IMG-20170722-WA0010

Verbandsliga Softball: Hawks Damen machen den Titel ungeschlagener Verbandsliga-Meister fix

Trotz, dass die Damen der Hawks vergangenes Wochenende bereits die Meisterschaft ausgiebig gefeiert hatten, war das Saisonziel noch nicht komplett erreicht. Ein ungeschlagener Meistertitel sollte her. Hierfür mussten die Hawks am Samstag, den 22.Juli 2017 zu ihren letzten beiden Spielen der Saison nach Karlsruhe reisen.

Spiel 1 vs. Mannheim

Im ersten Spiel des Tages starteten beide Teams mit jeweils einem Punkt im ersten Inning. Die Partie versprach spannend zu werden, nach dem es nach dem ersten Inning „nur“ 2:1 für Tübingen stand. Doch im dritten Inning platzte der Knoten auf Seiten der Hawks. Mit guten Schlägen, Walks, einer sicheren Defensive, sowie einem starken Pitching gelangen ihnen insgesamt sechs weitere Punkte zu erzielen. Mannheim erstarrte regelrecht im restlichen Verlaufe des Spieles und erzielte keinen weiteren Punkt. Tübingen hingegen legte im vierten Inning noch einmal zwei Punkte drauf, zum Entstand von 10:1.

Spiel 2 vs. Karlsruhe

Somit konnte nur noch das junge Team von Karlsruhe den Hawks die einzige Niederlage der Saison bescheren, doch dieses Spiel entschied sich bereits im zweiten Inning, nach einem Zwischenstand von 17:2.  Eine erneut starke Teamleistung und ein starkes Pitching entschieden diese Partie am Ende sehr deutlich mit 21:6 und dem somit zur vollsten Zufriedenheit des Coaches und der Mannschaft erfüllten Saisonziel 2017.

Sehr beeindruckend, war die Einstellung der Tübingerinnen, die trotz des bereits gesicherten Meistertitels, mit voller Konzentration und Ehrgeiz in die Begegnungen hineingingen.

20228858_10154733661378091_2353873115240093642_n

 

IMG_0972

Verbandsliga Jugend: Harter Kampf ohne Belohnung

In der Baseball Verbandsliga Jugend mussten sich die Tübingen Hawks am Samstag, dem 21.Juli 2017, den Neuenburg Atomics mit 12:15 geschlagen geben.

Sehr früh am Samstagmorgen reiste die Mannschaft der Tübingen Hawks ins Badische Neuenburg. Zum Leidwesen der Mannschaft wurde das Spiel auf dem sandigen Schülerspielfeld, ohne Mound, ausgetragen und nicht auf dem wunderschönen Hauptfeld. Der Starting Pitcher Leo Burrer hatte einige Probleme ins Spiel zu kommen und Kontrolle über den Ball zu bekommen. Auch der Rest der Mannschaft war etwas unkonzentriert. Ein Walk, ein Hit-by-Pitch, und ein Basehit bescherten den Neuenburgern eine 2-Run-Führung. Trotz einiger guter Plays, unter anderem ein Aus auf Home für die Battery Burrer und Kubina, konnten die Junghabichte die starke Offensive der Atomics nicht stoppen. Die gute Pitcherleistung und Defensive von Neuenburg, lässt zwar einige Hawks auf Base, von denen jedoch keiner die Homeplate erreichte. Hawks, immer noch ohne Punkte, trotz der Pitcherwechsel im vierten Inning gerieten mit weiteren 8 Runs ins Hintertreffen. Jedoch im fünften Inning , konnten endlich die Hawks einige gute Hits verbuchen. Angefangen mit einem Double von Tine Ebering, gefolgt von einem Single von Nikolai Fish. Nachdem der nächste Schlagmann Max Gold per Walk die erste Base erreichte, sorgte Kalle Michel, durch einen Hit dafür, dass Tine Ebering den ersten Run für Tübingen markierte. Leo Burrer konnte dank eines weiten Doubles ins Outfield zwei weitere RBI zu seinen Statistiken hinzufügen. Stand fünftes Inning: 3:14 für die Hawks. Die Gastgeber zeigen sich unbeeindruckt und legen mit 6 Runs nach. „Nie aufgeben!“ mahnt Coach Dorian Michel. Ein erneuter Pitcherwechsel bei den Hawks stoppt die starke Offensive der Badner. Endlich können die Hawks auftrumpfen. Viele Hits und Walks, dazu Fehler in der Defensive  der Atomics erlauben den Tübinger 9 Runs. Nach dem siebten Inning verkürzen die Hawks auf 12:15. Im Anschluss dominieren die Verteidigungen beider Mannschaften und auf keiner Seite können Punkte mehr erzielt werden. Somit gewinnen die Atomics das Spiel mit einem Endstand von 15:12.

Fazit: Gute Pitchingleistungen von Leo Burrer und Felix Kortenkamp. Offensiv stach Leo Burrer heraus, der 5-mal auf Base kam, dabei 2 Hits und 3 RBI hatte. Erwähnenswert auch die Leistungen von Christopher Lupas, Kai Kubina und Kalle Michel.

Für Tübingen spielte: Michel Kalle, Lupas Christopher, Burrer Leo, Kubina Kai, Kortenkamp Felix, Weiß Johannes, Ebering Tine, Fish Nikolai, Pokorny Luis, Gold Max, Maute Hannes.

Jugend VB Tübingen Hawks vs Karlsruhe Cougars 16.07.2017Leo

Baseball Verbandsliga Jugend: Hervorragende Pitcherleistung führt zum Heimsieg

Am Sonntag, dem16.Juli 2017 spielte die Jugendmannschaft der Tübingen Hawks zu Hause gegen die Karlsruhe Cougars. Eine bärenstarke Leistung unser Starting Pitchers Leo Burrer, war maßgeblich für den Endstand von 12:0 verantwortlich. Lediglich ein Walk und einen Hit konnten die Cougars dem Werfer der Tübingen Hawks abringen.

Das Spielbegann damit, dass Leo Burrer die ersten 3 Schlagmänner, jeweils per Strikeout, zurück auf die Bank im gegnerischen Dugout schickte. Sehr gute Schlagleistung und gewieftes Baserunning brachte den Hawks 4 Runs. Auch im zweiten und dritten Inning zeigte Leo eine starke Leistung. Er war an so gut wie jedem erzielten Out beteiligt. Die konstante Hawks Offensive brachte bis zum vierten Inning 7 Runs aufs Scoreboard. Die Cougars konnten dem Pitching und der Defensive nicht viel entgegensetzen und brachten keinen Runner auf die Base. Ein einziger Hit im vierten Inning führte zu einem Baserunner. Dessen Reise endete jedoch mit einem Aus auf Home. In den folgenden Innings gaben die Hawks nochmal richtig Gas am Schlag und konnten einige Punkte erzielen. Bei beiden Mannschaften erfolgte ein Pitcher Wechsel im sechsten Inning, der aber am Spielverlauf nicht viel änderte. Die Hawks gewannen die Partie mit Mercy Rule 12:0

Trainer Dorian Michel kommentierte voller Stolz auf seine Mannschaft: „Heute zeigte das Team, was in ihm steckt, auch wenn das auf Grund der hervorragenden Pitcher Leistung gar nicht von Nöten war. Nächste Woche wird noch mal hart trainiert, denn mit Neuenburg steht ein starker Gegner an“

Weitere Fotos findest du hier

Jugend VB Tübingen Hawks vs Karlsruhe Cougars 16.07.2017 Mannschaft

IMG_4309

Softball Nationalmannschaft U16: Anna-Lena Kortenkamp bei der EM in Ostrava, Tschechien

Das Team Deutschland hat knapp den 3. Platz bei der U16 EM verpasst. Im letzten Inning schaffte es das deutsche Team nicht die Läuferinnen vom 3. Und 2.Base nach Hause zu schlagen und somit mussten sie sich im Spiel um Platz 3 gegen Italien mit 7-6 geschlagen geben. Aus Tübingen gehört  Anna-Lena Kortenkamp (15 Jahre) zum Stammkader der Nationalmannschaft und lief bei jedem Spiel für Deutschland in der Starting Line up auf. Mit einem OBP von .500 und den meisten Walks wie Stolen Bases für Deutschland, sowie einer starken Defense Leistung (Fielding  average 1.000, Diving Catch gegen Tschechien) hat sie sich diesen Stammplatz verdient und den Trainerstab überzeugt. Die ersten Plätze haben diesmal Italien, Tschechien und Holland. Wir sind stolz, dass eine unserer Nachwuchsspielerinnen bei einem solchen Event für Deutschland gespielt hat. Doch Anna – Lena repräsentiert die Nachwuchsarbeit von Tübingen nicht nur in der Nationalmannschaft, sie spielt genauso für die Auswahlmannschaft von Baden-Württemberg, und neben 4 weiteren Tübinger Spielerinnen nutzt  sie ihr Zweitspielrecht und spielt neben der Verbandsliga in Tübingen auch noch in der 1. Bundesliga Softball für die Karlsruhe Cougars. Wir gratulieren der U16 Nationalmannschaft zum 4. Platz und insbesondere unserer Spielerin Anna-Lena Kortenkamp!

IMG_0704

Verbandsliga Jugend: Starker Sieg in Heidenheim

Am Sonntag, dem 9. Juli 2017 gewann die Hawks Jugend Mannschaft in der Verbandsliga gegen den Tabellen sechsten souverän mit 17:1 und bleibt damit Tabellendritter.

Bei schönem Baseballwetter konnte die Partie pünktlich beginnen, Leo Burrer als Starting-Pitcher für die Hawks brauchte ein Inning um warm zu werden und ließ einen Run zu. Es entwickelte sich ein schnelles und gutes Spiel für die Hawks. Leo machte seine Arbeit sehr gut, seine Mannschaft verteidigte das Feld vorbildlich und lässt keinen Heidenheimer auf Base. Die Offensivschlacht gegen die Heidenheimer ließ die Fan-Herzen höher schlagen und laut zujubeln. Im dritten Inning erzielten die Hawks 3 Runs, durch einen RBI von Christopher Lupas und Johannes Weiß, der einen 2-RBI Single im Feld platzieren konnte. Die dezimierte Mannschaft der Heideköpfe (vier fehlende Jugendspieler wurden mit Schülern aufgefüllt) war ziemlich ratlos gegen das konzentrierte Baserunning und die Schlagstärke der Tübinger. Im viertem Inning sorgte – bei Bases Loaded – ein starker Double von Basti Falthauser, mit dem er 3 RBI aufs scoresheet zauberte, nicht nur für Jubel auf der Tribüne, sondern auch im Dougout kochte die Stimmung über. Trotz erneutem Pitcherwechsel bei den Gastgebern kamen sie nicht in Schwung und die Hawks verbuchten 9 weitere Runs. In dem fünften und letzten Inning erzielten die Tübinger nochmals mal 3 Punkte und beendeten die Partie vorzeitig mit 17:1.

Fazit: Die Hawks erzielten insgesamt 14 Hits wobei die Gegner nur einen Hit verzeichnen konnten. Starkes pitching von Leo Burrer und Kalle Michel, gute und konzentrierte Defensive und in der Offensive starke Hits und aggressives Baserunning.

Schade dass die Saison bald zu Ende ist. Nur noch 2 Spiele in der Jugend Verbandsliga erwarten uns. Am Sonntag, den 16 Juli 2017 gegen Karlsruhe in Tübingen und am Samstag den, 22 Juli 2017 gegen Neuenburg.

Fotos findest du hier

IMG_0722a

Juniorenliga: Heidenheimer beweisen erneut ihre Stärke

Am Sonntag, dem 9. Juli 2017 spielte  die Juniorenmannschaft gegen die Heideköpfe aus Heidenheim. Trotz der 17:2 Niederlage ist der dritte Tabellenplatz nicht gefährdet.

Bereits zu Anfang des Spiels merkten die Habichte, dass es ein schweres Unterfangen werden würde die Heidenheimer Mannschaft zu besiegen. Eine erschreckend schwache Verteidigung war, trotz einigen sehr guten Aktionen, ausschlaggebend für die Niederlage. Viele Mental Errors und schlechte Würfe sorgten immer für Läufer auf den Bases. Des Weiteren konnten unsere Pitcher nicht an die gewohnte Leistung anknüpfen. Der Heidenheimer Pitcher machte seine Arbeit sehr gut und schickte direkt 10 unserer Spieler per Strike Out auf die Bank zurück. Ein paar gute Hits genügten nicht, um die Heidenheimer Defensive zu überkommen. Die 2 Tübinger Runs wurden durch einen Double von Sven Michel erzielt, mehr ließ die Defensive der Heideköpfe nicht zu. Nach sieben Innings geht das Spiel durch Mercy Rule  mit 17:2 zu Ende.

Fotos findest du hier