Landesliga Tu-bingen Hawks vs Reutlingen Woodpeckers 12.08.2017 -00511

Baseball Landesliga: Tübingen besiegt Reutlingen im Nachbarschaftskampf

Zum Lokalderby in der Landesliga reisten am Samstag, den 13. August 2017, die Reutlingen Woodpeckers nach Tübingen. Hawks gewinnen mit 18:3 nach dem siebten Inning und klettern auf Platz vier in der Tabelle.

Gleich zu Beginn des Spiels zeigten die Hawks ihre Offensivkraft, im ersten Inning wurden 4 Punkte geholt, die die dezimierte Mannschaft der Reutlinger nicht erwidern konnten. Auch in den folgenden Innings kamen die Gäste kaum zum Zug. Die Reutlinger erzielten insegesammt nur 3 Punkte, während die Hawks kontinuierlich punkteten. Ab dem sechsten Inning zogen die Gastgeber mit weiteren 9 Punkten zum Endstand von 18:3 davon. Das Spiel wurde nach nur 2h 28min mit der Mercy Rule vorzeitig beendeten. Die Tübinger tauschen die Plätze mit Reutlingen in der Tabelle von Platz fünf auf Platz vier.

Das Tübinger Pitching teilte sich mit jeweils 2 Innings Paul Kubina (2IP, 1ER, 1H, 3K, BB, WP), Marco Talmann (2IP, 1ER, 0H, 1K, 2BB, Win) und Hrvoje Pivo” Paurevic (2IP, 1ER, 3H, 1K) auf. Offensives Highlight war ein Homerun in the Park von Felix Maurer (2-4, HR, 3R, 1RBI, 3SB, BB, K). Weiterhin schlagstark waren Talmann (2-5, 3R, 2RBI, 2SB) und Lucien Maury (2-3, 2R, 1RBI, 4SB, 2BB), Markus Michel (1-1) mit dem ersten Hit seiner jungen Baseballkarriere.

Fotos coming soon

Es spielten: Maurer, Talmann, Paurevic, Maury, Fischer, Kugel, Kubina, Deiss, Michel, Simon.

Das nächste Heimspiel der Hawks II ist am 3. September 2017 gegen die dritte Mannschaft der Heidenheim Heideköpfe.

von Marco Talmann

Landesliga Tu-bingen Hawks vs Reutlingen Woodpeckers 12.08.2017 -00004

Landesliga Tübingen Hawks vs Ellwangen Elks 06.08.2017 -00526

Landesliga: Horrorspiel mit positiven Ausgang

Am vergangen Sonntag,  den 6 August 2017., bewies die Landesliga-Mannschaft der Hawks wieder einmal ihren Siegeswillen.  Sie schlugen die Ellwangen Elks nach langen und spannenden vier Stunden mit 4:3.

Die Tübingen Hawks II, empfingen vorletzter in der Tabelle, den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer aus Ellwangen. Mit einem derart spannenden Spielverlauf hatte wohl keiner gerechnet. Direkt im ersten Inning starteten die Elks mit drei Punkten auf den Tübinger Pitcher Joseth Hernandez (10IP, 3R, 2ER, 22K, 6BB, 3HP, 2H). Die Hawks taten sich schwer, schafften aber im sechsten Inning den Ausgleich zum 3:3. Hernandez hielt die Ellwanger weiterhin kurz, warf bis Ende des zehnten Innings 22 Schlagmänner Strikeout. Gleichzeitig konnte die Tübinger Offensive nicht wirklich überzeugen und paar Chancen auf siegbringende Punkte verspielt. Doch die Defensive stand, und auch als Hernandez seinen Platz für Marco Talmann (3IP, 0R, 4K, 2BB, 1H) räumte,  brachte das nicht die Wende für Ellwangen. Im 13. Inning wurden die Zuschauer dann endlich erlöst. Trotz dem Versuch, ihn absichtlich auf die erste Base zu lassen, schlug Luca Helber den auf der dritten Base stehenden Hernandez nach Hause, was den endgültigen Spielstand von 4:3 für die Hawks besiegelte. Ein verdienter Sieg, mit fehlerloser Defensivleistung, überragendem Pitching mit 26 Strikeouts und 3 von 4 Caught Stealings von den beiden Catchern Lucien Maury und Luca Helber. Offensiv ebenfalls Helber (3-6, 2 2B, 1R, 2RBI, 1SB) und Felix Maurer (3-5, 2R, 2SB, 1K) stark.

Fotos hier

Es spielten: Maurer, Helber, Maury, Kortenkamp, Lo Votrico, Schuster, McDermott, Simon, Zaporta, Hernandez, Deguchi, Kugel, Talmann

Am Samstag den 12. August 2017 empfangen die Hawks II die Reutlinger Woodpeckers,  Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

von Marco Talmann

Landesliga

Baseball Landesliga1: Endlich wieder ein Sieg für die Hawks

Mit hitzigen Gemütern ging es am Sonntag den 30. Juli 2017 ins Lokalderby zwischen den Reutlingen Woodpeckers und den Tübingen Hawks 2. Nach 4 vorausgehenden Niederlagen wollten die Tübinger endlich wieder einen Sieg einfahren. Auf dem Werferhügel standen sich zu Beginn Ex-Tübinger Jonas Heim für Reutlingen und Marco Talmann (5IP, 4R, 1ER, 3H, 7K, 2BB) für Tübingen gegenüber, sie schenkten der jeweils anderen Mannschaft nichts und ließen die ersten beiden Innings mit dem Spielstand von 1:1 hinter sich. Im dritten Inning erstarkte die Tübinger Offensive und setzte weitere sieben Punkte auf die Punktetafel, bevor Reutlingen reagierte und den schwächelnden Heim auswechselte. Dieser Zug sollte aber auch nicht die erhoffte Wende bringen, auf die Werferreserve der Woodpeckers wurden bis Ende des fünften Innings weitere elf Runs erzielt, während Reutlingen mit drei Runs zum Endspielstand von 19:4 nicht viel entgegensetzen konnte.

In den Tübinger Reihen zeigten sich Felix Maurer (3-3, 3R, 3RBI, 3SB, SF, BB), Lucien Maury (2-2, 3R, 2SB, BB, HP), Marco Talmann (2-3, 3R, 4RBI, SB, BB) und Mark Simon (2-4, 3R, 4RBI, 3SB) besonders schlagstark, während die Defensive mit vier kleineren Fehlern nur drei Hits zuließ.

Das nächste Spiel der Tübinger Landesligisten findet am 6. August 2017 in Tübingen statt. Zu Gast sind die in dieser Saison ungeschlagenen Ellwangen Elks.

Von Marco Talmann

Mixed Fast Softball Tü-Sifi-KA 11.06.2017 -00231

Drei fette Comebacks sichern Tagessieg beim Mixed Softball Spieltag in Mannheim

Vor dem Spieltag am Samstag, dem 29 Juli 2017 war es auf jeden Fall klar, dass die drei Spiele in Mannheim ohne die vielen Urlaubsausfälle kein Spaziergang werden würde. Auch waren Louisa Pecht und Aron Grimme zum ersten mal dabei und durften Erfahrungen sammeln, und nicht die schlechtesten, wie sich im Lauf des Tages heraus stellen sollte. Die Hawks gewinnen gegen Göppingen mit 14:0, gegen Sindelfingen mit 13:11 und gegen Mannheim mit 10:9

Für die Green Sox aus Göppingen gegen die Hawks war im ersten Spiel nichts zu holen. Das Shutout endete mit 14 : 0. Das Pitching ohne Sprung von Laura Bäßler, noch angeschlagen von der CL in Werl, reichte um die Läufer vom Vorrücken auf aussichtsreiche Scoring Positionen ab zu halten. Catcher Felix Schneider war froh, daß die Bälle nur sehr selten das Ziel im Handschuh zu landen verfehlten und John Kortenkamp schlug sich mit einem Homerun schon mal für die weiteren Begegnungen warm.

Zunächst mussten aber wie immer Umpire gestellt werden. Nach dem Sieg im ersten Spiel callte Daniel Helle ausnahmslos alle guten Bälle als Strike und Robert Kupka gab souverän die Field Calls zum Besten nach dem die Frühaufsteher John und Jochen Franz schon um 9h ihren Umpireeisatz wahr zu nehmen hatten.

Ohne es zu ahnen ging man in spannende Spiele – Teil 2:

Die Squirrels aus Sindelfingen waren nicht ohne. Zudem hatte das Hawks Team um Pitcher Robert und Catcher Helle einige Errors. Dies führte dazu, daß man nach einigem hin und her im Punktestand nun doch vor dem letzten Inning mit 4 Runs zurück lag. Als Gastmannschaft sollte erst mal der Gleichstand erreicht werden und zusätzlich ein möglichst großer Vorsprung herausgearbeitet werden. Das 6 : 10 konnte durch eine bestechende Offenceleistung, u.a. dank 2er Homeruns durch Powerhitter John im Spielverlauf, mit weiteren 7 Runs in ein 13 : 10 ausgebaut werden. Erfolgreich verteidigt bei nur einem Gegenrun endete das Spiel mit 13 : 11 für Tübingen.

Nach der nächsten Pause mit den üblichen Maßnahmen gegen die senkende Sonne von Mannheim folgte Spannung Teil 3:

Die Gastgeber Mannheim Tornados hatten, wie immer wenn Tübingen anreist, eine hervorragende Mannschaft auf zu bieten. Pitcher und Meistertrainer Helle, von Silje Völkerath gecatcht, und die Defence, der auch Bernd Maier, Uwe Mayer und Steffi Wütz angehörten, gaben ihr Bestes. Ausgeglichen stand es vor dem letzten Inning 5 :5. Ein kleiner Einbruch führte jedoch dazu daß man vor dem Nachschlagen als Heimmannschaft beim 5 : 9 nur durch weitere fünf Runs gewinnen konnte. Eine kleine Herkulesaufgabe die aber dank harten Basehits, viel Konzentration und cleverem Basecoatching durch Laura gelöst werden konnte.

Am Ende konnten die Tübinger Hawks als Tagessieger mit 3 Siegen im Gepäck stolz und zufrieden die Heimreise antreten und fiebern nun als gefestigter Tabellenzweiter den nächsten Speiltagen am 9.September in Göppingen und Sindelfingen entgegen.

Von Laura Bäßler