L Tübingen Hawks vs Aichelberg Indians 27.05.2018 -00086 (2)

Landesliga: Erfolg bei Hitzeschlacht gegen Warriors

Die Tübingen Hawks 2 konnten bei hochsommerlichen Temperaturen den nächsten Sieg feiern. Bei den Bad Mergentheim Warriors gab es einen 9:6-Sieg.

Trainer Moritz Fischer stellte sich aufgrund einer etwas knappen Spielersituation selbst auf und brachte sein Team gleich bei seinem ersten Schlagversuch mit einem 3-Punkt-Homerun in Führung. Paul Kubina erhöhte noch auf 4:0, ehe die Seiten gewechselt wurden. Die Gastgeber kamen sofort auf 4:2 heran, ehe Lukas Burrer und erneut Fischer postwendend den alten Abstand herstellten. In der Folge zeigten die Pitcher Marco Talmann (Hawks) und Markus Meier (Warriors) sich ein wahres Pitcher-Duell. Bis ins siebte Inning blieb es beim 6:2, ehe beide der Hitze etwas Tribut zollen mussten, aber dennoch über die volle Distanz von neun Innings gingen. Fischer und Kubina punkteten im siebten Inning und als die Gastgeber nochmals verkürzen konnten, legte Felix Maurer einen Durchgang später nochmals einen Punkt nach. Der letzte Punkt der Hausherren war nur noch Ergebniskosmetik. Damit bleiben die Hawks auch nach 9 Saisonspielen weiterhin ungeschlagen.

Am Schlag überzeugten Alex Lo Votrico (3-4, 2B, K), Lukas Burrer (2-3, 2 2B, R, 2SB, BB) und Fischer (2-4, HR, 3RBI, BB, 2SB) aber Spieler des Spiels war Talmann (9IP, CG, 6R, 2ER, 8H, 3 2B, 4K, 2BB, 2HP, Win).

L Tübingen Hawks vs Aalen Strikers 06.05.2018 -00363

Am kommenden Sonntag, 05.August 2018, 15:00 Uhr gastieren die Aalen Strikers im heimischen Ballpark.

Gez. Florian Kugel

Meister_Softball_2018 (2)

Softball Damen erneut Meister der BaWü-Verbandsliga

Ein Sieg musste noch her, damit das versprochene Freibier und die kaltgestellten Sektflaschen vom Vorstand an die Softballerinnen übergeben werden konnten. Trotz nicht ganz so guter Wettervorhersage und schwüler Hitze, wurden die Hawks Damen von zahlreichen Fans an diesem besonderen Tag unterstützt.

Spiel 1:

Tübingen startete mit dem Geschwisterduo Jasmin als Pitcherin & Kristin Schaible als Catcherin in das erste Spiel. Unterstütz von einer wie gewohnt sicheren und souveränen Defensive im Rücken, gelang es den Damen aus Ladenburg über das komplette Spiel hinweg, keinen Punkt über die Homeplate zu bringen. Im Gegensatz dazu, punkteten die Hawks insgesamt 12mal und erzielten dabei 12Hits. Hervorzuheben in diesem Spiel sind jeweils ein Triple von Maren Krumm und Sina von Zepelin, sowie ein Double von Laura Meusel. Das Spiel wurde nach 1:10Std durch die Ten-Run Rule vorzeitig beendet und bedeutete somit die sichere Meisterschaft für die Hawks.

Softball_Meister 014

Spiel 2:

Das zweite Spiel verlief fast identisch wie das erste Spiel an diesem Tag, auch startete diesmal erneut ein Geschwisterduo als Battery. Sina & Sara von Zepelin hatten das Spiel komplett im Griff, sollte die Defensive einmal etwas zu tun bekommen, machte das Team fast immer eine gute Figur. Zwei kleine Fehler, bedeuteten die einzigen Errors auf Tübinger Seite an diesem Tag. Wieder gut gemacht, haben sie dies erneut mit gutem Hitting: 2x Triples von Sina von Zepelin und in Summe 15Hits über die ganze Mannschaft verteilt. Endstand 19:0.

Softball_meister957

Zwei Siege, Null Gegenpunkte, gutes Wetter, Gute Laune, Freibier und die Meisterschaft waren der Garant für eine ordentliche Meisterfeier an diesem Abend.
Softball_Meister617

Der Dank in diesem Jahr geht an alle, die uns in jeglicher Form unterstützt haben, der Hawks Vorstand, die Fans, Coach Helle, Co-Coach Sandra Hentschel die Fotografen Detlef Hudemann und Thomas Schittenhelm und aber vor allem an die gesamte Softball Mannschaft der Hawks.

Softball_Meister928

Fotos Spiel1

Fotos Spiel2

Am 3. Oktober werden die Softballerinnen wie schon im vergangenen Jahr, das Pokalfinale in Villingendorf bestreiten. Ein sehr starkes und knappes Spiel (9:11) gegen die Karlsruhe Cougars im vergangenen Jahr lässt auf ein spannendes und hochklassiges Pokalfinale hoffen. Der Gegner für dieses Spiel steht noch aus, im Halbfinale stehen sich die Stuttgart Reds und die Karlsruhe Cougars gegenüber.

Gez. Krisi Schaible

IMG_1096

Teuer bezahlter Auswärtssieg

Die zweite Mannschaft der Tübingen Hawks gewinnt das Spiel am Sonntag, 15. Juli 2018 bei den Aichelberg Indians mit 13:7 und bleibt weiterhin ungeschlagen.Teuer bezahlt wurde der Sieg durch Verletzungen von Fabio Supper und Logan Tyner die in den nächsten Wochen fehlen könnten.

Es dauerte etwas, bis der Hawks-Motor in Schwung kam, lediglich Tyner setzte zu Beginn mit einem Double und einem Triple Akzente und war in den ersten Innings an den ersten sieben Punkten beteiligt. Das Spiel war über weite Strecken sehr eng, kein Team konnte sich absetzen. Beim Stand von 7:6 übernahm Hrvoje Paurevic für Felix Maurer auf dem Werferhügel, konnte den zwischenzeitlichen Ausgleich aber nicht verhindern. Nachdem aber auch die Gastgeber den Pitcher getauscht hatten, konnten die Unistädter die Führung wieder zurückerobern und diese dann bis zum Ende verteidigen.

IMG_1033

Als Pitcher waren Maurer (5.1IP, 7R, 7ER, 7H, 7K, 7BB) und Paurevic (3.2IP,0R, 0H, 2K, HP) aktiv. Die besten Schlagleute waren Tyner (5-6, 2 2B, 3B,4R, 2RBI, 2B), Alex Lo Votrico (3-4, 2BB) und Kai Kubina (4-6, 4R)

IMG_1071

Am kommenden Wochenende gastiert die dritte Mannschaft der Stuttgart Reds neckaraufwärts in Tübingen. Spielbeginn am Sonntag, 22. Juli ist um 15:00 Uhr.

Gez. Florian Kugel

PHOTO-2018-07-14-18-16-02 (2)

Hawks Jugend ist BaWü Vizemeister

Am Samstag, 14. Juli 2018 war Play-off Turnier der Jugend Verbandsliga  in Stuttgart. Die besten vier Teams aus der Jugend Verbandsliga darunter auch die Hawks hatten sich qualifiziert.

Im ersten Spiel des Tages trat der wird platzierte Mannheim gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Stuttgart an. Die Mannheimer Jungs mussten sich schon frühzeitig nach 5 Innings, mit zehn zu null geschlagen geben somit spielte Stuttgart jetzt gegen den Gewinner des zweiten Halbfinals Tübingen gegen Neuenburg.

Tübingen Hawks vs Neuenburg Atomics

In der Liga Saison mussten sich die Tübinger zweimal 16:18 und 10:8 geschlagen geben. Doch diesen Samstag waren unsere Jungs  heiß und gingen gleich im ersten Inning mit 1:0 in Führung. Es war ein knappes Spiel und nach 4 Innings stand es 3:2. Der Mann des Spiels war Felix kortenkamp. Er war an allen drei Punkten der Tübinger beteiligt und warf ein sehr gutes Spiel. Kortenkamp musste aufgrund dass Pitchcounts vom Mound und gab ab an Kalle Michels, der mit einem out und Bases-loaded die Pitcher Position übernahm. Sein Job war es das Inning zu beenden, was er zwar schaffte trotzdem aber einen Run zuließ. Spielstand nach 5 Innings war also 7:4. Die Tübinger Offensive war am Zug und erhöhte den Punktestand auf 12:5 welches auch der Endstand der Partie war. Somit war der Einzug ins Finale gesichert und die Tübinger durften gegen die Jugend der Stuttgarter Reds antreten.

Stuttgart Reds vs Tübingen Hawks

Im ersten Inning schafften es 2 Tübinger Läufer auf Base, doch konnte keiner der beiden einen Run erzielen. Der Stuttgarter Werfer Moritz van Bergen dominierte das Spiel und lies in vier Innings nur zwei Runs und 4 Hits zu. Für die Tübinger startete Nikolai Fisch der in drei Innings, gegen eine starke Stuttgarter Offensive, 13 Runs kassierte. Nachdem Jaden Hung den Wurfhügel übernahm, gelangen den Stuttgartern weitere vier Runs, woraufhin sich die Tübinger Jugend mit einem Punktestand von 17:2 geschlagen geben musste. Trotzdem können die jungen Hawks auf die Zweitplatzierung stolz sein.

PHOTO-2018-07-14-18-16-02 (1)

Die Stuttgart Reds fahren am 22/23. September 2018 somit zur Deutschen Meisterschaft nach Bonn, bei der sie auch eine Favoritenrolle übernehmen werden.

Gez. Kalle und Dori Michel

14Juli2018

Hawks mit Doppelerfolg im Derby gegen Mohawk

Mit zwei Siegen gegen die Nachbarn aus dem Nagoldtal behaupten die Tübingen Hawks am Samstag, 14.Juli 2018 sich an der Tabellenspitze der 2. Baseballbundesliga Süd. Mit 8:2 und 13:1 wurden die Hawks ihrer Rolle als Tabellenführer gerecht. Routiniert bestimmten die Habichte beide Partien.

In Spiel eins brachten die Gastgeber die Mohawks gleich unter Druck und scorten zwei Runs. Marc Meusel spielte komplette acht Innings auf dem Mound für die Gäste und war der beste Spieler seines Teams. Er hielt mit braking Pitches auf die Corners die Hawksoffensive so gut wie möglich in Schach, wurde jedoch das eine oder andere Mal von seiner Defense im Stich gelassen. Ein Run im dritten und ein weitere im vierten Inning (Eric McDermott war per Error auf die zweite Base gelangt und durch Darren Castillo nach Hause geschlagen worden) festigten die Hawksführung. Auf Seiten der Hawks war Philipp Munz wieder der Garant auf dem Wurfhügel. Sechs Innings lang stand die Null auf dem Scoreboard, ehe Juniorenspieler Felix Knapp für ihn mit zwei Runnern auf Base übernahm. Knapp musste den ersten Run für die Gäste hinnehmen, beendete aber anschließend das Inning. Im Nachschlag gelangte Scott Novotny per Double auf Base um von Brayden Carpenter per Basehit über die Homeplate befördert zu werden. 6:1 der Spielstand nach sechs Innings und die Hawks behielten weiter routiniert das Heft in der Hand. Im siebten Inning war es wieder Carpenter, der Akzente in der Offensive setzte. Jonas Pfannebecker und Lucas Burrer auf Base waren beide Richtung Homeplate unterwegs. Während Pfannebecker mühelos zum 7:1 scorte wurde Burrer denkbar knapp an der Homeplate ausgemacht. Im achten Inning bauten die Hawks ihre Führung durch Homerun von Luca Helber auf 8:1 aus. Die Gäste vom Eisberg konnten im letzten Inning noch einmal scoren ehe Felix Knapp den Sack zumachte.

14Juli2018_2

In Spiel zwei beherrschte Spielercoach Alex Tufts in gewohnter Manier das Geschehen in der Defensive. Die Habichte gingen gleich im ersten Inning wieder mit 1:0 in Führung, versäumten es allerdings mehr Runs aus ihren Chancen zu produzieren.  Mit der Rückennummer 74 war Kwiring für das Nagolder Pitching veranwortlich und zog sich noch achtbar aus der Affäre. Zwei Runs im zweiten und drei weitere im Dritten Inning beendeten dann allerdings seinen Arbeitstag. Dann ein Weckruf der Mohawksoffensive – Mark Meusel brachte den ersten Run über die Homeplate. Das war es dann aber auch schon für die Gäste.  Ein Pitcherwechsel auf Seiten der Mohawks im vierten Inning brachte nicht die erhoffte Entlastung. Bedingt durch Walks, aggressives Baserunning der Hawks und den ein oder anderen Fehler in der Feldverteidigung in den Reihen der Gäste vom Eisberg starteten die Habichte eine Rally, die erst durch einen weiteren Pitcherwechsel beendet werden konnte. Sieben Runs war die Ausbeute und damit hatten die Gastgeber die Zeichen auf Sieg gestellt, denn die Gäste konnten im fünften Innings nichts mehr entgegen setzen und so endete das Spiel vorzeitig mit 13:1 für die Tübingen Hawks aufgrund der Ten Run Rule.

14Juli2018_1

Nächstes Spiel Auswärts in Neuenburg am 21. Juli 2018, nächstes Heimspiel wird am 04. August gegen die zweitplatzierten Stuttgart Reds sein.

Gez. Marcus Rudolph

Jungs

2 Baseball Bundesliga Süd – Hawks bitten Mohawks zum Tanz

Am kommenden Samstag, den 14. Juli 20181 empfangen die Tübingen Hawks als Tabellenführer der 2. Baseballbundesliga Süd den Ligaprimus aus dem Nagoldtal, die momentan auf dem letzten Tabellenplatz rangieren.

Während die Habichte fast vier Wochen Pause hatten spulten die Nagold Mohawks ihr Ligaprogramm turnusmäßig runter und konnten u.a. einen *Achtungssieg* gegen die Stuttgart Reds erzielen. Bedingt durch die Ligareform des Deutschen Baseball- und Softballverbandes nutzten die Mohawks zum Sprung aus der Verbandsliga in die 2. Baseballbundesliga Süd. Hier weht ihnen allerdings ein rauer Wind um die Nase und die Rothäute vom Eisberg mussten bisher viele Federn lassen. Drei Siegen stehen elf Niederlagen entgegen. Verstärkung erhielten Sie von den benachbarten Herrenberg Wanderers, die letztes Jahr in die Verbandsliga abstiegen. Mit Pedro Medrano wird am kommenden Samstag ein alter Bekannter in neuem Trikot sein Stelldichein in der Unistadt geben.

Die Vorzeichen sind klar gegeben – die Hawks gehen als Tabellenführer in die Favoritenrolle, gab es im Hinspiel doch zwei Siege. Wenngleich die Hawks eine 5:1 Führung im ersten Spiel fast noch aus der Hand gegeben hätten, um mit 5:4 den Sack zu zumachen, eh das zweite Spiel per Ten-Run-Rule mit 24:3 beendet wurde.

Das Team um Coach Alex Tufts dürfte also gewarnt sein, denn eine der Stärken der Gäste aus dem Nagoldtal ist die Kampfkraft. Mit den Mohawks kommt ein Gegner, der niemals aufgibt und jede Chance nutzt. Ein Win beim Tabellenführer käme für die Nagoldtaler einem Sieg der Fussball WM durch die Kroaten gleich. Die Habichte sind also gut beraten von Anfang an die Weichen auf Sieg zu stellen.

Spielbeginn Samstag 14. Juli 2018 im heimischen Hawks Ballpark ist 12:00 Uhr, das zweite ca.15:00 Uhr

Mix_Tabelle

Mixed Softball: Tabellenführung nach zwei Spieltagen

Nach dem zweiten Spieltag am Samstag, 7. Juli 2018 in Heidelberg, bei dem zwei Spiele gegen Karlsruhe und die Gastgeber bestritten wurden, stehen die Hawks Mixed Softballer mit einer perfekten Zwischenbilanz an der Tabellenspitze der Mixed Fastpitch Liga Baden-Württemberg.

 Deutlicher 11 -1 Sieg gegen die Karlsruhe Cougars

Dank einer starken Offensive, der es gelang gegen Cougars Pitcher Karsten Meyer in jedem Inning zu punkten, sowie einer von Pitcherin Laura mit acht Strike Outs über fünf Innings angeführten tadellosen Defense gelang im Spitzenspiel dieses Spieltages eine dominante Leistung gegen den Vizemeister der Saison 2017. Als Gastmannschaft begannen die Hawks das erste Inning noch wohldosiert. 1st Base Frau Sina, die einen Sahnetag erwischt hatte, wurde von 3rd Base Mann Felix zur 1-0 Führung nach Hause geschlagen. Diese konnte Karlsruhe zunächst noch durch einen schönen Double ausgleichen. Felix verhinderte allerdings größeren Schaden mit seiner aufmerksamen Buntverteidigung, durch die diese von den Cougars ansonsten gern eingesetzte Waffe an diesem Tag gleich im Keim erstickt wurde. Im zweiten Durchgang startete Tübingen eine kleine Two Out Rally. Ober-Hustler und Right Fielder Feldi konnte zunächst einen Infield Hit landen und wurde durch Sortstop Helles harten Double gescoret. Sinas zweiter Single brachte anschließend Helle heim und die Hawks lagen mit 3-1 vorn. Defensiv wurde der Vorsprung unter anderem durch einen Zirkuscatch von Feldi verteidigt, bei dem er alle ihm zur Verfügung stehenden Hände einsetzen musste. Im folgenden Inning gelang es gleich unseren ersten drei Schlagleuten, Catcher Rudi mit einem Double, Felix durch Walk und Center Fielder Dori mit einem Pop Up Single aus der Sonne, auf Base zu kommen und auch zu punkten, dank des anschließenden Sac Flys von Laura beziehungsweise Sac Bunts von 2nd Base Frau Maren. In der Verteidigung ließ Laura mit zwei Strike Outs weiter konsequent die Luft aus dem Karlsruher Schlauchboot. Der anschließende vierte Durchgang begann wieder vielversprechend mit Walks von Helle sowie Left Fielder Gregor und Sina landete ihren dritten Single,  bei dem allerdings die Cougars noch ein Aus eines Baserunners hinbekamen. Das freie Base wollte Karlsruhe für einen Intentional Walk an Felix nutzen, hatte aber die Rechnung ohne Dori gemacht. Dessen Schlag provozierte einen Error, der zwei Runs kostete und Tübingen konnte auf 8-1 davonziehen. Die Defense blieb weiter voll bei der Sache und alles was nicht Strike Out oder Pop Up war wurde von Felix sicher gefieldet und nach einer Woche hochkonzentrierten Theoriestudiums zur Freude von Coach Rob fehlerfrei zur korrekten Base befördert.

Mix_Rob

Im abschließenden fünften Inning schlug dann noch einmal das komplette Line Up durch. Feldi, wieder mit schönem Hustle, kam auf Base, ebenso wie Helle durch Walk und Hit Machine Sina mit ihrem vierten(!) Single. Gregor, bei dem Gerüchten zufolge einst Kevin Youkilis, der Greek God of Walks der Boston Red Sox, in die Lehre gegangen sein soll, krönte anschließend seine Leistung mit dem Traum jedes Trophy Mans, einem Walk für einen RBI. Rudi mit einem Single und Felix mit einem Sac Fly stellten den Endstand von 11-1 sicher, auf den zu guter Letzt Laura mit zwei weiteren Strike Outs den Deckel drauf machte.

Weiterer Win gegen die Heidelberg Hedgehogs

Im zweiten Spiel des Tages hatte Pitcher Helle eine ganze Zeit lang einen No Hitter am Laufen, wollte dann aber beim Stand von 3-0 und Bases loaded für Heidelberg doch lieber von Sina abgelöst werden. Da der Offensemotor weiter auf allen Zylindern lief, brannte auch hier nichts an und nach einem abwechslungsreichen Spiel konnten die Hawks diese Begegnung mit 17-6 für sich entscheiden und sich anschließend bei bestem Wetter dem Catering zuwenden.

Mix_dagout

Gez. Steffen Franz

_Tübingen Hawks vs Heidenheim Heideköpfe 3- 08.07.2018 -00139

Triple-Festival bei Sieg gegen Heidenheim

Die Tübingen Hawks eilen in der Baseball-Landesliga von Sieg zu Sieg. Gegen die Drittvertretung der Heidenheim Heideköpfe gelang am Sonntag, 8. Juli 2018 ein vorzeitiger 14:4 Sieg um auch im siebten Saisonspiel siegreich vom Feld zu gehen. Die Gäste von der Ostalb legten stark los und brachten erst einen und im dritten Inning weitere zwei Runs auf die Anzeigetafel. Dann aber drehten die Hawks im Rückschlag das Spiel: Nachdem das ganze Team in einem Inning an den Schlag durfte, standen sechs Punkte auf der Habenseite und diese Führung sollte für den Rest des Spiels Bestand halten. In der Folge zeigten beide Teams hervorragendes Baseball, Hrvoje Paurevic – nach drei Innings für Philipp Munz als Pitcher eingewechselt – ließ den Gästen mit seiner unkonventionellen Art des Werfens keine Chance und gegen Ende des Spiels schlugen die Unistädter den Ball noch mehrmals bis an die Outfieldbegrenzung und zogen damit endgültig davon. Triples von Fabio Supper, Lukas Burrer und Neuzugang Logan Tyner sowie weitere Hits ebneten den Weg zum vielleicht etwas zu deutlichen 14:4 – Sieg nach acht Innings.

Als Pitcher überzeugten Munz (3IP, 3R, 3ER, 5H, 4K, BB), Paurevic, (4IP, 0R, 2H, 4K, Win) und Brayden Carpenter (1IP, 1R, 1ER, 2H, 3K, BB).
Am Schlag waren Tyner (3-3, 2R, 3B, BB, HP, 2SB) und Kai Kubina (1-1, R, 2B,2RBI, SB) die besten Schlagleute.

Hervorzuheben ist auch wieder die akribisch vorbereitete Leistung von Coach Moritz Fischer, der es erneut schaffte 16 seiner Spieler Einsatzzeiten zu schaffen, ohne dass dies der Leistung auf dem Platz Abbruch tat.

Fotos hier

Am kommenden Sonntag, 15. Juli 2018 gastieren die Habichte beim Tabellenschlusslicht, den Aichelberg Indians.

Gez. Florian Kugel

_Tübingen Hawks vs Heidenheim Heideköpfe 3- 08.07.2018 -00156

Softball VB Tübingen Hawks vs Ladnburg Romans 01.07.2018 -00562

Hawks Damen nicht zu stoppen

Vergangenen Sonntag, 8. Juli 2018 ging es für die Tübingerinnen mit einem relativ kleinen Kader von nur 10 Spielerinnen schon früh los zum Doubleheader nach Karlsruhe. Schon bei der Ankunft wurde den Gästen bewusst, dass diese Spiele anders verlaufen werden, als das Spiel vergangene Woche gegen die Karlsruhe Cougars. Dieses Mal startete Karlsruhe mit einer deutlich erfahreneren Mannschaft ins Spiel, dies kam den Tübingerinnen nicht unrecht, da nun auch die Defensive deutlich mehr gefordert wurde. Drei Punkte im ersten Inning für die Gäste und zwei Punkte für die Gastgeber, ließen ein spannendes Spiel erahnen. Diese Vorahnung hielt allerdings nicht lange, Souveränes Pitching von Jasmin Schaible, Gute Schläge, Aggressives Baserunning der Hawks und Fehler auf Seiten der Cougars ließen die Hawks den Vorsprung im 3. Inning auf 20:9 erhöhen. Weitere drei Punkte der Tübingerinnen entschieden das Spiel durch die Ten-Run Rule im 5. Inning und führten somit zum vorzeitigen Ende von Spiel 1.

Das zweite Spiel des Tages gestaltete sich durchweg als knappes und immer in der Führung wechselndes Spiel und brachte die Hawks somit zum ersten Mal ein wenig ins Schwitzen. Als Heimmannschaft starteten die Hawks mit Saskia Gluns im Circle, die sich bereits am vergangenen Wochenende bestens verkauft hatte. Karlsruhe startete mit einigen guten Schlägen in das Spiel und erzielte komfortable vier Punkte. Tübingen ließ nicht locker und schaffte es im Gegenzug den Abstand mit drei Punkten nicht zu groß werden zu lassen. Zwei weitere Runs der Hawks bedeuteten nach dem dritten Inning eine Führung von 6:4. Bekanntlich ist dies im Softball aber kein Vorsprung, auf dem sich ausgeruht werden kann. Dies ließen die Cougars die Hawks durch ein paar Unachtsamkeit auch direkt spüren. Mit vier weiteren Punkten wechselte die Führung erneut. Beiden Mannschaften merkte man nun langsam aber sicher den langen Tag und das warme Wetter an. Ein Pitcherwechsel der Cougars und die nun geduldige Spielweise der Hawks führten zu sechs weiteren Punkten und dem bereits vierten Führungswechsel in diesem Spiel. Sina von Zepelin übernahm im 4. Inning die Pitcherrolle, ein weiterer Punkt für die Cougars im 5. Inning und zwei Punkte für die Hawks, beendeten das Spiel in Inning 6 nach drei geworfenen Strikeouts von Sina mit einem Sieg von 14:9.

Weiter geht es nächste Woche am Sonntag, 15. Juli 2018 im BaWü Pokal gegen die Herrenberg Wanderers.

Gez. Krisi Schaible

Junioren Tübingen Hawks vs Karlsruhe Cougars 07.07.2018 -00008 (2)

Felix Knapp wirft Perfect Game – Hawks Junioren gewinnen 15:0

Am Samstag, 7. Juli 2018 spielte die Juniorenmannschaft gegen die Karlsruhe Cougars. Das Spiel begann eng, sowohl der Starting Pitcher der Cougars, als auch Tübingens Starter Felix Knapp hatten die Schlagleute gut im Griff. Im dritten Inning konnten die Hawks dann einen Run erzielen, im vierten einen weiteren. Beim Spielstand von 2:0 wechselten die Cougars im fünften Inning den Pitcher. Die Tübinger Offensive fand nun deutlich besser ins Spiel. In diesem Inning konnten 3 weitere Runs gescort werden, im 6. Inning sogar ganze 10. Auch ein weiterer Pitcherwechsel der Karlsruher brachte keine Veränderung. Beim Spielstand von 15:0 wurde das Spiel dann frühzeitig im sechsten Inning abgebrochen.
Beste Schlagleute der Hawks waren Leo Burrer mit 4 Basehits und Amando Dossow mit drei, darunter zwei Double.
Der Spieler des Tages war nichtsdestotrotz Pitcher Felix Knapp. Während der sechs gespielten Innings erreichte kein Spieler der Cougars das erste Base, zehn der achtzehn Aus wurden durch Strikeouts erzielt. Schnell begann darum nach Spielende die Diskussion unter den Fans. Hatte Felix Knapp trotz nur sechs gespielter Innings ein Perfect Game geworfen? Coach Brayden Carpenter antwortete auf Nachfrage mit einem großen Grinsen: „Es ist ein Perfect Game.“

Eine tolle Leistung von Felix Knapp und der gesamten Hawks Verteidigung.

weitere Fotos
Der reguläre Ligabetrieb ist damit für die Junioren beendet, am Samstag, 21. Juli 2018 geht es als Viertplatzierter zum Playoff-Turnier nach Heidenheim.

Gez. Lukas Burrer

Junioren Tübingen Hawks vs Karlsruhe Cougars 07.07.2018 -00176 Junioren Tübingen Hawks vs Karlsruhe Cougars 07.07.2018 -00177