CanadavsHawks

@thenorthbaseball

Am 1.-2. Juni begrüßen wir @thenorthbaseball in Tübingen! Die College Reise-Mannschaft hat Spieler von verschiedenen Universitäten in Kanada. Sie reisen nach Europa um Baseball zu spielen und um die Kultur zu entdecken. Wir freuen uns auf euch aber „we will be dropping the mitts“ (metaphorically speaking, of course).

Die Spiele am Samstag 13:00 und 16:30Uhr. Am Sonntag 11:00Uhr.

BB VB Tübingen Hawks vs Freiburg Knights 26.05.2019 -00201

Verbandsliga Baseball: Hawks kämpfen sich zum Sieg

Am Sonntag den 26. Mai 2019 hatte die Verbandsliga-Mannschaft der Hawks die Freiburg Knights zu Gast. Bei perfektem Baseball wetter lieferten sich die zwei Teams ein spannendes umkämpftes Spiel mit 12:10 Sieg für die Hawks.

Starting Pitcher Felix Maurer zeigte eine solide Leistung. In vier Innings gab er nur 3 Earned Runs ab, einige Fehler und Unkonzentriertheiten der Tübinger Verteidigung führten aber dazu, dass Freiburg 7 Runs erzielen konnte. Im vierten Inning kam dann auch die Hawks Offense ins Spiel und erzielte gleich 5 Runs um den 7:7 Ausgleich zu erreichen.

BB VB Tübingen Hawks vs Freiburg Knights 26.05.2019 -0018

Auf dem Mound übernahm Kai Kubina, der den Knights zwar mit seiner Wurfstärke erhebliche Probleme bereite, aber selbst Probleme mit seiner Kontrolle hatte.

BB VB Tübingen Hawks vs Freiburg Knights 26.05.2019 -00156

Freiburg konnte darum 3 weitere Runs erzielen und ging zum Ende des sechsten Innings 10:7 in Führung. Den Hawks ebnete Amando Dossow in den nächsten Innings den Weg zum Sieg. Er pitchte die letzten 3.1 Innings und ließ keinen weiteren Run zu. Ein weiteres Mal konnte auch die Tübinger Offense gegen den stark pitchenden Jack Chuang aufspielen. Hits von Felix Knapp, Lukas Burrer, Amando Dossow und Fabio Supper sowie ein starkes aggressives Baserunning führten zu 4 Runs und einem 12:10 Vorsprung für das letzte Inning. In diesem wurde es nochmal spannend als die Knights die Bases laden konnten, doch die Tübinger Defense zeigte angeführt von Amando Dossow Nervenstärke und gewann das Spiel ohne einen weiteren Run abzugeben. Offensiv führte Dossow die Hawks an, er kam sechsmal aufs Base und machte allgemein ein sehr starkes Spiel.

BB VB Tübingen Hawks vs Freiburg Knights 26.05.2019 -0052

Auch Fabio Supper und Felix Maurer überzeugten mit je zwei Hits. Das Spiel zeigte der Mannschaft und Trainer Moritz Fischer zweierlei. Zum einen bewiesen die Hawks Durchhaltevermögen und mentale Stärke, an das stärkere Pitching in der Verbandsliga scheint man sich gewöhnt zu haben. Zum anderen wurde aber auch klar wo noch Verbesserungsbedarf besteht. Die Verteidigung gibt zu leicht Runs ab, viele davon bedingt durch mangelnde Konzentration und mentale Fehler. Wenn es gelingt defensiv an die gute Leistung der ersten Spiele anzuknüpfen und gleichzeitig offensiv weiter aufzutrumpfen steht den Hawks eine erfolgreiche Saison bevor.

Das nächste Verbandsliga Spiel ist am Sonntag, 16. Juni 2019 in Tübingen. Gegner werden die Heidelberg Hedgehogs sein.

Gez. Lukas Burrer

Tübingen Hawks

PHOTO-2019-05-12-18-21-58

Bezirksliga Baseball: Nervenschlacht mit ungutem Ausgang

Die Spielgemeinschaft Reutlingen Woodpeckers/ Tübingen Hawks 3 mussten am Sonntag, 26 Mai 2019 in der Baseball-Bezirksliga bei den Aichelberg Indians eine unglückliche 12:13-Niederlage nach Extra-Innings hinnehmen.

Die Anfangsinnings gehörten den Gastgebern, die schon im Auftaktinning mit 4:1 in Führung gingen. In der Folge blieb die Spielgemeinschaft aus Reutlingen und Tübingen aber immer in Schlagdistanz. Starting Pitcher Florian Kugel wurde während des vierten Innings beim Stand von 6:4 durch Markus Lambur ersetzt, aber der Ausgleich sollte weiter auf sich warten lassen. Die Gastgeber legten in der Zwischenzeit noch zwei Punkte nach, aber es dauerte bis zum achten Inning – das Spielende durch die Zeitbegrenzung drohte – als die Schläger endlich erwachten. Sechs Basehits – darunter vier Doubles – stellten den Spielverlauf auf den Kopf, die Gäste führten mit 10:8 und das Zeitlimit war erreicht, aber das Heimteam hatte noch das Nachschlagrecht. Nachdem die Indians den Tying- und den Winning Run auf die Bases gebracht hatte, wurde Lambur durch Oskar Glück ersetzt. Die Hausherren schafften den Ausgleich, aber Lambur – mittlerweile als Catcher aktiv – beendet das Inning bei geladenen Bases mit einem Play an der Homeplate. Es musste also nochmals ein Inning gespielt werden, wo die Spielgemeinschaft erneut zwei Runs vorlegen konnte. Abermals glich Aichelberg aus, abermals musste nochmals ein Inning gespielt werden. Im zehnten Durchgang war es in dann ein Fehler der Verteidigung, der das spannende Spiel mit 13:12 zugunsten der Gastgeber beendet.

In der Tabelle stehen die Woodpeckers/Hawks derzeit auf dem sechsten Tabellenplatz und haben nun zwei Wochen Spielfrei, ehe am 16.06. die Ravensburg Leprechauns zum Kellerduell in Tübingen zu Gast sind.

Es spielten: Deguchi, Glück, Herdtle, Kugel, Lambur, Reifner, Simon, Talmann, Weber, B., Weber, L.

Es ragten heraus:
Markus Lambur: 4.1 IP, 3ER, 4H, 3K, 4BB, 2HP, 2 WP
Oskar Glück: 3-6, 3H, 3 2B, 3R, 3RBI, 2SB 2K
Benedikt Weber: 3-6, 3H, 2B, 3R, 2RBI, SB

Gez. Florian Kugel
Tübingen Hawks

B BL Tübingen Hawks vs Freising Grizzlies 25.05.2019 -00306

Bundesliga Softball: Den Hawks fehlt die Schlagkraft

Am Samstag, 25.Mai 2019 trafen die Softballerinnen der Tübingen Hawks erneut auf den Titelverteidiger aus dem Süden, die Freising Grizzlies, und wieder blieben die Hawks chancenlos. Tübingen Hawks – Freising Grizzlies 0:12 / 2:10

  1 2 3 4 5 6 7 R H E
Freising 10 1 0 1 / / / 12 14 2
Tübingen 0 0 0 0 / / / 0 3 1

Spiel 1:

Gleich im 1. Inning schlug Franca Brosch einen Homerun für die Grizzlies und brachte so direkt drei Punkte nach Hause. Einen besseren Start hätten die Gäste kaum haben können, und den Vorteil nutzen sie, um noch im selben Inning sieben weitere Runs nachzulegen. Die Hawks hatten den Grizzlies währenddessen kaum etwas entgegenzusetzen. Obwohl das ganze Team hinter Pitcherin Sina von Zepelin gute Leistungen zeigte, waren die Gäste einfach besser am Schlag: sie trafen zuverlässig die Lücken und konnten so im Laufe des Spiels insgesamt 12 Hits erzielen, während die Hawks es nur auf drei schafften, davon zwei durch Hope Cornell.

Nach diesem 1. Inning konnten sich die Hawks trotz des deutlichen Rückstands wieder fangen und boten den Freising Grizzlies in den folgenden Innings durchaus kein leichtes Spiel mehr. Dennoch konnten sie den Rückstand leider nicht verkleinern, denn wie es sich auch schon in einigen Spielen zuvor gezeigt hatte, fehlt es den Hawks in der Offensive noch deutlich an Schlagkraft. Im Feld jedoch zeigten die Hawks ihr Talent und jede im Team machte verlässlich ihre Plays. Unter anderem glänzten erneut Sina von Zepelin und Madeleine Brillert. Doch auch die Grizzlies ruhten sich auf ihrem Vorsprung nicht aus und erzielten noch zwei weitere Runs, sodass die erste Partie bereits nach vier Innings beendet wurde.

Obwohl die Hawks im 1. Inning vom starken Batting der Grizzlies kalt erwischt wurden, ließen sie sich für den Rest des Spiels nicht entmutigen. Letzten Endes unterlagen die Tübinger jedoch mit hohem Abstand und einem Spielstand von 12:0 für die Gäste.

B BL Tübingen Hawks vs Freising Grizzlies 25.05.2019 -00019

  1 2 3 4 5 6 7 R H E
Freising 4 2 0 2 2 / / 10 10 0
Tübingen 1 0 0 1 0 / / 2 3 2

 

Spiel 2:

Das zweite Spiel starteten die Tübingerinnen hinter Pitcherin Laura Bäßler. Abermals gingen die Gäste schon im 1. Inning in Führung, doch zunächst sah es so aus, als könnten die Hawks den Grizzlies in dieser Partie schon eher die Stirn bieten. Zwar wurde ein erneutes verhängnisvolles Inning von den Tübingern größtenteils vermieden. Aber die Offensive der Gäste war einfach zu stark, sodass stetig weitere Grizzlies die Home Plate erreichten und den Vorsprung schließlich deutlich ausbauen konnten. Im 5. Inning gelang Franca Brosch sogar der zweite Homerun des Tages. Währenddessen schafften es nur zwei Spielerinnen der Hawks bis zur Platte: Sina von Zepelin erzielte den ersten Run nach einem First Base Hit, den zweiten konnte Hope Cornell nach Hause bringen.

Damit endete auch die zweite Partie mit einem hohen Sieg für die Gäste und einem Spielstand von 10:2.

Insgesamt konnten die Hawks zwar eine stabile Defensivleistung abgeben, aber konnten letztendlich doch nicht mit der Schlagkraft und Erfahrung des letztjährigen Meisters der Bundesliga Süd mithalten.

Für beide Teams geht es am Donnerstag, den 30.Mai weiter. In Freising werden die Tübingen Hawks ihre dritte Partie gegen die Grizzlies bestreiten.

Es spielten: Laura Bäßler, Hanna Beck, Madeleine Brillert, Hope Cornell, Maren Krumm, Geraldine Puertas, Jennifer Richardson, Jasmin Schaible, Miriam Schmidt, Sara von Zepelin, Sina von Zepelin, Damaris Walther, Lea Wölbert, Sandra Wurster und Stefanie Wütz

Coach: Daniel Helle

B BL Tübingen Hawks vs Freising Grizzlies 25.05.2019 -00057

Gez. Lea Wölbert

Tübingen Hawks

 

 

 

IMG_3160

2 Bundesliga BB: Erfolgreicher Saisonstart für die Hawks

Am Samstag den 18. Mai 2019 konnte die erste Herrenmannschaft der Tübingen Hawks endlich in die Saison starten. Nachdem die ersten beiden Spieltage wetterbedingt abgesagt werden mussten, dauerte es dieses Jahr bis Mitte Mai zum ersten Spiel. In diesem ersten Doubleheader trafen die Hawks zu Gast in Cannstatt auf die Stuttgart Reds.

Für die Hawks begann Hannes Stolz als Pitcher, er feierte nach zweijähriger verletzungsbedingter Pause sein Comeback. Diese war ihm dabei kaum anzumerken, die ersten sechs Stuttgarter Schlagleute mussten allesamt mit einem Strikeout zurück auf die Bank. Nach vier Innings hatte Stolz nur einen Hit und einen Run abgegeben. Die Tübinger Offense fand dagegen nach kurzen Anlaufschwierigkeiten gut ins Spiel. Im vierten Inning konnten durch fünf Hits am Stück vier Runs erzielt werden. Und auch im fünften Inning erzielten die Hawks weitere vier Runs. Auf dem Mound übernahmen zuerst Jonas Pfannebecker der in drei starken Innings nur einen Run zuließ, danach Stefan P. Karpf der zwei Innings warf und keinen Run hinnehmen musste. Die Offense der Hawks konnte dazu kontinuierlich weiter punkten. Am Ende des ersten Spiels stand es 14:2 für Tübingen.

Das zweite Spiel konnte auch komplett gespielt werden. Zwar regnete es leicht, doch das angekündigte Gewitter, und damit ein potentielles weiteres Rain-Out, blieb aus. Matthias Schmitt feierte sein Hawks Debut in seinem ehemaligen Heimballpark als er im zweiten Spiel als Pitcher für die Tübinger auflief. In drei Innings gab er zwei Hits und zwei Runs ab. Auch der Stuttgarter Pitcher Moritz van Bergen zeigte eine starke Leistung, nach drei Innings stand es 3:2 für die Hawks. Für Tübingen übernahm Heicko Bradin auf dem Mound. Bei einem so engem Spielstand ein großer Vertrauensbeweis Coach Tufts in den jungen Pitcher. Da Bradin an diesem Tag nicht gut ins Spiel kam, übernahm aber kurz darauf Alex Tufts selbst als Pitcher für Tübingen. In gewohnt dominanter Manier gab Tufts in vier Innings nur einen Hit ab, während er zehn Stuttgarter ausstriken konnte. Die Hawks spielten weiterhin eine effektive Offense und nutzen jeden Fehler der Reds Defense aus. Nach sieben Innings gewannen sie das zweite Spiel mit 8:2.

Ein durchweg gelungener erster Spieltag für die Hawks. Neben sehr starkem Pitching, insbesondere dem sensationellen Comeback von Hannes Stolz, zeigte die gesamte Mannschaft eine konzentrierte, clevere und aggressive Offensivleistung. Die Vorgaben die Coach Tufts vor dem Spiel gemacht hatte, wurden konsequent umgesetzt. Amando Dossow und Logan Tyner hatten je vier Hits, Luca Helber gleich fünf, darunter ein Double und ein Triple. Braydon Carpenter erzielte ebenfalls fünf Hits und wurde in beiden Spielen zusammen nur ein einziges Mal am Schlag Aus gemacht.

IMG_3159

Die Hawks haben ihr nächstes Spiel am 30. Mai in Neuenburg.

Gez. Lukas Burrer

20190519-3980

Junioren Baseball: U18 gewinnt erneut gegen Mannheim

Am Sonntag, 19 Mai 2019 standen sich die U18 der Tübinger und der Mannheimer zum zweiten Mal gegenüber. Im Hinspiel in Mannheim konnten die Habichte bereits mit einem Sieg nach Hause fahren. Und auch diesmal behielten die Tübinger U18-Spieler die Nerven und konnten den Rückstand in einen Sieg drehen.

Im 1. Inning gelang beiden Teams kein Run.  Doch bereits im 2. Inning zeigten die Mannheimer ihre Schlagkraft und Pitcher Felix Knapp kassierte 3 Hits und zwei Runs gegen sich. In der Offense gelang den Tübingern wieder kein Run und somit hatten die Gäste die Führung von 2-0 auf ihrer Seite. Im dritten Inning eröffnete dann Johannes mit einem Single das Inning und in Folge konnte er dann auch für Tübingen scoren.  Im vierten Inning gelang dann Mannheim ein weiterer Run und Tübingen ging wieder leer aus.  Die Tornados legten im 5. Inning nochmal 2 Runs drauf zum Zwischenstand von 5-1.

Auf Tübinger Seite dann Sven mit einem Single, gefolgt von einem Walk für Felix und beide scorten zum 5-3. Tübingen wollte dranbleiben! Das 6. Inning brachte dann die erste Wende. Den Gästen gelang kein Run. Pitcherwechsel auf Mannheimer Seite und wieder eröffnete Johannes die Tübinger Offense mit einem Single, es folgte ein Single von Jugendspieler Felix Kortenkamp, somit 1. und 2. Base besetzt. Milan zog einen Walk und alle Bases waren gefüllt. Durch einen Hit by Pitch für Sven konnte Johannes scoren.  Ein weiterer Walk für Felix ließ dann auch Felix Kortenkamp scoren. Durch einen schönen Schlag von Matze scorte auch Milan zur erstmaligen Führung von 5-6 für Tübingen.

20190519-3944

Coach Brayden entschied sich für einen Pitcherwechsel und Sven Michel ging zum Mound. Doch die Mannheimer zeigten sich schlagkräftig und konnten durch Hits weitere 3 Runs verbuchen.  Es hatte schon den Anschein, nachdem die zwei ersten Schlagleute auf Tübinger Seite durch Strike Out gleich wieder ins Dugout gehen konnten, dass die Führung auf Mannheimer Seite verweilen sollte. Doch dann zogen die nachfolgenden Schlagleute der Tübingen Hawks ein Walk nach dem anderen und scorten doch noch zwei Runs zum Spielstand von 8-8 nach dem 7. Inning. Erneuter Pitcherwechsel auf Tübinger Seite. Felix Kortenkamp übernahm den Mound und 4 Schlagleute später hatte Tübingen wieder das Schlagrecht auf ihrer Seite und die Tornados keinen weiteren Run auf ihrem Konto.  Lead Off für Tübingen Jugendspieler und Nachwuchstalent Kalle Michel verwandelte einen Pitch des Gegners in einen Single. Auch Jugendspieler Nicolai Fish erreichte die erste Base durch einen Walk, und durch einen Double von Jugendspieler Nr. 3, Felix Kortenkamp,  konnten Kalle und Nicolai zwei weitere Runs für Tübingen verbuchen. Spielstand nach dem 8. Inning 8-10 für Tübingen. Jetzt fehlten den Habichten nur noch drei Aus für den zweiten Sieg in der Saison.  Und Johannes lief zu Hochform auf und fischte den ersten geschlagenen Ball im Foul Territory aus der Luft zum ersten Aus. Und auch die nächsten zwei Schlagleute der Gäste erreichten die erste Base nicht und Tübingen konnte sich erneut über einen Sieg freuen!

20190519-4151

Herzlichen Glückwunsch!

Es spielten: Christopher Lupas, Felix Kortenkamp, Max Gold, Milan Broszeit, Sven Michel, Felix Knapp, Matthias Glunkler, Kai Kubina, Kalle Michel, Bastian Faltlhauser, Berkan Yildiz, Brian Maier, Fynn Debrassine, Nicolai Fish, Johannes Weiß, Cole Nelson und Jaden Hung.

Danke an alle fleißigen HelferInnen beim Catering! Danke an alle Fans und Danke an die Umpire und Scorer!

58775382_10156168346493091_2982880423731789824_n

Jugend Baseball: 4 Spiele – 4 Siege

Auch am vergangenen Sonntag, 19 Mai 2019 konnte die U15 der Tübingen Hawks erneut einen Sieg über Mannheim einfahren. Erfolgscoach Timo Stolz hatte auch hier wieder sein Team richtig aufgestellt und sein Plan ging ein weiteres Mal auf.

Die Defense der Tübinger ließ im 1. Inning nichts anbrennen und somit erreichten die drei ersten Schlagleute auf Mannheimer Seite nicht mal die 1. Base. Wohingegen die Gastgeber gleich 5 Runs verbuchten. Ein Single von Jaden brachte Lead Off Felix und Schlagmann Mika E.  nach Hause. Jaden scorte auf den Hit von Mika H. Cole kam durch einen weiteren Hit auf Base und scorte auf einen Error der Mannheimer Defense zum 0-5. Nun griffen die Mannheimer an, ein Error auf Tübinger Seite ließ den Lead Off gleich bis zum 2. Base vorrücken, durch Wild Pitches gelingt den Tornados dann ihr erster Run. Ein Walk für Mannheim, 1. Base besetzt. Ein Stealing ließ den Runner auf die 2. Base vorrücken. Vincenz hatte seine Kontrolle auf dem Mound wieder und die nächsten zwei Schlagleute gingen Strike Out. Doch dann folgte ein Double und der Runner auf Base scorte. Auch dem Schlagmann gelang es noch vor dem 3. Aus zu scoren.  Schlagrecht für Tübingen. Doch keinem der nächsten drei Schlagleute gelang es zu scoren und somit war wieder Mannheim am Schlag. Mannheim glich zum 5-5 aus, bevor Tübingen dann wieder in die Offense wechselte. Für Tübingen kam  Jaden erneut mit einem Single auf Base, ein Double von Kalle ließ Jaden scoren. Ein weiterer  Single von Cole und auch Kalle konnte einen weiteren Run auf das Tübinger Konto buchen. Somit wieder Führung für Tübingen nach dem 3. Inning mit 5-7.  Pitcherwechsel auf Tübinger Seite, Jaden übernahm den Mound von Vincenz. Das 4. Inning blieb für beide ohne Punkte und für die Gäste auch das 5. Inning. Tübingen hingegen scorte 2 weitere Runs und baute somit ihre Führung auf 5-9 aus. Im 6. Inning übernahm dann Michel den Mound. Der Lead Off auf Mannheimer Seite erreichte das erste Base mit einem Walk und konnte dann auch in Folge einen weiteren Run für die Tornados verbuchen. Doch mehr ging nicht für Mannheim.  Auch die Gäste wechselten ihren Pitcher aus. Doch dieser hatte etwas Schwierigkeiten mit seiner Kontrolle und die ersten drei Schlagleute der Tübinger konnten durch Walks die Bases füllen. Ein Wild Pitch nutzte Nachwuchstalent Felix aus und scorte.  Durch einen weiten hohen Schlag von Kalle, der im Outfield zwar gefangen wurde, konnte auch Mika E. scoren.  Es folgten weitere Walks, die die Bases immer wieder füllten. Dann die Entscheidung auf Mannheimer Seite erneut den Pitcher zu wechseln. Nach insgesamt 9 Runs für Tübingen dann der Wechsel und Mannheim kam wieder an den Schlag. Auch Coach Timo entschied sich erneut für einen Pitcherwechsel und schickte Mika H. auf den Mound. Durch Hits schafften die Mannheimer 3 weitere Runs auf ihr Konto zum Zwischenstand von 9-18.  Die Habichte brauchten nur noch einen Run, um das Spiel frühzeitig aufgrund der Ten-Run-Rule zu beenden. Lead Off Cole erreichte die 1. Base durch einen Walk, ein Wild Pitch während Michel am Schlag war, ließ Cole bis auf die 2. Base vorrücken und somit in „Scoring Position“. Michel erfüllte seine Aufgabe und schlug Cole mit einem Single zum 9-19 nach Hause und zum Sieg für Tübingen.

Herzlichen Glückwunsch zum 4. Sieg und zur weiteren Tabellenführung!!!

Es spielten: Felix Kortenkamp, Mika Ebering, Jaden Hung, Kalle Michel, Mika Hepper, Cole Nelson, Fabio Leitner, Michel Gfrörer, Vincenz Führmann und Nikolai Fish.

Danke an die fleißigen HelferInnen vom Catering und an die Fans für die Unterstützung. Danke auch an die Umpire und Scorer!!!

Gez. Katinka Helber

Schü2

Schüler holen ihren ersten Sieg in Göppingen

Vergangenen Sonntag, 19 Mai 2019  fuhr die U12 der Hawks nach Göppingen.

Im ersten Spiel unterlagen die Junghabichte nur knapp mit 9-10 gegen die „grünen Socken“ aus Göppingen.  Nach dem ersten Inning gingen die Gastgeber mit 0-2 in Führung, doch die Hawks holten auf, und Garcia del Cid, Leitner und Said H. kamen durch Hits auf Base und scorten zum 3-2, Dolch überrundete auch noch die Homeplate und so stand es dann nach dem 2. Inning 4-3 für die Habichte. Im dritten Inning lagen dann wieder die Green Sox vorne. Doch die Hawks gaben nicht auf legten im 4. Inning 4 Runs drauf zum 9-7.  Die Gastgeber hatten das Nachschlagrecht und dies nutzten sie aus. Ein Double des Gegners  brachte den Winning Run im 4. Inning nach Hause und die Green Sox hatten den Sieg in der Tasche, da aufgrund des Zeitlimits das 5. Inning nicht mehr gespielt wurde.

Doch im zweiten Spiel hatten die Tübinger das Heimrecht. Alle 9 Schlagleute auf Tübinger Seite kamen im ersten Inning zum Schlag. Landon C. eröffnete das Inning mit einem Single, gefolgt von Marco Leukert ebenfalls mit einem Single. Auch Rafael erreichte mit seinem Schlag das erste Base und Landon konnte scoren, somit waren zwei Bases besetzt als Moritz W. an den Schlag kam.  Er erfüllte seine Aufgabe mit einem Single, der den Hawks zwei weitere Runs bescherte.  Ein Wild Pitch des Gegners ließ auch Moritz über die Homeplate kommen zum Stand von 1-4 nach dem ersten Inning.  Im zweiten Inning schlug dann Lead-Off-Hitter Landon einen Double. Eine Unstimmigkeit im Feld ließ auch Marco auf die 1. Base. In der Zwischenzeit konnte Landon zum 1-5 scoren. Durch einen Double von Moritz kommt auch Marco nach Hause zum Spielstand 1-6. Nun wieder Göppingen am Schlag. Durch Hits konnten auch die Göppinger zwei Runs scoren bevor die Junghabichte wieder zum Schlag kamen. Diesmal gelang Lead-Off Sam ein Single gefolgt von einem Single von Frederik, durch den Sam einen weiteren Run für Tübingen scorte. Am Schlag nun Khaled, der Frederik nach Hause schlug und dafür einen RBI kassierte.   Im vierten Inning gelang den Green Sox noch ein weiterer Run zum Zwischenstand von  4-8 für Tübingen.  Die Junghabichte zeigten sich nochmal kampflustig und scorten weitere 6 Runs, womit das Spiel aufgrund der 10-Run-Rule frühzeitig beendet wurde und Tübingen seinen ersten Sieg feiern konnte.

Herzlichen Glückwunsch!!!

Es spielten: Landon Clark, Marco Leukert, Rafael Garcia del Cid, Moritz Wendt, Hamzah Said, Oliver Link, Sam Butz, Tom Dolch, Frederik Leitner und Khaled Said.

Danke an die Fahrer und den Coach!!

Gez. Katinka Helber

HH_Softball

Erster Softball Bundesliga Doppelsieg für die Hawks

Eine lange Reise von 10 Stunden Busfahrt, stand den Hawks Damen vergangenen Freitag zu den Hamburg Knights bevor. Diese Ausfahrt nutzen sie für ein paar Teambuilding Maßnahmen auf engstem Raum. Etwas später angekommen als gedacht, blieb für die Hawks nur noch Zeit für ein verkürztes Warm-up. Bei ungewohnten 22 Grad hieß es nun Play-Ball. Beide Spiele an diesem Tag hätten von der Spannung nicht besser sein können. Im ersten Spiel führten die Hawks bis zum sechsten Inning mit 0:1, bevor die Knights den Ausgleich erzielen konnten. Somit hieß es 1:1 am Ende des siebten Innings und somit Verlängerung. Die Hawks drehten nochmal richtig auf und erzielten durch einen Triple von Neuzugang Geraldine Puertas direkt einen weiteren Punkt, Madeline Brillert, Sara von Zepelin und Jasmin Schaible setzen durch Hits/Doubles nochmal zwei Punkte drauf zum Stand von 5:1. Den Knights gelang im Gegenzug nur noch ein Punkt zum Endstand von 5:2.

Das zweite Spiel wurde ebenfalls durch Sina von Zepelin als Pitcherin gestartet. Jedoch merkte man den Hakws solangsam die Müdigkeit an. Unachtsamkeiten, fehlende Motivation und eine schlechte Schlagleistung brachten den Knights vorerst eine komfortable Führung von 5:0 ein. Erst als Geraldine den Ball über den Zaun beförderte und die Hawks somit auf 5:2 rankamen, spürte man ein langsames aufwachen. Allerdings wurde diese Freude erneut gedämpft durch vier weitere Punkte der Knights. Eine deutliche Ansprache von Spielführerin Kristin Schaible brachte dann die Wende. Insgesamt sieben weitere Punkte brachten die erstmalige Führung für die Hawks in diesem Spiel. Zittern war nochmal angesagt, als die Knights im letzten Inning bei zwei Aus, die ersten beiden Bases besetzt hatten. Doch Stefanie Wütz an Dritter Base fing mit all ihrer Erfahrung den entscheidenden Ball direkt am Zaun, zum viel umjubelten 9:8 Sieg und dem somit ersten Doppelsieg in der Bundesliga für die Tübingen Hawks. Wir ziehen den Hut vor dieser tollen Gesamtleistung und vor allem vor Sina von Zepelin, die an diesem Tag über sich hinauswuchs.

Gez. Krissi Scheible

Softball_HH

Am kommenden Samstag, 25 Mai 2019, 13:00 und 15:00 Uhr spielen die Hawks in Tübingen.

60211418_277485063131040_8145428832896155648_n

Softball Bundesliga: Hawks Damen verlieren am Muttertag

Eine weite Anfahrt nach Regensburg, hatten die Softballerinnen der Tübingen Hawks am vergangenen Sonntag, 12 Mai 2019. Die Damen der Legionäre spielen nun ihre dritte Saison in der höchsten Spielklasse Deutschlands und konnten sich Jahr für Jahr zu einer etablierten Bundesliga-Mannschaft entwickeln. Im ersten Spiel des Tages merkte man den Hawks die lange Fahrt noch deutlich an und musste direkt im ersten Inning drei Punkte hinnehmen. Kurzzeitig wachte das Team im zweiten Durchgang auf und erzielte die einzigen Punkte im ganzen Spiel. Danach punkteten, aufgrund von Unachtsamkeit und Leichtsinnsfehler, nur noch die Gastgeber, Inning für Inning und sorgten somit für das vorzeitige Spielende bei einem Spielstand von 12:2.

Die motivierende Ansprache vor dem zweiten Spiel, zeigte direkt Wirkung, denn das zweite Spiel gestaltete sich deutlich spannender. Pitcherin Sina von Zepelin und ihre Defensive hatten die Legionäre nun deutlich besser im Griff und ließen über die komplette Spielzeit nur fünf Punkte zu. Leider gelangen den Hawks nur wenig gute Schläge und somit erzielten sie selbst nur einen Punkt durch Kristin Schaible. Selbstverständlich ließen die Hawks danach kurzzeitig die Köpfe hängen, jedoch konnten auch aus diesem Spiel viele Erfahrungen mitgenommen werden aber natürlich auch weitere Baustellen, an den die Tübingerinnen noch fleißig dran zu arbeiten haben.

Gez. Krisi Schaible