1.BL Playdowns Tübingen Hawks vs Bad Homburg Hornetts 16.08.2014  -005

Tübingen Hawks vs. Buchbinder Legionäre

Am 16. Mai ist es endlich soweit, die Tübingen Hawks eröffnen nach erfolgreichem Umbau am Ballpark und somit neuem Warning Track offiziell die Saison 2015, zuhause in Tübingen. Der Gegner am Samstag, die Buchbinder Legionäre, legten bis jetzt eine mit nur einem Verlust zu 11 erzielten Siegen tadellose Saison auf dem Rotsand hin. Mit Ivan Rodriguez als neuem Headcoach im Gepäck, er übernahm das Ruder letztes Jahr im Herbst von Martin Helmig, wollen die Oberpfälzer eine Art Neubeginn starten. Dies gelang ihnen diese Saison bereits sehr gut, und so liegen sie derzeit auf dem ersten Tabellenrang.
Einstellung, Disziplin und Struktur nennt der neue Headcoach als die wichtigsten Veränderungen, die er im Team vorgenommen hatte, so durften die Regensburger bereits das Training im letzten November wieder aufnehmen. Denn wer der Beste sein will, muss den Besten schlagen, so arbeitete er mit seinen Spielern stark an den individuellen Aufgaben, daran das Spiel für sie selbst zu verlangsamen und weiterhin Spaß am Spiel zu haben.
Am Sonntag, den 10. Mai verloren die Regensburger ihr erstes Spiel und eins der beiden Spiele des Doubleheaders gegen die Haar Disciples.
Ein gutes Zeichen für die Hawks? Wir werden sehen.

Die Tübingen Hawks laden herzlichen am Samstag, den 16. Mai zur Saison- und Stadioneröffnung. Mit offiziellem First Pitch von der ersten Bürgermeisterin Frau Arbogast, Ehrung unserer Top 100 Partner und vielen weiteren Überraschungen.

Play Ball!

Erstes Spiel:

Samstag 16.05; Beginn 13.00

Zweites Spiel:

Samstag 16.05; Beginn ca. 15:30

logo_hawks_startseite

Schlagstark

Am Freitagabend trafen die Hawks auf die Heidenheim Heideköpfe. Das Offensivspektakel brachte den Zuschauern ein wahres Festival an Runs. So hielten unsere Hawks am Schlag lange mit und brachten die Favoriten aus Heidenheim sogar in Bedrängnis. Am Ende mussten sie sich jedoch nach einem klaren 22:12 geschlagen geben.

Früh gingen die Heidenheimer in Führung. James McOwen erreichte nach einem Single von Simon Gühring die Homeplate und erzielte somit den ersten Punkt. Davon ließen sich unsere Jungs allerdings nicht beeindrucken und starteten ihre erste Offensivschlacht mit insgesamt 4 nach Hause gebrachten Punkten übernahmen sie die Führung. Heidenheim konterte allerdings stark und errangen im dritten Inning den Ausgleich.

Nach 7 abgegeben Runs im vierten Inning hieß es für die Habichte aus Tübingen, Kopf oben halten. 11:4 im Rückstand gaben sie ein Inning später, nach einem Solo Home Run einen weiteren Punkt ab. Bitter, auch für unser Starting Pitcher Kyle Waddell.

Doch ohne erbitterten Kampf gaben die Hawks noch kein Spiel ab, so erzielten sie nach RBI Doubles, von unter anderem Kyle Waddell und Clarence Brown im 6 Inning unglaubliche 8 Runs und erreichten das wohl nicht mehr geglaubte – sie glichen die Partie nach hohem Rückstand nochmal aus.
Im selben Inning gaben sie aber leider auch 5 Punkte wieder ab, erzielten im darauffolgenden keinen Run und gaben weitere 5 Runs ab. So wurde die hart umkämpfte Partie durch die 10-Run-Rule beendet und die Hawks fuhren ohne Punkte zurück ins Hotel.

Am Samstagmittag ging es dann frisch erholt zurück auf den Platz. Das defensiv schwache Spiel vom Vortag, drehte sich auf Seiten der Heideköpfe leider. Tyler Lockwood war am Samstag zu stark auf dem Mound.

Er ließ in sechs Innings nur 3 Hits zu, so kamen nur Timo Stolz, Kyle Waddell und Harold Castillo auf Base, konnten aber keine Punkte erzielen.
Die Gegenseite war dafür aber kontinuierlich stark und brachte durchgehend, die ersten fünf Innings Runs nach Hause.

Nach Angriff von den Hawks im 7. Inning und keinen erzielten Runs, lagen die Heideköpfe mit 12:0 im Vorsprung und das Spiel wurde erneut durch die 10-Run-Rule vorläufig beendet.

Erstes Spiel: 22:12
Zweites Spiel: 12:0

1024px-Floodlights

Flutlichter an in Heidenheim

Am Freitagabend kommt es in einem Nightgame zu dem Duell Tübingen Hawks gegen den Vizemeister aus Heidenheim, die Heideköpfe. Für unsere Habichte wird dies kein einfacher Einsatz. Die Heidenheimer legten bis jetzt eine vorzeigbare Saison hin, mit 5 Siegen zu 3 Verlusten, liegen sie derzeit auf dem 2. Platz in der Bundesliga Süd.

So haben sie sich dieses Jahr viel vorgenommen, der Titelgewinn liegt klar im Fokus und die deutschen Farben wollen sie im Europacup auch wieder würdig vertreten. „ Wir wollen dieses Jahr endlich wieder Deutscher Meister werden.“ so Trainer Klaus Eckle.

Mit den Neuzugängen Di Benedetto Jr. (ex Single-A Boston Red Sox) aus den USA mit italienischen Pass, sowie dem kanadischen Allrounder Aaron Dunsmore, welcher den Abgang von Andrew Smith, der dieses Jahr in den USA bleibt, kompensieren soll, haben sich die Heideköpfe zwei starke Neuzugänge mit an Bord geholt.

Außerdem haben sie mit Robert Gruber einen Abgänger im Team, welcher seine letzte Saison unbedingt mit einem Titelgewinn abtreten will.

Die Heideköpfe werden also kämpfen.

Einfach werden wir es Ihnen allerdings nicht machen. Mit Allan Attridge dem neuen Headcoach auf der Bank, blicken die Hawks motiviert nach vorne und werden den Heideköpfen alles entgegenwerfen, was wir zu bieten haben.

 

Beginn: am Freitag den 08.05

1 Spiel um: 19 Uhr in Heidenheim

2.Spiel um: ca 21.30

 

logo_hawks_startseite

Junioren holen 2 Siege am Doppelspiel-Wochenende

Am leider sehr verregneten 1. Mai spielten die Junioren ihr erstes Heimspiel in ihrer ersten Saison. Nach ein paar Feldarbeiten, war der Baseballplatz der Tübinger trotz Dauerregen bespielbar. Ein paar Eltern tummelten sich als wettertrotzende Fans unter dem Vordach der Cateringhütte. Starting Pitcher für die Tübinger war Philipp Munz, ihm folgte Heicko Bradin und als Relief Pitcher kam Paul Kubina auf den Mound. Nach 6 ½ Innings, aber doch fast 3 Stunden im Dauerregen, führten die Tübinger mit 17:6 und das Spiel wurde aufgrund der Ten-Run-Rule frühzeitig beendet.

Am Sonntag dann reisten die Junioren nach Sindelfingen, um dort erneut gegen die Squirrels anzutreten. Obwohl die Sindelfinger in Unterzahl spielten, taten sich unsere Junioren schwer davon zu ziehen. Nach 3 Innings führten die Jung-Habichte zwar mit 4:5, doch nachdem die Tübinger im 4.Inning nicht scorten, gingen die Eichhörnchen mit 6:5 in Führung. Im 6. Inning gelang den Habichten dann der Ausgleich zum 6:6.In Inning 7 und 8 blieben beide Teams punktelos. Dann Inning 9, letzte Chance für die Tübinger zu scoren, und damit das Spiel doch noch für sich zu entscheiden. Der 1. Schlagmann der Tübinger wurde am 1. Base ausgemacht, danach folgte Philipp Munz, dem ein wunderschöner Hit ins Rightfield gelang und es ihm ermöglichte die 2. Base zu erreichen. Danach kam Luca Helber an den Schlag. Die Gegner entschieden sich dafür ihn absichtlich zu walken, um ihm nicht die Möglichkeit zu geben den Ball zu schlagen und somit den benötigten Run zu scoren. Somit 1. und 2. Base besetzt bei nur einem Aus. Helber folgte Kubina an den Schlag, dem der am Schluss entscheidende Hit gelang, auf den Munz und Helber für Tübingen scorten. Kubina selber wurde am 2. Base ausgemacht, bei dem Versuch zu stehlen, danach noch ein Strike Out auf Tübinger Seite, was zum Wechsel führte und den Gastgebern die Möglichkeit zu punkten. Jetzt hieß es den knappen Vorsprung von nur 2 Runs ein letztes Mal zu verteidigen, um mit dem 3. Win in der Saison nach Hause zu fahren. Aufgrund von zu wenig Spielern, begannen die Gastgeber gleich mit einem automatischen Aus. Doch dem ersten Schlagmann auf Sindelfinger Seite gelang ein schöner Hit, durch den er das 2. Base erreichte. Walk für Schlagmann 2. Der Tübinger Pitcher Amando Dossow wollte den Sieg und ließ nichts mehr anbrennen , er beendete das Spiel mit 2 souveränen Strike Outs. Endstand nach 9 Innings 6:8 für Tübingen!!

Für Tübingen spielten: Amando Dossow, Sven Michel, Luca Helber, Felix Knapp, Paul Kubina, Kalle Zürn, Anna-Lena Kortenkamp, Karim Akel, Nicolai Marquardt, David Deutschmann, David Läwen

logo_hawks_startseite

Pokalspiel: Softball Damen verlieren Regenschlacht gegen Karlsruhe

Am 1.Mai erwartete die beiden Mannschaften ein Platz, in den viel Arbeit hineingesteckt werden musste um dieses Spiel überhaupt spielen zu können. An dieser Stelle noch ein Dankeschön an die Hawks Jugend für die tatkräftige Unterstützung.

Nachdem der Platz zum Spielen freigegeben wurde, starteten die Hawks mit Pitcherin Sina von Zepelin mit einer schnellen und sicheren Defensive. Im Gegenzug hatten die Hawks den besseren Start in der Offensive erwischt. Mit insgesamt 3 Punkten und einem Homerun von Kristin Schaible, konnte man sich erstmal einen kleinen Vorsprung sichern. Die Tübingerinnen waren nun voll motiviert, dem Pokalsieger von letztem Jahr den Weg in die nächste Runde so schwer wie möglich zu machen. Durch eine erneut konstante Defensive gelang es den Hawks schnell wieder an den Schlag zu kommen und den Vorsprung weiter auszubauen. Durch einen weiteren Punkt der Hawks stand es nun nach dem 2. Inning 4:0 für Tübingen.

Im darauf folgenden Inning konnten die Cougars den Abstand um zwei Punkte verkleinern und brachten somit die Spannung zurück ins Spiel. Den Hawks gelang es erstmal nicht weiter zu punkten. Bis zum Ende des 4. Innings blieb es ununterbrochen spannend und man konnte den wenigen Zuschauen zeigen, dass es sich lohnt sogar bei diesem Wetter Softball schauen zu gehen.

Das fünfte Inning brachte dann die Entscheidung gegen die Hawks. In diesem Durchgang punkteten die Cougars gleich 12-mal zum Zwischenstand von 15:5.Ab diesem Zeitpunkt, merkte man es den Hawks an, dass Sie keine Auswechselspielerinnen zur Hand hatten, was unter diesen Wetterbedingungen sehr viel Kraft kostete. Trotz allem bewiesen die Hawks noch einmal Teamgeist und erhöhten den Punktestand auf 15:9, dem die Cougars noch mit einem Punkt entgegenwirkten.

Der Endstand dieses Spiels: 16:9 für die Cougars aus Karlsruhe.

haar-tuebingen-preview_908x511

Was lange währt…

11 Innings hat es heute beim ersten Spiel des Doubleheaders unserer Habichte gegen die Haar Disciples gedauert, bis es zu einem Ergebnis kam. Ein einziger Run in diesem Spiel brachte dann die Entscheidung. Leider nicht für die Tübingen Hawks. Trotz Kyle Waddell, welcher am heutigen Tag ein echtes Arbeitstier auf dem Mound war und fast die kompletten 11 Innings durchgepiched hat und dabei nur einen Run erlaubte.

Kevin Trisl,schmiss die ersten 7 Innings auf der anderen Seite und war dabei keineswegs schwächer unterwegs, er warf ebenso alle Innings scoreless. Nach ihm kam Lukas Steinlein auf den Mound und machte dort den Sack zu, auch hier waren die Hawks unterlegen und kamen bei diesem Spiel mit keinem Run durch.

Im elften Inning kam nun Eriksen von den Disciples dank eines Hit by Pitch durch Kyle Waddell auf Base. Einen Error zufolge schaffte er es dann auf die dritte Base und punktete letztendlich durch einen weiteren Ball im Spiel.

Somit wurde das erste Spiel des Tages mit 1:0 für die Disciples entschieden.

Trotz Verlust des ersten Spieles gaben sich unsere Hawks nicht geschlagen und starten voller Motivation in das zweite Spiel.

Nachdem Jonas Pfannenbecker im dritten Inning den ersten Punkt für die Tübingen Hawks erzielen konnte, gab Daisuke Ikenaga im selben Inning leider 4 Punkte ab. Im nächsten Inning mussten sich die Hawks wieder geschlagen geben und ein weiterer Run kam durch.

Ikenaga pitchte die nächsten Innings aber unbeharrt stark weiter und lies keinen weiteren Run durch. Leider konnten die Hawks nicht mehr kontern und blieben auf dem 5:1 sitzen und mussten auch das zweite Spiel des heutigen Tages abgeben.

So fahren die Hawks trotz starker Leistung heute ohne gewonnenes Spiel wieder in die schwäbische Heimat zurück.

 

1. Spiel

Haar Disciples – Tübingen Hawks 1:0

2. Spiel

Haar Disciples  – Tübingen Hawks 5:1

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sportlerehrung der Sportkreisjugend Tübingen

Auch in diesem Jahr konnten wir Baseballer erfolgreiche Sportler zur Ehrung melden. Unsere Schülermannschaft 2014 wurde für den 1. Platz bei der Herbstmeisterschaft geehrt. Die Auswahlspieler Sven Michel, Amando Dossow, Kalle Michel, Hannes Stolz und Luca Helber wurden für die Platzierungen beim deutschen Länderpokal mit der baden-württembergischen Auswahlmannschaft in ihrer jeweiligen Alterklasse geehrt. Sven Michel und Amando Dossow zusätzlich für die Platzierungen bei den Europameisterschaften ihrer Altersklasse und Luca Helber für den 3. Platz bei den USSSA Gold Medal Games mit der DBA Mannschaft. Nach Leichtathletik und Schwimmen waren die Tübinger Baseballer gut vertreten und haben einen positiven Eindruck bei der Ehrung hinterlassen.

Bei der anschließenden Verlosung haben 4 Spieler der Tübingen Hawks gewonnen. Konrad Keicher einen Ball und eine Trinkflasche, Moritz Wendt einen Deutschland-Fan-Schal, Mika Ebering 2 Eintrittskarten zu den Walter Tigers und Luca Helber 10 Freikarten für das Tübinger Freibad.

Bleibt nur noch zu sagen: Herzlichen Glückwunsch und macht weiter so!!

schueler-game-gtg

Sieg für die Schüler zum Saisonauftakt

Die Schüler spielten auswärts gegen die Royals aus Gammertingen, die Jugend in Ulm gegen die Falcons und die Junioren in Heidenheim gegen die Heideköpfe. Für die Schüler war es das erste Spiel in der Saison und das gewannen sie deutlich mit 22:2. Kalle Michel startete als Pitcher. Den ersten zwei Schlagleuten aus Gammertingen gelangen gleich zwei Hits, die sie auch zu Runs ausbauen konnten, doch das sollten die einzigen in diesem Spiel bleiben. Die Tübinger konnten gleich nachlegen und holten bereits im ersten Durchgang 7 Runs. Danach folgten in den weiteren 3 Innings jeweils 5 Runs für die Jung-Habichte, die Gastgeber hingegen konnten keinen weiteren Run für sich verbuchen, und somit stand es nach nur 4 gespielten Innings 22:2 und das Spiel wurde aufgrund der Mercy-Rule frühzeitig beendet. Mika Ebering glänzte als zweiter Pitcher für die Tübinger und Brian Maier war mit 3 Singles und einem Double bester Tübinger Schlagmann an diesem Tag.

Für Tübingen am Start: Kalle Michel, Mika Ebering, Michel Gfrörer, Felix Kortenkamp, Konrad Keicher, Kevin Haustein, Christopher Lupas, Brian Maier, Toby Hoffmann, Vincenz Führmann, Bersan Ücler, Luis Koch, David Ciocirlan.

Leider konnten die beiden anderen Nachwuchsteams der Tübinger nicht an den Erfolg vom jeweiligen Saisonauftakt anknüpfen. Die Jugend spielte in Ulm gegen die SG Ulm/Sindelfingen. Die schlagkräftigen Falcons verbuchten einen Hit nach dem anderen auf ihrem Konto, wogegen die ersatzgeschwächten Habichte einfach nicht dagegen halten konnten. Die Jugend musste auf 3 ihrer Jugendspieler verzichten, da diese bei den Junioren aushelfen mussten, da hier Spieler aufgrund von Verletzungen und Schulveranstaltungen fehlten. Nach 6 gespielten Innings wurde die Partie mit 6:22 frühzeitig abgebrochen.

Für Tübingen pitchten Sven Michel und Amando Dossow, weiter spielten Leo Burrer, Paul Kautt, Matthias Glunkler, Frederik Vogt, Bastian Faltlhauser, Eric Hoffmann und James Dorning.

Auch die Junioren unterlagen deutlich in Heidenheim. Was in der letzten Woche noch gegen die SG Nagold/Herrenberg zugunsten der Tübinger auf dem Punktekonto stand, wurde am Samstag einfach umgedreht. In den ersten 3 Innings konnten die Tübinger noch mithalten, doch dann zogen die schlagstarken Heidenheimer davon und punkteten im 4. Inning 7 und im 5. nochmal 11 Runs. Endstand nach 5 Innings 8:27. Starting Pitcher Philipp Munz, weiterer Pitcher Paul Kubina.

Gespielt haben für Tübingen Karim Akel, Luca Helber, Felix Knapp, David Läwen, Anna Kortenkamp, David Deutschmann, Kalle Zürn und Eric Mayer.

Am kommenden langen Wochenende treffen die Junioren gleich zweimal auf die Sindelfingen Squirrels, am Freitag 1. Mai zu Hause um 11.00 Uhr und am Sonntag 3. Mai dann auswärts in Sindelfingen. Diesmal wollen sie wieder punkten!
Die Schüler haben am kommenden Samstag 2. Mai dann ihr erstes Heimdebüt um 11.00 Uhr gegen die Reds aus Stuttgart.