Homerun – für den vier Punkte-Abstand. Erneut gelang den Warrios ein Punkt – sie sollten im Laufe das Kunststück vollbringen, in allen Innings genau einen Punkt zu erzielen. Im vierten Durchgang konnte das Team um Trainer Moritz Fischer das Hin-und-Her beenden und mit fünf eigenen Punkten den Abstand merklich vergrößern. Kai Kubina schaffte es im Rückschlag des fünften Durchgangs sogar, einen Schlagmann vom recht kurzen Rightfield am ersten Base auszuwerfen, ehe dann im sechsten Inning Logan Tyner für Kugel auf den Pitchers Mound kam und dabei sein Pitching-Debüt im Trikot der Unistädter geben durfte. Wie schon Kugel zuvor lieferte Tyner mit seinen deutlich schnelleren Würfen eine solide Leistung ab und empfahl sich damit für weitere Einsätze. Gegen schwächelndes Pitching gelang es den Habichten im siebten Inning nochmals, acht weitere Runs zu erzielen, die Zehn-Punkte-Grenze zu überschreiten und dann in der Verteidigung den zwölften Saisonsieg unter Dach und Fach zu bringen.

Am kommenden Wochenende müssen die Hawks letztmalig reisen: Gespielt wird am 2. September 2018 um 15:00 Uhr bei den Heidenheim Heideköpfen 3.

Fotos

Kugel (5IP, 5R, 2ER, 4H, 5K, 2HP, BB, Win), Tyner (2IP, 2R, 1ER, 4H, 4K, 1HP, 3BB)

IMG_0469

Am Schlag überzeugten: Tyner (2-2, R, SB), Lukas Burrer (3-4, 2B, HR, BB, 3R, 3RBI, SB), Felix Maurer (2-3, 3BB, 3R, RBI, 2SB, CS), Kai Kubina (2-3, 2 2B, 2BB, 4R, 3RBI, 2SB) und Leo Burrer (2-3, 2B, 2BB, K, 2R, RBI, CS)

IMG_0550 (Mittel)

Gez. Florian Kugel

IMG_0163

Landesliga: Verdiente Niederlage in Endlos-Spiel

Im zwölften Saisonspiel mussten die Tübingen Hawks 2 die erste Saisonniederlage hinnehmen. Bei Tabellenschlusslicht, den Aichelberg Indians gab es eine 30:31-Niederlage nach zehn Innings.

Durch die in der Vorwoche gesicherte Meisterschaft konnte Trainer Moritz Fischer beim Gastspiel in Aichelberg einiges ausprobieren und so durfte Florian Kugel sein Debüt als Starting Pitcher geben. Zu Beginn legte aber erst die Hawks-Offensive los wie die Feuerwehr und punktete zahlreich, da die Gastgeber sich aus dieser Partie wohl nicht viel ausrechneten und ebenfalls nicht ihren besten Pitcher zu Beginn brachten. Kugel schlug sich in diesem Pitcher-Duell deutlich besser und wurde während des vierten Innings mit einer 18:7-Führung durch Kai Kubina ersetzt, als sein Arm müde wurde. Kubina fand aber nicht so recht in die Partie und die Feldverteidigung trug ebenfalls ihren Teil dazu bei, dass die Indians Punkt um Punkt verkürzen konnten. Mit zehn zugelassen Punkten schlichen die Habichte im vierten Inning vom Platz. Trotz einer Tübinger 18:14-Führung hatten die Hausherren Oberwasser und legten zwei Innings später – mittlerweile war der ebenfalls glücklose Hrvoje Paurevic für Kubina gekommen – nochmals zehn Punkte nach. Felix Maurer sollte die Kohlen aus dem Feuer holen, musste aber auch erst ein paar Punkte abgeben, ehe er in den Folgeinnings dann sein Ziel fand.

Die Hawks lagen vor dem achten Inning schon 24:30 zurück, als Trainer Fischer seinem Team im Inningwechel einen gehörigen Einlauf verpasste und damit den Kampfgeist nochmals weckte. Mit sechs Punkten gelang der Ausgleich, aber nun fand ein komplett anderes Spiel statt, da auch die Gastgeber schon seit längerem Morgenluft witterten und nun auch ihre stärksten Pitcher aufboten. Sollten in 7,5 Innings ganze 60 Punkte gefallen sein, so blieb es in der Folgezeit bei einem einzigen im zehnten Inning.

IMG_0225

Während die Hawks in den letzten Innings nicht mehr gefährlich werden konnten, mussten sie in der Verteidigung schon im neunten Inning volles Risiko gehen, um den siegbringenden Punkt vom dritten Base noch zu verteidigen. Ein Inning – und nach 5,5 Stunden Spielzeit – waren es dann doch die Indians, die das Spiel gewinnen konnten.

Am kommenden Wochenende gastieren die Hawks am 26.August um 15:00 Uhr bei den Bad Mergentheim Warriors und Trainer Fischer hat dann die Chance, erneut etwas auszuprobieren.

Es pitchten: Kugel (3.1 IP, 9R, 7ER, 5H, 1K, 5BB, 2HP), Kubina (1IP, 9R, 8ER, 1H, 3K, 9BB), Paurevic (1.1IP, 6R, 5ER, 5H, 1K, 1BB, 3HP), Maurer (4IP, 7R, 7ER, 5H, 4K, 5BB, 3HP, Loss)

IMG_0200 (Medium)

Am Schlag überzeugten: Maurer (4-6, 2B, 4R, RBI, 2BB, 6SB), Matthias Glunkler (5-8, 2B, 3R, 6RBI, 2K, 3SB), Kubina (2-4, 2B, 6R, 2RBI, K, BB, 3HP, 4SB) und Alex Lo Votrico (4-8, 2 2B, 4R, 5RBI, SB)